Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ­Amazon Prime Video: Star Trek…

Tja mal sehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.19 - 19:07

    Nett das die die alten Charactere rauskamen. Ist das jetzt ein echter TNG-Nachfolger mit Voyagerflair? Oder wird da nur in der Kiste gekramt? Zumindest ist Data in der Kiste(bleibt er dort?). wenigstens hat J.J das nicht verbrochen. Es bleibt also spannend.

  2. Re: Tja mal sehen

    Autor: LH 22.07.19 - 20:15

    Märchenfee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das jetzt ein echter TNG-Nachfolger mit Voyagerflair?

    Nein, das wurde sehr früh gesagt, die neue Serie wird einen ganz anderen Ton und Stil als TNG und Voyager haben. Leider erwarte ich daher auch wenig gutes :/

  3. Re: Tja mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.19 - 20:24

    Ja. Einfach überraschen lassen. Hab auch ein ungutes Gefühl dabei.

  4. Re: Tja mal sehen

    Autor: JackIsBack 22.07.19 - 20:30

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das wurde sehr früh gesagt, die neue Serie wird einen ganz anderen
    > Ton und Stil als TNG und Voyager haben. Leider erwarte ich daher auch wenig
    > gutes :/


    Das ist gut so. Ein TNG 2 würde heutzutage einfach nur floppen. Und nur für die ewig gestrigen lohnt sich das nicht :).

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  5. Re: Tja mal sehen

    Autor: LH 22.07.19 - 20:33

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist gut so. Ein TNG 2 würde heutzutage einfach nur floppen.

    Blödsinn, The Orville ist im Grunde ein modernes TNG und sehr erfolgreich. Es ist immerhin der tief sitzende Stachel im Fleisch von Secret Hideout, den sie sicher gerne loswerden würden ;)

    Es gibt auch heute noch einen Markt für Utopien, die meisten Produzenten haben nur nicht die den Schneit es sich zu trauen. Utopien verlangen mut, den haben pro Generation aber nur wenige, genau deswegen war Star Trek immer etwas besonderes.

  6. Re: Tja mal sehen

    Autor: JackIsBack 22.07.19 - 20:36

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blödsinn, The Orville ist im Grunde ein modernes TNG und sehr erfolgreich.
    > Es ist immerhin der tief sitzende Stachel im Fleisch von Secret Hideout,
    > den sie sicher gerne loswerden würden ;)

    The Orville ist im Vergleich zu DSC nur ein kleines Licht. Und du hast ja schon Orville und TNG was du schauen kannst :-)

    Star Trek sollte sich einfach mal endlich von den ganzen alten Balast entfernen.

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  7. Re: Tja mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.19 - 20:37

    The Ork-Ville(😜) war in der ersten Staffel eine Parodie mit Witzen unter der Gürtellinie. Das musste ich mal loswerden :)

  8. Re: Tja mal sehen

    Autor: LH 22.07.19 - 20:46

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The Orville ist im Vergleich zu DSC nur ein kleines Licht.

    Du bist der meister der Irrtümer :)

    >Und du hast ja schon Orville und TNG was du schauen kannst :-)

    Trotzdem möchte ich gerne weiter gute Serien in dem Universum haben, und nicht zusehen müssen, wie beschränkt fähige Leute es in den Boden rammen.

    > Star Trek sollte sich einfach mal endlich von den ganzen alten Balast
    > entfernen.

    Das kann es zwar durchaus tun, aber dann bitte mit etwas besserem ersetzen. Leider sind wir da aktuell bei weitem nicht. Nicht alles ist gut, nur weil es neu ist.

  9. Re: Tja mal sehen

    Autor: JackIsBack 22.07.19 - 20:48

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann es zwar durchaus tun, aber dann bitte mit etwas besserem ersetzen.
    > Leider sind wir da aktuell bei weitem nicht. Nicht alles ist gut, nur weil
    > es neu ist.

