Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Fire TV: Nicht…

Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: Lebostein 22.10.14 - 10:04

    solange es solche Angebote noch gibt, nutze ich sie.
    Am liebsten wäre mir jedoch folgende Variante:

    1. Film kaufen
    2. Film runterladen und speichern
    3. ohne DRM auf beliebigen Geräten ansehen

    Bei Musik geht das (Amazon, iTunes usw.). Warum kriegen die das bei Filmen nicht auf die Reihe? Entweder ich muss mir ne DVD/Blu-ray kaufen oder ich begebe mich in Abhängigkeit eines Anbieters, der jederzeit den Film aus dem Sortiment entfernen kann oder auch mal nicht erreichbar ist. Ich möchte den gekauften Film sehen, wo und wann ich will, auch ohne Netzanbindung.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.14 10:12 durch Lebostein.

  2. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.14 - 10:16

    geht doch mit DVDs?

  3. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: Sebbi 22.10.14 - 11:17

    Vermutlich bräuchte es dann Geräte mit Terabytes an Speicher. Nicht praktisch (bei einem FireTV), aber als Option auf einem Netzlaufwerk oder per USB-Festplatte wäre das schon super.

    Die können unmöglich Angst haben, dass das eine Quelle für Raubkopierer sein könnte. Filme gibt es doch schon viel früher in Tauschbörsen, als sie bei Netflix, Prime & Co erscheinen. War bei Musik ja auch immer so ... niemand hat Dateien aus iTunes "geknackt" und dann online gestellt ...

  4. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.14 - 11:36

    die können die Hardware nur deswegen so günstig anbieten, weil sie damit ihren Dienst subventionieren. Wenn ich also schön meine Platten anschließen kann, ist der Sinn dahin.

  5. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: The_Soap92 22.10.14 - 11:37

    Ihr überseht einen entscheidenden Fakt: Die Lizenzrechtslage bei Filmen ist so viel unterschiedlich zu Musik. Die Produzenten, Regisseure, Musiklizenzhaber usw. haben alle ihre Rechte an Filmen und Serien, sich da einig zu werden ist um einiges schwieriger. Und dann ist da noch die Sache des Geldes. Für 8 ¤ krieg ich entweder eine normale Bluray oder ich schau 1 Monat lang jeden Abend einen Film. Von was haben die Produzenten wohl mehr Geld?

  6. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: The_Soap92 22.10.14 - 11:39

    Ich würd dir ja zustimmen, aber wieviel zahlst du für ne Bluray? Sagen wir im Schnitt 10 ¤? Dafür bekomme ich bei Netflix schonmal jeden Monat unbegrenzten Zugriff auf die angebotenen Filme. Sagen wir sie bieten 1000 an, davon will ich die Hälfte gucken. macht also 500 Filme für 10, anstatt 1 für 10. Hört sich für mich nach einem Vorteil an.

  7. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.14 - 11:43

    Nur, wenn deine Auswahl bei Netflix auch vertreten ist.

    Und: Auch in 20 Jahren kannst du deine BluRay noch schauen, was mit Netflix bis dahin ist - wer weiß das schon?

  8. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: The_Soap92 22.10.14 - 11:55

    hab ja geschrieben, ca. die Hälfte wäre dabei. Allein bei den ganzen Serien die ich bei Prime geschaut habe, hat sich das Geld schon gelohnt.

    Filme von denen ich weiss dass ich sie in 20 Jahren noch sehen will, würde ich auch auf Bluray kaufen. Aber jeden einzelnen Film der mich interessiert? Einfach nur unwirtschaftlich...

  9. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: kendon 22.10.14 - 12:27

    Weils in 20 Jahren auf keinen Fall mehr Streaming-Anbieter geben wird...

    Gegenfrage: was machst Du in 20 Jahren mit deiner BluRay, wenn es keine Player mehr dafür gibt? Die Industrie wird das Format aussterben lassen, schau Dir den Markt für VHS an...

  10. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.14 - 12:30

    Die wahrscheinlich schon, aber werden die meine Filme noch im Angebot haben?

    Ich habe ja eine private Kopie erstellt, die ich mir jederzeit auch am Rechner ansehen kann.

  11. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: The_Soap92 22.10.14 - 12:33

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wahrscheinlich schon, aber werden die meine Filme noch im Angebot
    > haben?
    >
    > Ich habe ja eine private Kopie erstellt, die ich mir jederzeit auch am
    > Rechner ansehen kann.

    Und in 20 Jahren könnts auch sein, dass dein PC die Formate nicht mehr wiedergeben kann. Oder die Peripherie das nicht mehr anzeigt. Z.B. gibt es jetzt schon TVs, die keinen Scart-Anschluss mehr haben. In 20 Jahren gibt es vielleicht Hologramm-Blabla-Dinger, die alte Formate nicht mehr wiedergeben.

    Was ich sagen will ist: Kauf die Filme auf Bluray, mach das ruhig, aber Streaming ist preislich gesehen ein echter Vorteil. Und wenn mir etwas sehr gut gefällt, kann ich das immer noch nachkaufen, damit ichs für immer hab. Zweigleisig ist da der richtige Weg, finde ich.

  12. Re: Ich weiß schon, warum ich mir weiterhin Filme auf physischen Datenträgern kaufe....

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.14 - 12:53

    Zweigleisig ist vermutlich gar nicht so verkehrt.

    Ich begebe mich nur ungern in die Abhängigkeit eines Anbieters ;)
    Der PC, den ich jetzt habe, wird das auch in 20 Jahren noch schaffen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  3. über Hays AG, München
  4. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  2. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)
  4. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55