Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa und Co.: Wirtschaftsverband…

Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.17 - 13:33

    ... sobald die neue Geräte verkaufen möchten ist das Ding ein teurer Briefbeschwerer...

  2. Re: Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

    Autor: Ugly 10.12.17 - 13:41

    Wie auch? Gegen Ausfälle gibt es keine 100 prozentige Garantie.

    Amazon verfolgt eine andere Strategie.

    Alle FireTV werden momentan Unterstütz. Jede Generation, da wird nichts deaktiviert. Amazon möchte seine Kunden an sich binden, das schaffen sie sogar bei mir sehr gut. Und neue Geschäftsfelder Gründen.
    Das ist nämlich der einzige Haken für mich bei der Sache. Was passiert wenn Amazon mir kündigt? Und die ganzen Geräte stehen dann hier nutzlos rum. Dann muss ich mir einen Alibi Account anlegen.

  3. Re: Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

    Autor: Lsm87 10.12.17 - 14:08

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sobald die neue Geräte verkaufen möchten ist das Ding ein teurer
    > Briefbeschwerer...

    Siehe DVB-T. Wieviele Haushalte haben nun zwar funktionstüchtige, aber unbrauchbare Geräte ?

  4. Re: Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

    Autor: maverick1977 10.12.17 - 14:57

    Ugly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle FireTV werden momentan Unterstütz. Jede Generation, da wird nichts
    > deaktiviert. Amazon möchte seine Kunden an sich binden, das schaffen sie
    > sogar bei mir sehr gut.

    Und wenn die Konkurrenz dann endlich aufgegeben hat, es keine mehr gibt, wird Amazon das wahre Gesicht zeigen! Denn erst dann brauchen sie keine Angst mehr zu haben, dass man zur Konkurrenz wechseln würde. Denn welche?

    Früher hat man Konzerne, die so mächtig wurden, einfach zersplittert. Heute rennen die Leute in Herden wie die Schweine zu ihrem Metzger und werden ausgenommen, bis aufs Blut. Und die Knallfrösche merken es nicht einmal.

  5. Re: Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

    Autor: mehrfachgesperrt 10.12.17 - 15:44

    Ugly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie auch? Gegen Ausfälle gibt es keine 100 prozentige Garantie.
    >
    > Amazon verfolgt eine andere Strategie.
    >
    > Alle FireTV werden momentan Unterstütz. Jede Generation, da wird nichts
    > deaktiviert. Amazon möchte seine Kunden an sich binden, das schaffen sie
    > sogar bei mir sehr gut. Und neue Geschäftsfelder Gründen.
    > Das ist nämlich der einzige Haken für mich bei der Sache. Was passiert wenn
    > Amazon mir kündigt? Und die ganzen Geräte stehen dann hier nutzlos rum.
    > Dann muss ich mir einen Alibi Account anlegen.

    Deshalb habe ich mir einen Google Home mini gekauft. Der ist schlauer und streamt auf meinen Receiver ohne Umwege über teure Harmony FB und irgendeinen Kack- Skill.

  6. Re: Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

    Autor: Coding4Money 10.12.17 - 17:50

    Genau, es wäre sicherlich sehr zielführend von Amazon, dass sie absichtlich ihre älteren Geräte unbrauchbar machen, so etwas lockt die Käufer in Massen an. Hmm... moment...

  7. Re: Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

    Autor: S-Talker 11.12.17 - 09:36

    Coding4Money schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, es wäre sicherlich sehr zielführend von Amazon, dass sie absichtlich
    > ihre älteren Geräte unbrauchbar machen, so etwas lockt die Käufer in Massen
    > an. Hmm... moment...

    Hmm... Moemtn... das passiert seit Jahren und die Kunden nehmen es nicht nur hin, die rennen los und kaufen das nächste Produkt. Smart-TV, IOT, Videospiele, Smartphones etc. etc. Viele Features diverser Produkte in diesen Kategorien sind bereits nach (deutlich) weniger als 10 Jahren nicht mehr verfügbar.

  8. Re: Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

    Autor: Coding4Money 11.12.17 - 12:22

    Die Frage war nicht, ob die alten Produkte noch verfügbar sind, sondern ob sie noch funktionieren oder absichtlich deaktiviert wurden. Dass Geräte irgendwann leider keine Updates mehr bekommen ist klar und dass Onlinespiele irgendwann die Server abgestellt bekommen, weil es sich nicht mehr lohnt, ist auch schon beim Kauf klar.

    Wir reden aber davon, dass ein funktionstüchtiges Gerät unbrauchbar gemacht wird, weil eine neue Version verfügbar ist. Dafür fallen mir gerade keine Beispiele ein.

  9. Re: Übrigens Amazon garantiert nicht die Verfügbarkeit von Alexa...

    Autor: Nullmodem 11.12.17 - 14:02

    Coding4Money schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage war nicht, ob die alten Produkte noch verfügbar sind, sondern ob
    > sie noch funktionieren oder absichtlich deaktiviert wurden. Dass Geräte
    > irgendwann leider keine Updates mehr bekommen ist klar und dass
    > Onlinespiele irgendwann die Server abgestellt bekommen, weil es sich nicht
    > mehr lohnt, ist auch schon beim Kauf klar.
    >
    > Wir reden aber davon, dass ein funktionstüchtiges Gerät unbrauchbar gemacht
    > wird, weil eine neue Version verfügbar ist. Dafür fallen mir gerade keine
    > Beispiele ein.

    DVBT

    nm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaltbau GmbH, München
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19