1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Original Movies: Amazon…

Richtige Richtung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtige Richtung

    Autor: Feuerbach 19.01.15 - 17:33

    Wenn das alle Studios und Publisher machen würden, würde das über Nacht die Raubkopierszene um 90% verringern. Somit hätten alle was davon. Bitte weiter so!

  2. Re: Richtige Richtung

    Autor: cyzz 19.01.15 - 18:03

    Feuerbach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das alle Studios und Publisher machen würden, würde das über Nacht die
    > Raubkopierszene um 90% verringern. Somit hätten alle was davon. Bitte
    > weiter so!

    schlechte Filme will nur keiner sehen. Ob jetzt oder nachher ist völlig egal.

  3. Re: Richtige Richtung

    Autor: Profi 19.01.15 - 18:10

    Ich frage mich nur, was das Engagement an sich soll. Das kostet alles Geld, könnte floppen wie das Fire Phone, und nicht jeder ist über diverse Preiserhöhungen wie bei Prime und Versandkostenfreiheit 29 statt 20 Euro begeistert. Für jeden Flop und jedes Wagnis abseits der Schusterleisten muss der Kunde letzlich draufzahlen. Man könnte stattdessen ganz einfach das gewohnte Warenhaus bleiben und gut is.

  4. Re: Richtige Richtung

    Autor: Lord Gamma 19.01.15 - 18:11

    cyzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schlechte Filme will nur keiner sehen. Ob jetzt oder nachher ist völlig
    > egal.

    Aber gute Filme schon. Und manche gerne auch im Kino, obwohl sie ohne Kino verfügbar sind.

  5. Re: Richtige Richtung

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.15 - 18:21

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich nur, was das Engagement an sich soll.

    Kinofilme laufen doch ganz gut. Die kann jeder produzieren der genug Geld hat. Man braucht jemanden der sich auskennt (Produzent), gibt ihm nen Auftrag und Geld und er macht einem einen Film der ein Vielfaches davon wieder reinholt. Ob der nun von Amazon produziert wurde oder 20th century fox macht sich nur im Logo am Anfang bemerkbar. Dass der Film auch streambar ist wird daran nichts ändern, denke ich.

  6. Re: Richtige Richtung

    Autor: PiranhA 19.01.15 - 18:37

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte stattdessen ganz einfach
    > das gewohnte Warenhaus bleiben und gut is.

    So kann man aber nicht jedes Jahr um mehr als 20% wachsen. Das ist doch Amazons Strategie, wachsen bis zum Umfallen. Und damit fahren sie bisher ziemlich gut.
    Muss man jetzt nicht unbedingt gut heißen, aber der Erfolg gibt ihnen Recht.
    Und mit Eigenproduktionen kann man eben auch erheblich mehr Geld machen, wenn es denn mal gut läuft. Wobei ich doch schon starke Zweifel an der Qualität der Filme habe, wenn die davon 12 Stück im Jahr raushauen wollen. Das klingt doch sehr stark nach Fließband Produktion. Ich hoffe ja, dass sie sich eher auf anspruchsvollere Geschichten konzentrieren und nicht auf CGI Popcorn-Kino. Alleine schon, weil die ganzen CGI Streifen unheimlich viel Geld kosten in der Produktion und ich doch bezweifele, dass sie es mit Marvel, Hobbit und Co aufnehmen können.

  7. Re: Richtige Richtung

    Autor: Rabenherz 19.01.15 - 18:48

    Amazon muss nachziehen, Netflix hat mit den eigenen Serien vorgegeben. Es geht um den weltweiten streaming Markt und da ist Geld ohne ende drin.

    Diese Kino Verordnung mit den 6 Monaten ist doch noch von anno tobak. Sie wurde damals gemacht um kleine Kinos zu schützen, die meisten davon existieren doch garnicht mehr.

  8. Re: Richtige Richtung

    Autor: kendon 19.01.15 - 19:30

    > Ich frage mich nur, was das Engagement an sich soll. Das kostet alles Geld,
    > könnte floppen wie das Fire Phone, und nicht jeder ist über diverse
    > Preiserhöhungen wie bei Prime und Versandkostenfreiheit 29 statt 20 Euro
    > begeistert.

    Auf die paar Kunden die deswegen Prime kündigen werden genug kommen, die sich deswegen für Prime werben lassen. In Kombination mit dem höheren Preis wird die Rechnung letztendlich aufgehen.

    Und es wird genug Leute geben für die die Rechnung auch so aufgehen wird, wenn man das mal einem Kinobesuch gegenüberstellen will:

    2 x 9,50¤ Tickets
    3¤ Sprit
    1¤ Parkhaus
    -----
    23¤ Summe

    sind die Mindestkosten für einen Kinobesuch von Donnerstag bis Sonntag im nächsten Multiplex. Dazu kommt noch das Gehalt des Babysitters, eine nicht genau definierbare Summe für Konsumgüter wie Popcorn, Chips, Cola und/oder Bier (und die Unannehmlichkeit dass nicht beide Alkohol trinken können). 50¤ sind also kein unrealistischer Preis am Ende des Abends.
    Da setz ich mich lieber mit 'ner guten Flasche Wein, was zu knabbern und meiner Liebsten auf mein heimisches Sofa, das kostet mich etwa so viel wie eine Kinokarte. Spätestens beim zweiten Film geht die Rechnung auf.

  9. Re: Richtige Richtung

    Autor: Dino13 19.01.15 - 20:45

    Zu einem ist kein Produktionshaus vor schlechten Filmen frei zum anderem ist es auch frage des Geschmacks was man als gut und weniger gut empfindet.

  10. Re: Richtige Richtung

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 20.01.15 - 08:27

    Die Hollywood-Lobby kann da noch mächtig reinfunken.

