1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Echo Studio im Test…

So testen wir

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So testen wir

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.19 - 15:52

    Fehlt mir als Abschnitt.

    Mich würde vor allem interessieren, ob Hörvergleiche im Blindtest passieren oder die persönliche Voreingenommenheit des Hörers die Positionierung bestimmt hat.

    Das gleiche übrigens auch bei Fernsehern oder Handys. Ist das Bild wirklich besser oder ist das nur das erwartete Gefühl, wenn „5K“ auf dem Handy steht?

    Jedenfalls hat Golem in den Tests von Handys geschrieben*, dass sie das Display eines Gerätes schon allein deshalb abwerten, wenn es nicht die erwartete (von anderen Handys gewöhnte) Auflösung besitzt. Völlig unabhängig davon, ob die Auflösung passt oder nicht.
    So etwas wirkt sich dann natürlich auch auf das subjektive Empfinden der Darstellung aus.

    Ich würde mir daher wünschen, wenn Golem offen legen würde, wie sie testen und ob irgendwann mal - wenigstens aus journalistischer Verantwortung heraus - angedacht ist, Dummies zu benutzen, um den Hersteller zu verschleiern.


    *bevor der Kommentar wieder zu unrecht wegen angeblicher Unterstellung gelöscht wird: beispielhaft der Test des iPhone 11, in dem die Auflösung - obwohl weiter gestochen scharf - als nicht mehr zeitgemäß abgewertet wurde. Begründung war kein technischer Fakk, sondern nur der Verweis auf die Konkurrenz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.19 15:57 durch con2art.

  2. Re: So testen wir

    Autor: solaris1974 06.11.19 - 16:05

    con2art schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehlt mir als Abschnitt.
    >
    > Mich würde vor allem interessieren, ob Hörvergleiche im Blindtest passieren
    > oder die persönliche Voreingenommenheit des Hörers die Positionierung
    > bestimmt hat.
    >
    > Das gleiche übrigens auch bei Fernsehern oder Handys. Ist das Bild wirklich
    > besser oder ist das nur das erwartete Gefühl, wenn „5K“ auf dem
    > Handy steht?
    >
    > Jedenfalls hat Golem in den Tests von Handys geschrieben*, dass sie das
    > Display eines Gerätes schon allein deshalb abwerten, wenn es nicht die
    > erwartete (von anderen Handys gewöhnte) Auflösung besitzt. Völlig
    > unabhängig davon, ob die Auflösung passt oder nicht.
    > So etwas wirkt sich dann natürlich auch auf das subjektive Empfinden der
    > Darstellung aus.
    >
    > Ich würde mir daher wünschen, wenn Golem offen legen würde, wie sie testen
    > und ob irgendwann mal - wenigstens aus journalistischer Verantwortung
    > heraus - angedacht ist, Dummies zu benutzen, um den Hersteller zu
    > verschleiern.
    >
    > *bevor der Kommentar wieder zu unrecht wegen angeblicher Unterstellung
    > gelöscht wird: beispielhaft der Test des iPhone 11, in dem die Auflösung -
    > obwohl weiter gestochen scharf - als nicht mehr zeitgemäß abgewertet wurde.
    > Begründung war kein technischer Fakk, sondern nur der Verweis auf die
    > Konkurrenz.

    +1!!!!!

  3. Re: So testen wir

    Autor: ip_toux 06.11.19 - 16:19

    +1

  4. Re: So testen wir

    Autor: nightmar17 06.11.19 - 16:48

    +1
    Mich stört das schon länger.
    Vor einigen Jahren habe ich mal bei einem Handytest (zu der Kamera) gelesen, dass das Bild von einem Samsung Galaxy S2? oder S3 besser war, weil es kräftigere Farben geliefert habe.
    Obwohl die Farbdarstellung vom original extrem abwich, wurde dafür ein Handy von HTC schlechter behandelt.

    So Blindtests würde ich ebenfalls begrüßen, so würden sich die Tester von den Marken/Preisen nicht beeinflussen lassen.

  5. Re: So testen wir

    Autor: ip (Golem.de) 06.11.19 - 17:08

    > Fehlt mir als Abschnitt.
    >
    > Mich würde vor allem interessieren, ob Hörvergleiche im Blindtest passieren

    sorry, die Angabe war durch einen Fehler im Test vergessen worden und ist jetzt nachgetragen worden. Ja, wir testen Lautsprecher im Blindtest. Hierbei hören üblicherweise zwei Redakteure alle im Test befindlichen Lautsprecher, ohne zu wissen, welcher gerade was abspielt.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  6. Re: So testen wir

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.19 - 18:13

    Wird das, wie formuliert, auch auf andere Geräte ausgeweitet?

  7. Re: So testen wir

    Autor: Grolox 07.11.19 - 12:53

    hallo con2art....
    nett zu lesen , werden deine Kritiken auch immer gelöscht
    wenn es Golem nicht passt ....lol



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.19 12:53 durch Grolox.

  8. Re: So testen wir

    Autor: lock_ 07.11.19 - 13:45

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hallo con2art....
    > nett zu lesen , werden deine Kritiken auch immer gelöscht
    > wenn es Golem nicht passt ....lol

    offensichtlich ja nicht! O_o

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. TECE GmbH, Emsdetten
  3. Acsys Lasertechnik GmbH, Mittweida
  4. AUTHADA GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 4,87€
  3. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

  1. Förderprogramme: Nur 14 Prozent der Schüler haben Chance auf Leih-Laptop
    Förderprogramme
    Nur 14 Prozent der Schüler haben Chance auf Leih-Laptop

    Die Möglichkeit, Notebooks an Kinder zu verleihen, wird von Schulen oft nicht genutzt. Erst rund die Hälfte der Schulträger haben bisher das zusätzliche Förderprogramm des Bundes für mobile Endgeräte für Schüler in Anspruch genommen.

  2. Apple: Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    Apple
    Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro

    Die Bauteile von Apples iPhone 12 Pro sind insgesamt 341 Euro wert. Die meisten Teile kommen aus Südkorea, gefolgt von Europa und den USA.

  3. Chip-Netztest: Telefónica steigert Netzqualität um 25 Prozent
    Chip-Netztest
    Telefónica steigert Netzqualität um 25 Prozent

    Die Netzbetreiber standen in diesem Jahr unter Druck von der Bundesnetzagentur, durch den 5G-Start und die Coronapandemie. Darum wurde endlich etwas massiver ausgebaut.


  1. 15:13

  2. 14:33

  3. 13:57

  4. 12:50

  5. 12:04

  6. 11:45

  7. 10:41

  8. 10:15