Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 GByte Blu-ray: Worauf 4K…

Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: Charles Marlow 13.09.13 - 10:20

    Dann stellt sich durchaus die Frage, ob die Einführung von 4K jetzt schon Sinn macht.

    Ganz davon zu schweigen, dass eine klare Mehrheit an DVD-Titeln bis heute nicht auf Blu-Ray angeboten wird und die Produzenten auch offensichtlich nicht die Absicht haben, ihre Klassiker in besserer Qualität zu remastern.

  2. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: trapperjohn 13.09.13 - 10:37

    In 99% der Haushalte macht 4k aufgrund von Sitzabstand und Bilddiagonale sowieso keinen Sinn...

    Evtl. könnte man noch 3D als einigermaßen vernünftigen Grund annehmen.

    4K lohnt sich sonst nur für den Handel.

  3. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: Endwickler 13.09.13 - 10:45

    trapperjohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 99% der Haushalte macht 4k aufgrund von Sitzabstand und Bilddiagonale
    > sowieso keinen Sinn...
    >
    > Evtl. könnte man noch 3D als einigermaßen vernünftigen Grund annehmen.
    >
    > 4K lohnt sich sonst nur für den Handel.

    Na, ich dagegen sehe den Abstand eher als zweitrangig an. Wenn man in einem Laden seiner Wahl direkt vor den Bildschirmen 4K und FullHD vergleicht, dann ist 4K schon sehr viel besser und man kann wesentlich mehr Details sehen, die bei FullHD immer noch unscharf sind. Das, was ich da verglich, waren keine speziellen Inhalte. So habe ich einen Film in FullHD angeschaut und mich doch leicht geärgert, weil das, was ich an dem Film in 4K so toll fand, hier als verwaschenes Element durchging.

  4. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: trapperjohn 13.09.13 - 11:21

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, ich dagegen sehe den Abstand eher als zweitrangig an. Wenn man in einem
    > Laden seiner Wahl direkt vor den Bildschirmen 4K und FullHD vergleicht,
    > dann ist 4K schon sehr viel besser und man kann wesentlich mehr Details
    > sehen, die bei FullHD immer noch unscharf sind.

    Und im Wohnzimmer stehst du dann alle paar Minuten vom Sofa auf, stellst dich direkt vor den TV, sagst "Wow!" und setzt dich dann wieder hin? Ab einem gewissen Abstand gibt es eben *keinen* sichtbaren Unterschied mehr zwischen bspw. 4k und Full HD.

    Wenn im typischen deutschen Wohnzimmer jetzt ein 40" Gerät steht und das Sofa 3m entfernt ist, hat man von 4k nur etwas, wenn man bspw. auf Klo muss oder sich Chips holt und dabei zufällig direkt am TV vorbeiläuft...

  5. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: Endwickler 13.09.13 - 11:24

    trapperjohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na, ich dagegen sehe den Abstand eher als zweitrangig an. Wenn man in
    > einem
    > > Laden seiner Wahl direkt vor den Bildschirmen 4K und FullHD vergleicht,
    > > dann ist 4K schon sehr viel besser und man kann wesentlich mehr Details
    > > sehen, die bei FullHD immer noch unscharf sind.
    >
    > Und im Wohnzimmer stehst du dann alle paar Minuten vom Sofa auf, stellst
    > dich direkt vor den TV, sagst "Wow!" und setzt dich dann wieder hin? Ab
    > einem gewissen Abstand gibt es eben *keinen* sichtbaren Unterschied mehr
    > zwischen bspw. 4k und Full HD.
    >
    > Wenn im typischen deutschen Wohnzimmer jetzt ein 40" Gerät steht und das
    > Sofa 3m entfernt ist, hat man von 4k nur etwas, wenn man bspw. auf Klo muss
    > oder sich Chips holt und dabei zufällig direkt am TV vorbeiläuft...

    Die "typischen deutschen Wohnzimmer", die ich kenne, haben da keine drei Meter Abstand. Außerdem schreibe ich nicht für alle sondern für mich, denn, mal echt, was weiß ich, was andere wollen oder haben?

  6. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: trust 13.09.13 - 12:03

    Mal andersrum gefragt, welchen nachteil hat 4k für euer komisches durchschnitts-Wohnzimmer? Ja genau, keinen. Nur das Rippen der 4k Filme dauert länger und auf das NAS passen weniger Filme drauf. Da das aber so wie so illegal ist, kann das auch nicht gezählt werden. Mein BluRay-Player kann auch DVDs abspielen und ein 4k-BluRay-Player wird es wahrscheinlich auch können und wenn nicht, BluRay-Player kosten nichts mehr.