    Ich fände es zB cool wenn Star Trek eher in Richtung BSG und Expanse gehen würde.
    Das wirst du aber wahrscheinlich eher nicht mögen wenn du großer TNG Fan bist. Ich mag halt den realistischeren Touch :).

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  10. Re: Tja mal sehen

    Autor: LH 22.07.19 - 20:52

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fände es zB cool wenn Star Trek eher in Richtung BSG und Expanse gehen
    > würde.
    > Das wirst du aber wahrscheinlich eher nicht mögen wenn du großer TNG Fan
    > bist. Ich mag halt den realistischeren Touch :).

    Du hast absolut das Recht auf diese Meinung, aber ich halte das wiederum für einen falschen Weg. Star Trek ist eine Mischung aus Universum, Erzählformen, Völkern, Geschichten usw. die ein Gesamtbild ergeben. Ändert man das, ergibt es keinenen Sinn dies im Star Trek Universum zu tun. Man beschränkt sich dann unnötig, siehe DIS.
    Dann ist es sinnvoller, man erzählt seine eigenen Geschichten in einem neuen Universum, wo man wirklich frei erzählen kann.

    Aber natürlich nimmt man lieber den Namen Star Trek, weil er eben bekannt ist...

  11. Re: Tja mal sehen

    Autor: JackIsBack 22.07.19 - 20:59

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast absolut das Recht auf diese Meinung, aber ich halte das wiederum
    > für einen falschen Weg. Star Trek ist eine Mischung aus Universum,
    > Erzählformen, Völkern, Geschichten usw. die ein Gesamtbild ergeben.

    Zu dem Gesamtbild gehören aber nicht nur die Serien.

    Für mich (!) - achtung das ist nur meine Definition - schaue ich Star Trek vor allem wegen dem SciFi. Das heißt mich interessieren die Raumschiffe, die Technik und die Gefechte. Eventuell kannst du jetzt nachvollziehen warum ich DSC sehr mag. Denn von der Optik und der SciFi Atmosphäre ist es erste Sahne.

    Von dem Erzählungsstrang her finde ich zB BSG hundert mal interessanter als TNG einfach schon weil es nicht so langweilig ist. Das heißt nicht, dass ich TNG schlecht finde. Aber ich finde eben BSG eben besser.

    > ändert man das, ergibt es keinenen Sinn dies im Star Trek Universum zu tun. Man
    > beschränkt sich dann unnötig, siehe DIS.

    Von mir aus hätte man mit DSC einen Neuanfang machen können. So etwas wie eine Expedition in eine andere Galaxie mit einem neuen Antrieb, dass ganze dann NACH den bestehenden Serien und alles wäre stressfreier gewesen.

    Aber da hat DSC in Staffel 3 jetzt zum. vollkommen freie Hand.

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  12. Re: Tja mal sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.19 - 21:28

    „Zu dem Gesamtbild gehören aber nicht nur die Serien.“
    Auch die Bücher, die Partys und das Merchandising. ,)

  13. Re: Tja mal sehen

    Autor: JackIsBack 22.07.19 - 22:28

    Märchenfee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die Bücher, die Partys und das Merchandising. ,)

    Und Spiele wo auch einige Canon sind, z.B. STO.

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  14. Re: Tja mal sehen

    Autor: ChMu 22.07.19 - 22:34

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Blödsinn, The Orville ist im Grunde ein modernes TNG und sehr
    > erfolgreich.
    > > Es ist immerhin der tief sitzende Stachel im Fleisch von Secret Hideout,
    > > den sie sicher gerne loswerden würden ;)
    >
    > The Orville ist im Vergleich zu DSC nur ein kleines Licht. Und du hast ja
    > schon Orville und TNG was du schauen kannst :-)

