Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Fire TV Stick 4K mit…

Performance nimmt ab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Performance nimmt ab

    Autor: xri12 03.10.18 - 21:08

    Kommt es nur mir so vor oder wird die Fire TV Hardware stetig langsamer? Wir hatten den Stick der ersten Generation und dieser bräuchte zum booten schon eine Ewigkeit, dann haben die Menüs nicht geladen und auch das Cachen dauerte anfangs länger.
    Der Stick der Zeiten Generation war Performancetechnisch ein rießen Unterschied...bis wir vor einigen Tagen ein Update erhalten haben. Seit dem laden die Streams nur verzögert oder gar nicht mehr richtig.

    Da frägt man sich schon ob hier absichtlich gebremst wird um die neue Hardware verkaufen zu können....

  2. Re: Performance nimmt ab

    Autor: asdgeasfg 03.10.18 - 21:23

    kenn ich. ich hab noch den ersten und hab das Gefühl, dass auch immer mehr apps hängen und teilweise in der netflix app auch die streams...

    weiß jemand ob die alten Fernbedienungen ohne Mikrofon auch mit den neueren funktionieren würden?

  3. Re: Performance nimmt ab

    Autor: ibecf 03.10.18 - 22:24

    Die ältern FireTV Sticks waren performancetechnisch schon zu Release im untern Level, mehr kann man für den Preis nicht mehr erwarten,

    Das die immer träger werden liegt vor allem am Unterbau von FireTV Android, das mit jedem Update mehr Resourcen frisst, auch werden die Apps immer umfangreicher.

    Und wenn man sich die technischen Daten anschaut, gerade das die 1 GB Ram haben, das ist für Android eigentlich zu wenig.

    Aber das ist nur meine Einschätzung

  4. Re: Performance nimmt ab

    Autor: Niaxa 03.10.18 - 22:49

    Als der letzte Stick raus kam, gab's auch ein Update. Damit wurde der ältere Stick gefühlt 200% schneller. Es sollte aber klar sein, das dies eben nicht immer der Fall sein kann. Das Fire TV Android OS wird auch immer umfangreicher. Und mit gering gehaltener grafischen Oberfläche reichen für Android 1GB RAM locker.

  5. Re: Performance nimmt ab

    Autor: forenuser 03.10.18 - 23:23

    Also zumindest bei mir läuft die 1. Gen Fire-Box wie am ersten Tag zügig schnell.

    Ich habe aber nicht viele "Apps" drauf, Spiele gar nicht. Liegt vielleicht daran.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: Performance nimmt ab

    Autor: xri12 04.10.18 - 06:59

    Apps haben wir keine drauf, aber vll sollten wir die Sticks einfach mal zurücksetzen. Das man keine Performancemonster erwarten kann ist klar, aber wenn das Laden vom Interface ca. Eine Minute dauert und Streams nicht mehr ohne ständiges Nachladen auskommen, dann ist doch etwas nicht in Ordnung...

  7. Re: Performance nimmt ab

    Autor: ChriDDel 04.10.18 - 07:45

    Die 1G Box hab ich auch noch. Die läuft noch gut. Das WLAN ist etwas schwach, aber OK.
    Den 1G Stick habe ich ausgetauscht, weil der mit den neuen FireOS Versionen total überfordert war.

  8. Re: Performance nimmt ab

    Autor: A4tW 04.10.18 - 10:32

    asdgeasfg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > weiß jemand ob die alten Fernbedienungen ohne Mikrofon auch mit den neueren
    > funktionieren würden?

    Ja, geht. Habe 1. und 2. Generation im Besitz, die Fernbedienung ohne Mikrofon lässt sich einwandfrei koppeln. Nur ist sie deutlich minderwertiger in der Hand als die Neue, aber das ist ja eher Komfort-Sache.

  9. Re: Performance nimmt ab

    Autor: zwangsregistrierter 04.10.18 - 11:42

    A4tW schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > asdgeasfg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > weiß jemand ob die alten Fernbedienungen ohne Mikrofon auch mit den
    > neueren
    > > funktionieren würden?
    >
    > Ja, geht. Habe 1. und 2. Generation im Besitz, die Fernbedienung ohne
    > Mikrofon lässt sich einwandfrei koppeln. Nur ist sie deutlich
    > minderwertiger in der Hand als die Neue, aber das ist ja eher
    > Komfort-Sache.

    Es gibt eine Fernbedienung ohne Wanze? Wusste ich gar nicht. Kann man die irgendwo kaufen?

  10. Re: Performance nimmt ab

    Autor: Dedl 04.10.18 - 16:19

    Die Fire-TV Box 1.gen ist ja auch immer noch mit das zweitschnellste Gerät, dass sie bisher rausgebracht haben. Ca. genauso schnell wie die 3. Box und schneller als alle Sticks bisher. Kann halt nur HD.
    Ich benutze sie auch immer noch und bin zufrieden. Der Stick 1.Gen zickt bei mir aber mittlerweil auch schon rum (langsam in den Menus, etc.)
    Ich denke, das ist bei der Entwicklunge neuerer Software keine Absicht, aber es macht sich eben auch kein Mensch Gedanken um die alte Hardware.

    Gruß
    Dedl

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Krefeld
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Hays AG, Bonn
  4. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 289€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. SK Telecom: Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln
    SK Telecom
    Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

    Die Telekom und SK Telecom gründen ein Joint Venture, um 5G-Netztechnik selbst zu entwickeln. Dabei geht es besonders um Inhouse-Technik für den neuen Mobilfunkstandard.

  2. Elektromobilität: Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant
    Elektromobilität
    Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant

    Der Autogipfel der Bundesregierung hat kaum konkrete Ergebnisse für die Elektromobilität gebracht. Nun soll ein "Masterplan" für die Ladeinfrastruktur das Kaufen von Elektroautos attraktiver machen.

  3. Linux: Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul
    Linux
    Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul

    Nachdem Google-Entwickler Matthew Garrett die Patches für den Kernel-Lockdown wieder belebt hat, ist die Technik nun als Linux Security Module umgearbeitet worden.


  1. 15:24

  2. 15:00

  3. 14:42

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 13:30

  8. 13:15