1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zoom Escaper: Sich einfach mal…

Wie erbärmlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie erbärmlich

    Autor: Brian Kernighan 09.04.21 - 12:55

    muss das Berufsleben von Leuten sein die so einen Schund brauchen um sich aus Meetings zu stehlen? Wenn ein Meeting erkennbar keinen Nutzen mehr für mich oder die anderen hat, schreibe ich kurz, dass ich jetzt raus muss/zum nächsten Meeting oder irgend sowas und bin weg was sinnvolleres arbeiten. Oder wenn mr wichtig dabei ist, schalte ich mich stumm und leg das headset daneben. Kamera hat bei uns sowieso fast niemand an, wozu auch (ich brauche den Dachboden der anderen und ihren 3 Monats-Bart nicht zu sehen).

    Störgeräusche machen viele Teilnehmer schon ganz von selbst und das nervt nur die restlichen Teilnehmer - weswegen man sie zum Glück muten kann. An die Namen der Störenfriede wird man sich aber noch gut erinnern und nicht im positiven.

    Insofern macht einen so ein Quatsch nur noch unbeliebter, einfach auflegen dürfte häufiger akzeptiert werden.

  2. Re: Wie erbärmlich

    Autor: demon driver 09.04.21 - 16:45

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein Meeting erkennbar keinen Nutzen mehr für
    > mich oder die anderen hat, schreibe ich kurz

    Du bist der Held. Und du glaubst, das könnte jeder und jede Bürotätige regelmäßig so machen, ohne Nachteile befürchten zu müssen?

  3. Re: Wie erbärmlich

    Autor: Brian Kernighan 10.04.21 - 08:32

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brian Kernighan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ein Meeting erkennbar keinen Nutzen mehr für
    > > mich oder die anderen hat, schreibe ich kurz
    >
    > Du bist der Held. Und du glaubst, das könnte jeder und jede Bürotätige
    > regelmäßig so machen, ohne Nachteile befürchten zu müssen?

    Kann ich nicht beurteilen ob das "jeder" kann. Aber ganz sicher bin ich mir, dass die Nutzung so einer Lug- und Betrug-App zu deutlich mehr Nachteilen führt.

  4. Re: Wie erbärmlich

    Autor: demon driver 10.04.21 - 11:49

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Brian Kernighan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn ein Meeting erkennbar keinen Nutzen mehr für
    > > > mich oder die anderen hat, schreibe ich kurz
    > >
    > > Du bist der Held. Und du glaubst, das könnte jeder und jede Bürotätige
    > > regelmäßig so machen, ohne Nachteile befürchten zu müssen?
    >
    > Kann ich nicht beurteilen ob das "jeder" kann.

    Das spielt aber schon eine Rolle dabei, wie sich

    > Aber ganz sicher bin ich
    > mir, dass die Nutzung so einer Lug- und Betrug-App zu deutlich mehr
    > Nachteilen führt.

    Du kannst "nicht beurteilen", wie sich für viele andere, die weniger privilegiert sind als du, das Arbeitsverhältnis konkret darstellt und wie sich das in dem Aspekt auswirkt, weißt aber, was zu mehr Nachteilen führen wird? Interessant.

    Ist dir übrigens aufgefallen, dass ich mich hier nirgendwo für die App ausgesprochen habe? Ich tu's auch hier jetzt ganz konkret nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
  3. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  4. IT Prozessmanager (m/w/d) Produktion und Druckstückmanagement
    Bayerische Versorgungskammer, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49€ (Vergleichspreis ca. 68€)
  2. 125€ (nur noch sehr wenige auf Lager. Vergleichspreis 150,13€)
  3. (u. a. Fractal Design Define S2 Black für 99,90€ + 6,99€ Versand statt ca. 140€ inkl...
  4. (u. a. Biomutant für 33,49€, Frostpunk für 6,49€, Uno für 4,99€, Police Simulator: Patrol...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

  3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


  1. 16:00

  2. 15:00

  3. 14:15

  4. 13:21

  5. 12:30

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:51