1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 25 Jahre Independence Day…

Die Fortsetzung war eine Zumutung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: Megamorf 20.09.21 - 09:06

    Ich bin ein Riesenfan des ersten Teils und als ein 2. Teil angekündigt wurde, schwang neben der Vorfreude auch etwas Angst mit. Leider hat die Angst sich dann bestätigt, denn sehenswert war der 2. Teil im Vergleich zum Ersten nicht. Von daher - wer wie ich ein verklärtes romantisiertes Bild vom Original in der Erinnerung hat, der sollte einen Bogen um den Nachfolger machen.

  2. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: AntonZietz 20.09.21 - 09:11

    Megamorf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ein Riesenfan des ersten Teils und als ein 2. Teil angekündigt
    > wurde, schwang neben der Vorfreude auch etwas Angst mit. Leider hat die
    > Angst sich dann bestätigt, denn sehenswert war der 2. Teil im Vergleich zum
    > Ersten nicht. Von daher - wer wie ich ein verklärtes romantisiertes Bild
    > vom Original in der Erinnerung hat, der sollte einen Bogen um den
    > Nachfolger machen.

    Liegt vielleicht auch einfach daran, dass du nun 20 Jahre älter bist.

  3. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: Megamorf 20.09.21 - 09:14

    Das würde ich nicht sagen, das Original schaue ich mir immer noch alle paar Jahre mal an. Der lässt sich noch immer ganz gut gucken.

  4. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: notnagel 20.09.21 - 09:20

    Megamorf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ein Riesenfan des ersten Teils und als ein 2. Teil angekündigt
    > wurde, schwang neben der Vorfreude auch etwas Angst mit. Leider hat die
    > Angst sich dann bestätigt, denn sehenswert war der 2. Teil im Vergleich zum
    > Ersten nicht. Von daher - wer wie ich ein verklärtes romantisiertes Bild
    > vom Original in der Erinnerung hat, der sollte einen Bogen um den
    > Nachfolger machen.


    Ich habe mir den ersten Teil letzte Woche zufällig mal angeschaut.
    Die Mankos von damals(imho) sind nicht besser gealtert:
    der "YO, ich bin immer WILL SMITH" und das überzogene Pathos,
    dazu gehört auch die Rede, abgerundet von glücklichen Afrikanern,
    die aus ihren Hütten rennen und den heldenhaften Amis zuwinken,
    reichte mir, um wieder abzuschalten.

    Dagegen ist der Nachfolger ganz ok - nun halt ohne den Bonus des Erstlings.

  5. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: sven-hh 20.09.21 - 09:24

    Naja, der Film is halt für die Amerikanische Zielgruppe konzipiert... und die sind IMMER die Retter der ganzen Welt und alle jubeln ihnen zu.

    Darum ist, in meinen Augen, der zweite Teil auch so ein Bauchklatscher geworden. Wie willst du die Welt nochmal spektakulär retten ohne dich groß anstrengen zu müssen..... CGI Budget hochdrehen und noch dünnere Charakter-Designs anlegen als bei Teil 1
    Hat Pacific Rim tatsächlich besser hinbekommen als ID4

  6. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: Snoozel 20.09.21 - 09:45

    > Naja, der Film is halt für die Amerikanische Zielgruppe konzipiert... und
    > die sind IMMER die Retter der ganzen Welt und alle jubeln ihnen zu.

    Eben, so sind doch eigentlich alle US Blockbuster... immer schön viel Drama und Action, ein paar Helden, schon ist der Amerikaner glücklich.
    Am besten noch mit Love-Story. Held trifft hübsche junge Frau, die ist natürlich Single (oder der bisherige Mann stirbt im Film und sie ist sofort drüber weg) und willig und sind sofort ein Herz und eine Seele.

    Inspiration 4 war doch genauso aufgezogen, schöön viel Herzschmerz und Schmalz.

  7. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: unbuntu 20.09.21 - 09:49

    Der erste Teil macht schon Spaß ist aber ultra-cheesy. Der 2. Teil ist eigentlich nur unnötig.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: sven-hh 20.09.21 - 10:00

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der erste Teil macht schon Spaß ist aber ultra-cheesy. Der 2. Teil ist
    > eigentlich nur unnötig.


    war halt ein cash-grab.... ich frag mich nur wer die ganzen plot-holes da reinstampfte, so das einige sachen quasi 1:1 wiederholungen waren... oder auch der forscher der, horidoo, spontan aus dem koma aufwacht und sofort an die arbeit geht....

    Naja, immerhin bleibt uns Teil 3 erspart wie die Amerikaner das Weltall befrieden....

  9. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: neocron 20.09.21 - 10:22

    Ja, der zweite war ein ganz dunkles Kapitel der Filmgeschichte ...

