Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz…

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei

Wir haben zwölf smarte Lautsprecher mit Alexa oder dem Google Assistant getestet und waren überrascht, wie schwer es für einige Firmen aus der Hi-Fi-Branche ist, den Echo-Geräten Paroli zu bieten. Zwei Modelle, die nicht einmal so teuer sind, haben es dann aber doch geschafft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und der "große" Google Lautsprecher? (nicht Max) 2

    Thomas P. | 09.12.17 10:40 26.01.18 13:45

  2. Der perfekte smarte Speaker -> Homepod noch nicht erschienen.. 2

    nightmar17 | 07.12.17 15:08 03.01.18 09:16

  3. Wer hört ernsthaft mit den Dingern Musik? 14

    Flasher | 08.12.17 10:58 20.12.17 21:19

  4. Warum hast du einen smarten Lautsprecher? (Seiten: 1 2 ) 23

    johnDOE123 | 07.12.17 13:12 20.12.17 21:10

  5. weil Google den Herstellern verbietet, 4

    deus-ex | 08.12.17 08:01 10.12.17 15:09

  6. Ich benutze Amazon Echo für... 1

    Ugly | 10.12.17 11:33 10.12.17 11:33

  7. Der perfekte smarte Lautsprecher ... 7

    elcaron | 07.12.17 14:54 09.12.17 09:27

  8. Ich hätte gerne den Apple Homepod 4

    GourmetZocker | 07.12.17 18:40 08.12.17 21:31

  9. Akkustandabfrage UE 2

    Eggsy | 08.12.17 06:47 08.12.17 15:05

  10. Echo 2. Generation hört sich mit aktueller Firmware deutlich besser an 7

    TiTux | 07.12.17 14:01 08.12.17 15:01

  11. Spotify Problem... 2

    Dragostanii | 07.12.17 12:51 08.12.17 14:36

  12. der perfekte smarte lautsprecher ist offline - und dann ist er nicht mehr smart... 1

    NachDenker | 08.12.17 11:55 08.12.17 11:55

  13. Und - kann man schon 2

    mhstar | 07.12.17 18:50 08.12.17 10:10

  14. Solange Datenhändler diese Geräte vertreiben, bleiben sie für mich uninteressant. 9

    Stereo | 07.12.17 13:49 08.12.17 07:47

  15. Libratone 3

    hasselblood | 07.12.17 16:26 07.12.17 21:11

  16. Room for Improvement 1

    Anonymer Nutzer | 07.12.17 21:05 07.12.17 21:05

  17. Beste Kombination ist Dot und Soundlink2 1

    Kunze | 07.12.17 20:32 07.12.17 20:32

  18. Nimmt einem der Megablast von Ultimate auch die Beichte ab? 5

    Keridalspidialose | 07.12.17 12:58 07.12.17 16:12

  19. [Google Home] Lichtsteuerung (Steckdose + Deckenlampe) 2

    ibsi | 07.12.17 15:33 07.12.17 16:04

  20. @Golem Bast-Modelle mit Akku und wasserdichtem Gehäuse 2

    GeroflterCopter | 07.12.17 12:39 07.12.17 12:48

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. über Mentis International Human Resources GmbH, Region West-Thüringen
  2. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Stuttgart, Hamburg, Frankfurt am Main
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Aktion Mensch e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  2. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.
  3. (-67%) 9,99€
  4. 39,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

  1. Elektroautos: Asiaten auf dem Sprung
    Elektroautos
    Asiaten auf dem Sprung

    Wie Elektromobilität auf unseren Straßen aussieht, bestimmen in weiten Teilen asiatische Hersteller. Aus Japan, Südkorea und China setzen etablierte als auch komplett neue Marken zum Sprung an. Erstaunlicherweise versucht es auch eine europäische Marke über den Umweg Asien.

  2. WWDC 2019: iOS- und Mac-Apps sollen 2021 verschmelzen
    WWDC 2019
    iOS- und Mac-Apps sollen 2021 verschmelzen

    Apple will ein Entwicklerwerkzeug für universelle Apps präsentieren, mit dem iOS- und MacOS-Apps gleichermaßen entwickelt werden können. Die unterschiedlichen Betriebssysteme sollen aber bleiben.

  3. Sonos-One-Konkurrenz: Pure Discovr mit Akku und Airplay 2 kann sich klein machen
    Sonos-One-Konkurrenz
    Pure Discovr mit Akku und Airplay 2 kann sich klein machen

    Ein ungewöhnlicher Alexa-Lautsprecher kommt vom Audiounternehmen Pure. Der Discovr-Lautsprecher verkleinert seine Größe bei abgeschalteten Mikrofonen. Die weiteren Besonderheiten des smarten Lautsprechers sind der Akku, frei belegbare Tasten und die Unterstützung von Airplay 2.


  1. 09:29

  2. 08:56

  3. 08:41

  4. 08:01

  5. 07:44

  6. 07:30

  7. 20:46

  8. 20:30