    Ich habe übrigens 5m Abstand auf 65" und der nächste TV wird bestimmt größer. Ich sehe auch einen Unterschied vom 720p zu 1080p und ich würde auch garantiert einen zu 4k sehen (in meinem Wohnzimmer). Ich sehe bei Quake 3 auch einen unterschied zwischen 60 fps und 125 fps und nicht nur auf dm13 beim Sprung zum Megahealth, sondern immer, obwohl meine Menschlichen Augen das ja angeblich gar nicht sehen dürfen. Bla bla bla.

    Fazit:
    4k immer her damit und wenn in 10 Jahren mein TV abgeraucht ist, mal sehen, obs dann schon 4g gibt. Die Menschen werden schreien werden, dass man zwischen 2g und 4g keinen Unterschied sehen würde aber 1g ist ja schon arg Pixelig...

  7. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: trapperjohn 13.09.13 - 12:12

    Hier ist ein schöner Text mit Beispielrechnungen, der schön zeigt, wie dicht man vor einem 4k TV hängen müsste, um davon zu profitieren:
    http://carltonbale.com/does-4k-resolution-matter/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.13 12:13 durch trapperjohn.

  8. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: Cohaagen 13.09.13 - 12:42

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal andersrum gefragt, welchen nachteil hat 4k für euer komisches
    > durchschnitts-Wohnzimmer? Ja genau, keinen.

    Der Preis eventuell? Warum soll ich jetzt in eine noch sehr teure Technik investieren, die mir keine Vorteile bietet? Nur weil es auch keine Nachteile gegenüber den vorhandenen Geräten gibt?

  9. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.09.13 - 13:21

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trust schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal andersrum gefragt, welchen nachteil hat 4k für euer komisches
    > > durchschnitts-Wohnzimmer? Ja genau, keinen.
    >
    > Der Preis eventuell? Warum soll ich jetzt in eine noch sehr teure Technik
    > investieren, die mir keine Vorteile bietet? Nur weil es auch keine
    > Nachteile gegenüber den vorhandenen Geräten gibt?

    Wenn man bedenkt, dass neue TV Geräte auch oft nach 3 Jahren kaputt gehen, macht 4K derzeit so gut wie keinen Sinn. Würden die FullHD und 4K Gereäte gleich viel kosten, klar, dann nur her damit. Sonst ist das reine Geldverschwendung mit minimalem Mehrwert.

  10. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: Endwickler 13.09.13 - 13:24

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... auf das NAS passen weniger Filme drauf. Da das aber so
    > wie so illegal ist, kann das auch nicht gezählt werden.

    Hä? Wieso soll das illegal sein, wenn man sogar zu den Kaufdiscs einen Downloadcode für einen digitale Kopie in HD bekommt? Wo soll man die denn sonst hinpacken? Auf sein Handy?
    Mal davon abgesehen, dass diese legalen Downloadseiten manchmal ernste Probleme haben. Disney zum Beispiel funktionierte (Vielleicht ist das ja immer noch so) nur mit dem IE.

    > 4k immer her damit und wenn in 10 Jahren mein TV abgeraucht ist, mal sehen,
    > obs dann schon 4g gibt. Die Menschen werden schreien werden, dass man
    > zwischen 2g und 4g keinen Unterschied sehen würde aber 1g ist ja schon arg
    > Pixelig...

    Blinde werden immer argumentieren, dass niemand diese Bilder will. :-.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.13 13:24 durch Endwickler.

  11. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: Endwickler 13.09.13 - 13:26

    morningstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cohaagen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > trust schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mal andersrum gefragt, welchen nachteil hat 4k für euer komisches
    > > > durchschnitts-Wohnzimmer? Ja genau, keinen.
    > >
    > > Der Preis eventuell? Warum soll ich jetzt in eine noch sehr teure
    > Technik
    > > investieren, die mir keine Vorteile bietet? Nur weil es auch keine
    > > Nachteile gegenüber den vorhandenen Geräten gibt?
    >
    > Wenn man bedenkt, dass neue TV Geräte auch oft nach 3 Jahren kaputt gehen,
    > macht 4K derzeit so gut wie keinen Sinn. Würden die FullHD und 4K Gereäte
    > gleich viel kosten, klar, dann nur her damit. Sonst ist das reine
    > Geldverschwendung mit minimalem Mehrwert.