    Könnte mir folgendes vorstellen:
    Je nachdem, was für einen Film du machst, brauchst du ein Studio, in dem du Kulissen aufbauen kannst. Haben die großen Studios was dagegen, das Amazn sowas machst, werden ein paar Fäden gezogen und du kriegst nirgendwo ein vernünftiges Studio.

    Ist natürlich nur Verschwörungstheorie. Aber ganz abwegig ist es nicht.

  11. Re: Richtige Richtung

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 20.01.15 - 08:31

    Der Hobbit 1. Teil. Im ISence Kino: 4 Karten knapp 75 Euro. Mit allen Aufschlägen. Ohne Popcorn, Parkhaus oder sonstige Dinge. Nur die reinen Karten mit Aufschlägen:

    - 3D Aufschlag
    - ISense Aufschlag
    - Überlänge Aufschlag
    - Nachtaufschlag (weils bis nach 12 ging)
    - 3D Brille extra bezahlen

    Da waren glaub ich noch 1-2 Stück, die mir nicht mehr einfallen.

  12. Re: Richtige Richtung

    Autor: PiranhA 20.01.15 - 09:17

    Da hätte ich aber nicht mitgemacht. Hätte mich beim letzten Hobbit auch aufregen können. Gehen extra am Kinotag ins Provinzkino. Kostet eigentlich nur 3,50 Euro, also absolutes Schnäppchen. In Stuttgart zahlt man normalerweise schon 5 Euro Grundpreis.
    Aber dann mit 3D Zuschlag, HFR Zuschlag, Überlängen-Zuschlag, Reservierungsgebühr, etc. war man am Ende bei 10 Euro pro Karte.
    Würde man das gleiche an einem Samstag machen, käme man vermutlich auf ähnliche Mondpreise.

    Ich gehe trotzdem noch alle paar Monate ins Kino. Wenn man 3D vermeiden kann und am Kinotag geht, lande ich meistens eben bei 5 Euro, wo man sich echt nicht beklagen kann. Allerdings auch nur bei Filmen, wo ich nicht 6 Monate warten möchte, bis sie dann mal auf BluRay erscheinen. Alles andere wird dann per Lovefilm daheim angeschaut. Mit einem halbwegs gescheiten Heimkino macht das auch richtig Bock.

  13. Re: Richtige Richtung

    Autor: Dino13 20.01.15 - 09:25

    Bei solchen Preisen bleibe ich lieber beim Theater und schau mir dann die Filme irgendwann auf der Couch an.

  14. Re: Richtige Richtung

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 20.01.15 - 10:20

    Genau, das wars. Reservierungsgebühr war auf jeden Fall noch dabei. HFR weiß ich nicht genau, bin aber der Meinung das fehlte noch was.

    Wir haben auch doof geguckt, aber der Hobbit war einfach Pflicht damals. Gab auch ziemlich viel Diskussion darüber. Jetzt beim letzten Teil war es nicht mehr ganz so teuer, aber immer noch ziemlich happig. Um die 60 Euro glaub ich? Weiß es nicht mehr genau.

    Das ist in jedem Fall der Grund, warum ich sowas nur in absoluten Ausnahmefällen bezahle. Käme mir nie in den Sinn, sowas wöchentlich oder monatlich zu bezahlen. Nur bei bestimmten Filmen, die ich einfach im Kino gesehen haben möchte. Kommt vielleicht einmal alle 1-2 Jahre vor. Die Hobbitserie mal rausgenommen.

  15. Re: Richtige Richtung

    Autor: divStar 20.01.15 - 10:32

    Also wenn die Filme gut sind, würde ich sie mir auch im Kino ansehen. Leider ist das oft nicht möglich, da man nicht weiß was das für Filme sind. Ergo sind sie längst aus den Kinos weg und dann kann man nur noch streamen, ausleihen (Videothek) oder kaufen. Kino ist dann nicht mehr.

    Wären gute Filme nach 4-8 Wochen evtl. bereits im Verleih, wäre das für mich ein Gewinn, da ich eher bereit bin sagen wir 5 Euro dafür auszugeben, um einen Film zu streamen als 20 Euro, um ihn im Kino zu sehen (wohlgemerkt: streamen evtl. mit Freunden; 20 Euro wäre aber ein Preis allein für mich). Gut.. man müsste beim Zuhause-streamen evtl. noch für Popcorn / Nachos / Cola sorgen und ordentliche Wiedergabe-Geräte haben. Zumindest aber einen ordentlichen Fernseher haben viele.

    Ergo: ich wäre dabei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten
  2. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)
  3. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  4. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Nauen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,59€
  2. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
    Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

    Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
    Ein Test von Marc Sauter


      1. Opel: Nachfrage nach Mokka-e übertrifft Erwartungen
        Opel
        Nachfrage nach Mokka-e übertrifft Erwartungen

        Der Elektro-Opel soll erst in drei Monaten auf den Markt kommen. Er ist aber schon ausverkauft.

      2. Timnit Gebru: Streit um Ethik-Forscherin bei Google
        Timnit Gebru
        Streit um Ethik-Forscherin bei Google

        Eine Forscherin für KI-Ethik wirft Google vor, wegen unbequemer Fragen entlassen worden zu sein. Der Konzern dementiert.

      3. LG Wing im Test: Smartphone mit Schwung
        LG Wing im Test
        Smartphone mit Schwung

        Das LG-Smartphone Wing mit seinem Zusatz-Display sieht erst mal komisch aus, die Anwendungsmöglichkeiten haben uns dann aber doch überzeugt. Problematisch könnte für LG der Preis werden.


      1. 12:36

      2. 12:23

      3. 12:01

      4. 11:54

      5. 11:44

      6. 11:16

      7. 11:10

      8. 10:58