1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Echo Studio im Test…

Gruseliges Design

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Gruseliges Design

    Autor: snatz 06.11.19 - 22:20

    ... wer stellt sich so etwas ins Wohnzimmer? Da haben meine Sonos-Speaker aber einen deutlichen höheren WAF!

  2. Re: Gruseliges Design

    Autor: KraftKlotz 06.11.19 - 22:58

    Empfinde ich genau andersrum

  3. Re: Gruseliges Design

    Autor: eXistenZ1990 07.11.19 - 07:08

    snatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wer stellt sich so etwas ins Wohnzimmer? Da haben meine Sonos-Speaker
    > aber einen deutlichen höheren WAF!


    Bin genau anderer Meinung, aber so sind die Geschmäcker.

  4. Re: Gruseliges Design

    Autor: VDSLKiste 07.11.19 - 10:33

    Ich verstehe auch die aufgerufenen Preise für diese einzellautsprecher nicht.
    Ist das nicht etwas teuer? Für nen einzelnen Lautprecher?

  5. Re: Gruseliges Design

    Autor: Oktavian 07.11.19 - 10:43

    > Ich verstehe auch die aufgerufenen Preise für diese einzellautsprecher
    > nicht.
    > Ist das nicht etwas teuer? Für nen einzelnen Lautprecher?

    Wenn es nicht der Preis ist, den Du Dir vorstellst, solltest Du es nicht kaufen. Es gibt Regalboxen für 20 EUR. Nur sind die dann nicht smart und Du brauchst ein externes Zuspielgerät.

    Ich hab für meine Echos zu um die 100 pro Stück augegeben, ich finde, sie sind das wert. Wenn der hier vorstellt deutlich besser klingt und das einem zusätzliche 100 wert ist, warum nicht. Und wem es das nicht wert ist, der lässt es halt.

  6. Re: Gruseliges Design

    Autor: Bouncy 08.11.19 - 08:50

    VDSLKiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe auch die aufgerufenen Preise für diese einzellautsprecher
    > nicht.
    > Ist das nicht etwas teuer? Für nen einzelnen Lautprecher?
    200¤ für nen Aktivlautsprecher mit WLAN, BT, TOSLINK und Zigbee? Und ich bin mir sicher, das geht am Black Friday für 150-160¤ weg. Das ist imho ziemlich gut für diese Featurepalette...

  7. Re: Gruseliges Design

    Autor: mainframe 12.11.19 - 10:10

    Ich hol mir da lieber noch einen Yamaha Musiccast 20.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. SAP Logistik-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Bielefeld
  3. SAP WM/EWM-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Kassel
  4. Augenoptiker als technischer Kundenberater (m/w/d) Hardware / Software
    Rodenstock GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Art of Rally für 11€, Mable and the Wood für 2,20€, REZ PLZ für 2,20€)
  2. täglich wechselnde Angebote
  3. u. a. Assassin's Creed Valhalla - Deluxe Edition für 28,99€, Devil May Cry 5 Deluxe + Vergil...
  4. 54,99€ statt 79,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"