    Wie bitte? Die Orville startete mit quasi identischen Ratings zu Discovery, ueber die zweite Season schlaegt die Orville auf Fox praktisch jede Woche Discovery. CBS hat Discovery als Zugpferd fuer all access genommen und scheinbar massiv Subs eingesammelt, nur darauf kam es CBS an, steady subs. Daher waren die Ratings nicht soooo wichtig. Seth McFarlane ist massiv bei Fox, an 4 von 7 Abenden laufen seine Shows, seit Ewigkeiten, sehr erfolgreich. CBS hat das nicht. Discovery kam nicht gut an bei den Trekkies, the Orville hat da massive Pluspunkte aber Discovery fand trotsdem eine Audience, eben neue Zuschauer, nicht unbedingt Trekkies. Geld haben beide Shows gemacht.

    Fox hat einen klitzekleinen Vorteil. Es ist Disney. Geld spielt also keinerlei Rolle. Daher auch der move von the Orville zu Hulu, zufaellig auch eine Disney Company. Disney besitzt Star Trek (noch) nicht, das ist Viacom (Paramount und damit CBS) aber sie haben so ziemlich alles andere was Rang und Namen hat, vor allem alles was Geld macht. Keine Millionen, Milliarden. Von Star Wars ueber Marvel bis zu Avatar, Disney ist alles. Und momentan werden die claims abgesteckt, wer was wann und wo zeigen darf, wenn Disney+ erst mal startet. Dieses Jahr. Netflix verliert bis zu 30% seines Content und scrambled momentan Content zu kreieren. Same on Amazon. Bezos hat einen sehr langen Atem aber eben wenige Rechte, man muss erst Franchises aufbauen.
    Dazu kommt, das Bezos keine grossen Einnahmen generieren kann, Amazon Video ist Teil von Prime und da koennen sie in den USA kaum noch Steigerungen hinlegen, bei 127Mio Haushalten haben sie mit 101Mio Prime Abos praktisch Saturation erreicht. Amazon Prime Video erreicht mehr US Buerger als jedes Network.
    Dazu kommt, das Prime Video nicht als Sub gesehen wird, man hat Prime ja sowiso. Kostet also nicht extra. Also abonieren die meissten noch einen echten Streamer, Netfix ist da Nummer 1. Wenn nun aber Big Foot Disney aufschlaegt (und den Schatten sieht man schon) und Netflix seinen Content verliert und gleichzeitig Abonenten weil Disney+ mit full content, besseren Preisen, einem Milliarden Budget (Netflix lebt on credit) einfach alles Platt macht, sind die paar die uebrigbleiben gut beraten, JETZT so viel Content wie moeglich zu sichern.
    >
    > Star Trek sollte sich einfach mal endlich von den ganzen alten Balast
    > entfernen.

    Nein, das ist das Capital welches Star Trek hat. Das weg zu schmeissen waere foolish. Discovery wuerde auch als selbststaendige Franchise laufen, Picard nicht. The Orville profitiert ebenfalls von diesem “Balast” und es wird anerkannt. The Orville hatte kaum mehr als 10% des Budget von Discovery, hatte StarTrek Cameos (man munkelt for free) StarTrek writers und sogar Directors. Really es IST StarTrek, alles was Discovery nicht war. Und die flachen Witze am Anfang wurden ja schnell eingestellt, das hat Seth wohl selber schnell begriffen. Immerhin blieb Kermit the Frog.

  15. Re: Tja mal sehen

    Autor: JackIsBack 22.07.19 - 22:38

    Wen interessiert Fox? In Deutschland absolut irrelevant.

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  16. Re: Tja mal sehen

    Autor: ChMu 22.07.19 - 22:40

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wen interessiert Fox? In Deutschland absolut irrelevant.

    Wen interessiert Deutschland?

    Fox ist Disney. Ohne Disney, kein Content. Auf einmal ist es dann doch interessant.

  17. Re: Tja mal sehen

    Autor: JackIsBack 22.07.19 - 22:43

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fox ist Disney. Ohne Disney, kein Content. Auf einmal ist es dann doch
    > interessant.