  10. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: Leviosa 20.09.21 - 13:46

    So schlecht war der 2te Film auch nicht, dem fehlten nur ein wenig die richtigen Schauspieler wie Will Smith. Also ich finds schade das wir wohl keinen 3ten Film kriegen wo sie den Alien Heimatplaneten besuchen, wäre interessant geworden wie sie das angestellt hätten.

  11. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: Pantsu 20.09.21 - 14:09

    Teil 1 ist phsyisch vorhanden: die Effekte und Modelle sind so gut, dass man keinesfalls Zweifel bekommt. Practical FX - beste!
    Teil 2 sieht aus wieder jeder Film "von heute", schwammiges Schrott-CGI, Farben gibt's nich, dämliche Besetzung, schlechte Laune.

    Dann lieber optimistischer Pathos. Ich weiß, ganz furchtbar für Deutsche, wir müssen alles dekonstruieren und uns selber kleinmachen. Wem nützt das was? Also irgendwie ... naja, muss jeder selber wissen :D
    Wobei diese Zeiten auch für Amerika längst gegessen sind, auch die müssen jetzt ihre Geschichte hassen. HAHA! Man muss die rote Gefahr eben doch ernstnehmen und sich nicht darauf ausruhen, dass man im Fernsehen immer gewinnt, während die Universitäten in Agitation und Zersetzung ausgebildete Sozialkonstrukteure ins echte Leben lassen und dort alles kaputtmachen.

    Der erste Teil erinnert an Zeiten, wo dieses Problem höchstens im Untergrund brodelte und nicht offensichtlich war. Und ja, ich mag das alte Amerika. Ich mag den alten Westen, und mir ist egal, wie das hintergründig zusammengehalten wurde, hauptsache es funktionierte ^_^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.21 14:11 durch Pantsu.

  12. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: Garius 20.09.21 - 14:29

    sven-hh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der erste Teil macht schon Spaß ist aber ultra-cheesy. Der 2. Teil ist
    > > eigentlich nur unnötig.
    >
    > war halt ein cash-grab.... ich frag mich nur wer die ganzen plot-holes da
    > reinstampfte, so das einige sachen quasi 1:1 wiederholungen waren... oder
    > auch der forscher der, horidoo, spontan aus dem koma aufwacht und sofort an
    > die arbeit geht....
    >
    > Naja, immerhin bleibt uns Teil 3 erspart wie die Amerikaner das Weltall
    > befrieden....
    Abwarten. In Gespräch war m.W.n. kein dritter Teil, jedoch die Entwicklung einer Serie. Das schlimmste haben wir also noch nicht hinter uns :D

  13. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: Hotohori 20.09.21 - 22:22

    notnagel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Megamorf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin ein Riesenfan des ersten Teils und als ein 2. Teil angekündigt
    > > wurde, schwang neben der Vorfreude auch etwas Angst mit. Leider hat die
    > > Angst sich dann bestätigt, denn sehenswert war der 2. Teil im Vergleich
    > zum
    > > Ersten nicht. Von daher - wer wie ich ein verklärtes romantisiertes Bild
    > > vom Original in der Erinnerung hat, der sollte einen Bogen um den
    > > Nachfolger machen.
    >
    > Ich habe mir den ersten Teil letzte Woche zufällig mal angeschaut.
    > Die Mankos von damals(imho) sind nicht besser gealtert:
    > der "YO, ich bin immer WILL SMITH" und das überzogene Pathos,
    > dazu gehört auch die Rede, abgerundet von glücklichen Afrikanern,
    > die aus ihren Hütten rennen und den heldenhaften Amis zuwinken,
    > reichte mir, um wieder abzuschalten.
    >
    > Dagegen ist der Nachfolger ganz ok - nun halt ohne den Bonus des Erstlings.

    Das sind eben amerikanische Filme, das muss man immer im Hinterkopf haben. Da stehen nun mal immer die Amis im Vordergrund, die Filme sind eben für diese gemacht und wir dürfen sie auch ansehen. So muss man das korrekterweise sehen.

    Und wenn man da drüber stehen kann, dann ist der Film netter Unterhaltung. Realistisch sowieso nicht, wie die meisten Ami Filme nicht. Gerade Actionfilme stellen sehr oft ein Amerika da, das so niemals existiert hat.

    Dennoch kann man auch in einem solchen Film einfach mitfeiern, aber halt für das Amerika in dem Film und nicht mehr und dabei bleibt es dann auch.

  14. Re: Die Fortsetzung war eine Zumutung

    Autor: Rezzi 22.09.21 - 10:50

    Kann mich nicht mehr an den zweiten Teil erinnern. Aber woran ich mich erinnern kann ist, dass es die schlechteste Fortsetzung eines Films ist die meine Augen je gesehen haben und dass ich verdammt enttäuscht war.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Systemadministrator*in (m/w/d) für IT-Basisdienste
    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
  3. IT Projektleiter Hardware-in-the-Loop(HiL) (m/w/d)
    MicroNova AG, Kassel
  4. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de