    Meine zuletzt gekauften HD-Fernseher laufen seit 5 und mehr Jahren und ich kenne auch kaum jemanden, dessen Gerät schon nach drei Jahren die Biege machte. Sind wir jetzt alle die Ausnahmen oder sind statistiken immer so fehlerbehaftet, dass man keine wirklich als wahr und gegeben annehmen kann?

  12. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: Endwickler 13.09.13 - 13:29

    trapperjohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier ist ein schöner Text mit Beispielrechnungen, der schön zeigt, wie
    > dicht man vor einem 4k TV hängen müsste, um davon zu profitieren:
    > carltonbale.com

    Gibt es da auch ein Fazit dazu von dir? Ich sehe nur, dass das ab 1,5m einen Unterschied machen kann, ob man 4k hat oder ob nicht.

  13. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: kkfjukr 13.09.13 - 13:55

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quake 3 auch einen unterschied zwischen 60 fps und 125 fps

    sicher tust du das auf deinem 60hz Monitor ;)

    Allgemein:
    Ab einem gewissen grad "sehen" nurnoch manche Leute den unterschied...
    Das nennt sich dann suggestion/plazebo-effekt....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.13 14:00 durch kkfjukr.

  14. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: Arcardy 13.09.13 - 14:29

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal andersrum gefragt, welchen nachteil hat 4k für euer komisches
    > durchschnitts-Wohnzimmer? Ja genau, keinen. Nur das Rippen der 4k Filme
    > dauert länger und auf das NAS passen weniger Filme drauf. Da das aber so
    > wie so illegal ist, kann das auch nicht gezählt werden. Mein BluRay-Player
    > kann auch DVDs abspielen und ein 4k-BluRay-Player wird es wahrscheinlich
    > auch können und wenn nicht, BluRay-Player kosten nichts mehr.
    >
    > Ich habe übrigens 5m Abstand auf 65" und der nächste TV wird bestimmt
    > größer. Ich sehe auch einen Unterschied vom 720p zu 1080p und ich würde
    > auch garantiert einen zu 4k sehen (in meinem Wohnzimmer). Ich sehe bei
    > Quake 3 auch einen unterschied zwischen 60 fps und 125 fps und nicht nur
    > auf dm13 beim Sprung zum Megahealth, sondern immer, obwohl meine
    > Menschlichen Augen das ja angeblich gar nicht sehen dürfen. Bla bla bla.
    >
    > Fazit:
    > 4k immer her damit und wenn in 10 Jahren mein TV abgeraucht ist, mal sehen,
    > obs dann schon 4g gibt. Die Menschen werden schreien werden, dass man
    > zwischen 2g und 4g keinen Unterschied sehen würde aber 1g ist ja schon arg
    > Pixelig...

    Braucht kein Mensch, ich seh auf meinem Fernseher nochnichtmal in HD. Eozu auch? Ausserdem hat 4K sehrwohl einen Nachteil: Die Kosten.

  15. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: trust 13.09.13 - 14:54

    Wieso sollte das Illegal sein? Kauf dir den Hobbit auf BluRay, schnapp dir ein Laptop mit BluRay-Laufwerk und begebe dich in die nächste Polizeiinspektion und führe den dort anwesenden Beamten vor, wie du den Film Kopierst. Die erklären dir dann den Rest.

  16. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: trust 13.09.13 - 14:57

    Ja, 60hz Monitor... Schau dir mal Fußball auf einem 800hz TV an und dann auf einem 100hz TV. Wenn du da keinen Unterschied bemerkst, kannst du ziemlich viel Geld sparen.

  17. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: trust 13.09.13 - 14:58

    Ja dann schau halt mal in HD. Es ist einfach schöner und wenn man lange genug in HD geschaut hat, will man kein SD mehr sehen. Brillenträger Putzen sich auch ständig die Gläser...

  18. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: march 13.09.13 - 15:01

    Es gab davon auch einige Tests habe aber auf die schnelle nur diesesn gefunden.
    http://youtu.be/hayxSD8Ww7k

    Der Heise Verlag hat z.B. mal auf der CeBit einen Test gemacht bei dem Kaum einer selbst bei sehr naher Betrachtung zuverlässig beim Blindtest zuverlässig sagen konnte was 720p und 1080p ist. Ab einer Bildschirmdiagonale von 60" soll es laut dem HDTV magazins erst sinn machen 1080p einzusetzen. Welche Diagonale brauchst du dann für 4k? Im Kino macht das Sinn aber bei privaten Haushalten halte ich das für den gleichen Mythos wie andere Hifi Mtyhen im Hifibereich die schon mehrfach durch Blindtests widerlegt wurden.

