Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz…

Ich hätte gerne den Apple Homepod

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte gerne den Apple Homepod

    Autor: GourmetZocker 07.12.17 - 18:40

    Da er ja laut Tests am besten abschneiden soll und mir auch das Design gefällt.

    Allerdings kommt er mir nicht ins Haus, wenn er Apple Music only ist. Das wäre die absolute Frechheit. Damit würden sie sich doch viele einnahmen entgehen lassen.

    Oder hat sich da jemand ausgerechnet, dass mit weniger Käufer + Apple Music Abonnenten am Ende mehr Kohle herausspringt?

  2. Re: Ich hätte gerne den Apple Homepod

    Autor: AussieGrit 07.12.17 - 19:23

    Direkt am Gerät wirst du außer Apple Music keinen Streaming-Anbieter nutzen können. Es ist derzeit sogar noch unklar, ob der HomePod überhaupt ohne Apple Music (also zum Beispiel nur mit iTunes Käufen oder iTunes Match) funktioniert.

    Über AirPlay kannst du natürlich von iOS/macOS abspielen, aber wirklich "smart" ist das nicht.

  3. Re: Ich hätte gerne den Apple Homepod

    Autor: ip (Golem.de) 08.12.17 - 15:14

    > Da er ja laut Tests am besten abschneiden soll und mir auch das Design
    > gefällt.

    nur damit keine Missverständnisse aufkommen: Es gibt noch keine echten Tests vom Homepod und damit gibt es auch keine verlässlichen Aussagen zur Klangqualität. Apple hat auch in den USA noch keine Testmuster verteilt, da die Markteinführung des Homepod erstmal nach hinten verschoben wurde. Es gab einige Medien, die den Homepod bei Apple bei der Produktvorstellung ausprobieren konnten. Aber besonders bei Lautsprechern ist ein direkter Vergleich unabdingbar, um die Klangqualität vernünftig einschätzen zu können. Allerdings darf davon ausgegangen werden, dass der Klang bei einem Preis von 350 US-Dollar durchaus gut sein dürfte. Anfang nächsten Jahres wollen weitere Hersteller aber ebenfalls smarte Lautsprecher in diesem Preisbereich auf den Markt bringen. Einige davon haben mehr Volumen und diese könnten dann den Homepod klanglich mit Leichtigkeit übertreffen.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  4. Re: Ich hätte gerne den Apple Homepod

    Autor: GourmetZocker 08.12.17 - 21:31

    ip (Golem.de) schrieb:
    Anfang nächsten Jahres
    > wollen weitere Hersteller aber ebenfalls smarte Lautsprecher in diesem
    > Preisbereich auf den Markt bringen. Einige davon haben mehr Volumen und
    > diese könnten dann den Homepod klanglich mit Leichtigkeit übertreffen.

    ok, danke für die Info, dann warte ich noch ein Jahr oder zwei. Mittlerweile muss bei mir nicht mehr alle von Apple sein. The magic is gone.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  3. Eckelmann AG, Wiesbaden
  4. echion Corporate Communication AG, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00