    Warum sollte Disney für Star Trek / Discovery relevant sein?
    Zudem Disney nicht für Qualität steht.

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  18. Re: Tja mal sehen

    Autor: ChMu 22.07.19 - 23:06

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fox ist Disney. Ohne Disney, kein Content. Auf einmal ist es dann doch
    > > interessant.
    >
    > Warum sollte Disney für Star Trek / Discovery relevant sein?
    > Zudem Disney nicht für Qualität steht.

    Wie ich sagte, ist Disney an Discovery nicht beteiligt. Als so ziemlich letzte Franchise die noch Disney frei ist. Aber sie bauen eben mit the Orville ihr eigenes Star Trek auf. Die dritte Staffel hat eine massive Budget Erhoehung bekommen. Wenn Discovery so weiter macht, werden sie die StarTrek Fans (und damit viel Kohle) verlieren. Dann bleibt Picard bei Amazon oder die Orville bei Disney. Dazu kommen zig Star WARS (Disney) Spin offs und Filme. Scifi Fans werden 2020/2021 ueberrollt von Disney, StarWars, neue Alien Filme und eine Serie, der neue Avatar, Agents of shield, Defenders, ein halbes Dutzend weiterer Marvel Serien, 6 Filme, einschl. Black Widow, new and improved Orville ect.
    Was hat CBS/Viacom? (starTrek license holder) Discovery. Sourced out Picard. Ein lost in space sequel ist auf Sparflamme. Sie haben Supergirl.......hmmm
    Die Chance das Discovery ueberlebt ist, nun, slim. Am Ende brauchst Du Zuschauer. Und Deutschland reisst es sicher nicht raus.

  19. Re: Tja mal sehen

    Autor: JackIsBack 22.07.19 - 23:17

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Fox ist Disney. Ohne Disney, kein Content. Auf einmal ist es dann doch
    > > > interessant.
    > >
    > > Warum sollte Disney für Star Trek / Discovery relevant sein?
    > > Zudem Disney nicht für Qualität steht.
    >
    > Wie ich sagte, ist Disney an Discovery nicht beteiligt. Als so ziemlich
    > letzte Franchise die noch Disney frei ist. Aber sie bauen eben mit the
    > Orville ihr eigenes Star Trek auf. Die dritte Staffel hat eine massive
    > Budget Erhoehung bekommen. Wenn Discovery so weiter macht, werden sie die
    > StarTrek Fans (und damit viel Kohle) verlieren. Dann bleibt Picard bei
    > Amazon oder die Orville bei Disney. Dazu kommen zig Star WARS (Disney) Spin
    > offs und Filme. Scifi Fans werden 2020/2021 ueberrollt von Disney,
    > StarWars, neue Alien Filme und eine Serie, der neue Avatar, Agents of
    > shield, Defenders, ein halbes Dutzend weiterer Marvel Serien, 6 Filme,
    > einschl. Black Widow, new and improved Orville ect.
    > Was hat CBS/Viacom? (starTrek license holder) Discovery. Sourced out
    > Picard. Ein lost in space sequel ist auf Sparflamme. Sie haben
    > Supergirl.......hmmm
    > Die Chance das Discovery ueberlebt ist, nun, slim. Am Ende brauchst Du
    > Zuschauer. Und Deutschland reisst es sicher nicht raus.

    Star Wars ist kein SciFi :-)

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  20. Re: Tja mal sehen

    Autor: azeu 25.07.19 - 13:36

    Die ersten (beiden) Folgen, ja. Aber auch da namen die Witze aneinander gereiht nicht mal eine Minute von den 50 pro Folge ein.

    Wen die unterirdischen Witze bei The Orville stören, der hat die Serie einfach nicht angeschaut, würde ich mal frech behaupten ;)

    DU bist ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 24,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  2. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  3. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.


  1. 13:19

  2. 12:43

  3. 13:13

  4. 12:34

  5. 11:35

  6. 10:51

  7. 10:27

  8. 18:00