Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz…

Echo 2. Generation hört sich mit aktueller Firmware deutlich besser an

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echo 2. Generation hört sich mit aktueller Firmware deutlich besser an

    Autor: TiTux 07.12.17 - 14:01

    Hallo,

    ihr hättet den Echo 2. Generation mit der aktuellen Firmware testen sollen, da hat sich einiges im Sound getan, seit der ersten Firmware.

  2. Re: Echo 2. Generation hört sich mit aktueller Firmware deutlich besser an

    Autor: ip (Golem.de) 07.12.17 - 15:48

    wir haben den Echo 2 mit der aktuellen Firmware getestet. Da gab es klanglich eine gewisse Verbesserung, aber im direkten Vergleich ist der Klang weiterhin schlechter als beim Echo der ersten Generation.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  3. Re: Echo 2. Generation hört sich mit aktueller Firmware deutlich besser an

    Autor: Dietbert 07.12.17 - 18:10

    Habe beide Geräte da und kann ich leider nur bestätigen.

    Dietbert I.

  4. Re: Echo 2. Generation hört sich mit aktueller Firmware deutlich besser an

    Autor: TiTux 08.12.17 - 07:25

    Tja, in einem Alexa Forum haben mehrere User den Sound verglichen und waren sich so ziemlich alle einig, dass der Sound durch die Firmware-Updates deutlich aufgebessert wurde, was die Ursprungsversion anging, aber das ist ja immer eine subjektive Geschichte.

    Der Konsens war, dass er mit den Updates im Prinzip an den Sound des Echos der 1. Generation ram kam.

  5. Re: Echo 2. Generation hört sich mit aktueller Firmware deutlich besser an

    Autor: Markus08 08.12.17 - 08:49

    TiTux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, in einem Alexa Forum haben mehrere User den Sound verglichen und waren
    > sich so ziemlich alle einig, dass der Sound durch die Firmware-Updates
    > deutlich aufgebessert wurde, was die Ursprungsversion anging, aber das ist
    > ja immer eine subjektive Geschichte.
    >
    > Der Konsens war, dass er mit den Updates im Prinzip an den Sound des Echos
    > der 1. Generation ram kam.

    Aber nur im Prinzip.
    Ich habe beide Echos zu Hause und kann bestätigen was Golem sagt.
    Der neue klingt etwas schlechter als die 1. Generation.

  6. Re: Echo 2. Generation hört sich mit aktueller Firmware deutlich besser an

    Autor: ip (Golem.de) 08.12.17 - 14:59

    die klanglischen Unterschiede fallen meist nur auf, wenn man beide Geräte im direkten Vergleich hört. Zwischen Echo 2 und Echo 1 respektive Echo Plus liegen schon Welten, wenn man die beide hört.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  7. Re: Echo 2. Generation hört sich mit aktueller Firmware deutlich besser an

    Autor: ip (Golem.de) 08.12.17 - 15:01

    danke für den Zuspruch. Leider ist es nicht möglich, die klanglichen Unterschiede für die Leser irgendwie zu transportieren - auch nicht in einem Video. Und die Unterschiede zwischen Lautsprechern fallen eben nur auf, wenn man sie miteinander vergleicht, anders geht es nicht.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Regensburg
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  4. MT AG, Großraum Düsseldorf-Köln-Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. (-43%) 11,49€
  3. (-5%) 23,79€
  4. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
    Google
    "Niemand braucht heute Gigabit"

    BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

  2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
    Telefónica
    Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

    Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

  3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
    Fixed Wireless Access
    Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

    BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


  1. 19:28

  2. 17:43

  3. 17:03

  4. 16:52

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:35

  8. 13:05