    Aber wenn der Markt da ist warum nicht?
    Auch Vitaminpräparate werden gekauft, auch wenn die meisten davon praktisch wirkungslos sind, da sie entweder nicht aufgenommen werden oder gleich wieder neutralisiert werden.

    Wenn man viel Geld ausgibt möchte der Kunde das gute Gefühl haben sein Geld gut angelegt zu haben und wenn das Ziel erreicht ist ist das auch auch gut.
    Placeboeffekt. Und gut für unsere Wirschaft...

  19. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: IT.Gnom 13.09.13 - 15:07

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trust schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal andersrum gefragt, welchen nachteil hat 4k für euer komisches
    > > durchschnitts-Wohnzimmer? Ja genau, keinen. Nur das Rippen der 4k Filme
    > > dauert länger und auf das NAS passen weniger Filme drauf. Da das aber so
    > > wie so illegal ist, kann das auch nicht gezählt werden. Mein
    > BluRay-Player
    > > kann auch DVDs abspielen und ein 4k-BluRay-Player wird es wahrscheinlich
    > > auch können und wenn nicht, BluRay-Player kosten nichts mehr.
    > >
    > > Ich habe übrigens 5m Abstand auf 65" und der nächste TV wird bestimmt
    > > größer. Ich sehe auch einen Unterschied vom 720p zu 1080p und ich würde
    > > auch garantiert einen zu 4k sehen (in meinem Wohnzimmer). Ich sehe bei
    > > Quake 3 auch einen unterschied zwischen 60 fps und 125 fps und nicht nur
    > > auf dm13 beim Sprung zum Megahealth, sondern immer, obwohl meine
    > > Menschlichen Augen das ja angeblich gar nicht sehen dürfen. Bla bla bla.
    > >
    > > Fazit:
    > > 4k immer her damit und wenn in 10 Jahren mein TV abgeraucht ist, mal
    > sehen,
    > > obs dann schon 4g gibt. Die Menschen werden schreien werden, dass man
    > > zwischen 2g und 4g keinen Unterschied sehen würde aber 1g ist ja schon
    > arg
    > > Pixelig...
    >
    > Braucht kein Mensch, ich seh auf meinem Fernseher nochnichtmal in HD. Eozu
    > auch? Ausserdem hat 4K sehrwohl einen Nachteil: Die Kosten.

    Wie immer, einer hat so blinde Zwiebeln wie ein Maulwurf, dass er mit einer Auflösung von 320x200 Pixeln interlaced und 16 Farben gut klar kommt und sagt das reicht.
    Aber das muss dann noch lange nicht auch für andere gelten.

  20. Re: Wenn man bedenkt, dass die DVD immer noch marktführend ist...

    Autor: vol1 13.09.13 - 15:42

    Was was man bekommt zu DVDs einen Downloadcode für eine drm freie MP4 Datei?? Wo?? Gerne auch per pm. Highly interested.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  2. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  3. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)
  4. (u. a. WD 2-TB-externe Festplatte für Xbox One für 90,10€, Asus Chromebook für 301,01€ )


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  2. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go
  3. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. ESTW: Software-Update legt Erfurt planmäßig 35 Stunden lahm
    ESTW
    Software-Update legt Erfurt planmäßig 35 Stunden lahm

    Am vergangenen Wochenende hat die Deutsche Bahn eines ihrer modernen elektronischen Stellwerke (ESTW) planmäßig vom Netz genommen, um die Software auszutauschen. Dafür musste der Erfurter Hauptbahnhof jedoch komplett vom Netz gehen, der wichtig für das VDE 8 ist.

  2. Fortnite: Epic Games streicht Unterstützung für DirectX 9
    Fortnite
    Epic Games streicht Unterstützung für DirectX 9

    Ab Season 10 läuft Fortnite endgültig nicht mehr mit DirectX 9, stattdessen muss die Grafikkarte mit DirectX 11 kompatibel sein. Von der Änderung dürften vor allem Spieler mit älteren Laptops betroffen sein.

  3. Microsoft: Neues Windows Terminal als Vorschau verfügbar
    Microsoft
    Neues Windows Terminal als Vorschau verfügbar

    Microsoft hat eine erste Vorschau auf das neue Windows Terminal für Windows 10 veröffentlicht. Die Open-Source-Anwendung bietet viele moderne Funktionen und eine einheitliche Oberfläche für mehrere Shells.


  1. 11:00

  2. 10:42

  3. 09:56

  4. 09:30

  5. 08:50

  6. 08:37

  7. 08:00

  8. 12:22