Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Umfangreiches Update für…

Mkv support?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mkv support?

    Autor: RichardEb 18.08.15 - 17:20

    Wie siehts denn mit nem vollständigen nativen mkv support aus? Immer noch nix? Ohne ist der Firetv halb nutzlos

  2. Re: Mkv support?

    Autor: Jolla 18.08.15 - 17:28

    Absolut. Ein Bagger ist ja auch nutzlos weil ich meine Oma nicht mitnehmen kann.

  3. Re: Mkv support?

    Autor: ichbinsmalwieder 18.08.15 - 17:58

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie siehts denn mit nem vollständigen nativen mkv support aus? Immer noch
    > nix? Ohne ist der Firetv halb nutzlos

    Das wird wohl nicht passieren, genausowenig wie Amazon KODI in den Appstore aufnimmt...

  4. Re: Mkv support?

    Autor: G4ME 18.08.15 - 19:34

    Was ja nicht heißt, dass man es nicht installieren kann.

  5. Re: Mkv support?

    Autor: AlexanderSchäfer 18.08.15 - 20:22

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie siehts denn mit nem vollständigen nativen mkv support aus? Immer noch
    > nix? Ohne ist der Firetv halb nutzlos

    Gibt es eigentlich legale Quellen, die den mkv Container verwenden? Ja, man könnte sich zwar theoretisch auch seine Urlaubsvideos so konvertieren, aber realistischer Weise wird es sich dabei wohl doch meist um "Sicherheitskopien" handeln.

  6. Re: Mkv support?

    Autor: IrgendeinNutzer 18.08.15 - 20:31

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich legale Quellen, die den mkv Container verwenden? Ja, man
    > könnte sich zwar theoretisch auch seine Urlaubsvideos so konvertieren, aber
    > realistischer Weise wird es sich dabei wohl doch meist um
    > "Sicherheitskopien" handeln.

    Kommerziell ist mir da nichts bekannt, meist scheint man da auch konservativ zu sein und zum Beispiel immer nur auf mp4 zu setzen (was meiner Meinung nach der Grund ist). Und mkv ist mitnichten ein "Piratenformat" (falls du das so meinst), da es Open Source ist könnte man das selbe dann auch bei ogg behaupten. Da der mkv Container erheblich flexibler ist und man auch in der Codec Wahl nicht unheimlich übel eingeschränkt ist wie bei mp4, finde ich das begrüßenswert das zumindest dann die "kleineren" Leute den Container einsetzen.

  7. Re: Mkv support?

    Autor: Malachi 18.08.15 - 21:11

    Zumindest ich muxe alle meine Videos immer in mkv um. Vorteil: ein paar MB weniger Overhead (heutzutage eher vernachlässigbar). Außerdem mach ich bei der Gelegenheit gleich immer ein Cover rein, das macht die Ansicht (zumindest unter Ubuntu und Konsorten) gleich schicker.

  8. Re: Mkv support?

    Autor: EpicLPer 18.08.15 - 21:21

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie siehts denn mit nem vollständigen nativen mkv support aus? Immer noch
    > nix? Ohne ist der Firetv halb nutzlos


    Solange die Hardware den Codec unterstützt müsste es eigentlich schon sofort von der App selbst ausgewählt werden diese Datei via Hardware darzustellen. Ist bei Smartphones genau das gleiche. Software würde man sofort merken ;)

  9. Re: Mkv support?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.15 - 23:18

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RichardEb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie siehts denn mit nem vollständigen nativen mkv support aus? Immer
    > noch
    > > nix? Ohne ist der Firetv halb nutzlos
    >
    > Gibt es eigentlich legale Quellen, die den mkv Container verwenden? Ja, man
    > könnte sich zwar theoretisch auch seine Urlaubsvideos so konvertieren, aber
    > realistischer Weise wird es sich dabei wohl doch meist um
    > "Sicherheitskopien" handeln.

    Seit einiger Zeit werden die "Sicherheitskopien" direkt legal mit über den Datenträger ausgeliefert. Zwei bekanntere Plattformen wären zB Flixter und UltraViolet.

  10. Re: Mkv support?

    Autor: RichardEb 18.08.15 - 23:35

    Außerdem gibt es Leute, die ihre Bluray auf einen Media Server kopieren, damit sie von dort komfortabel abgespielt werden können.

  11. Re: Mkv support?

    Autor: PiranhA 19.08.15 - 08:10

    Was wiederum in Deutschland ja nicht legal ist. Die digitalen Kopien, welche teilweise bei einer BluRay dabei sind, sind meines Wissens nach auch keine MKV Dateien und mit DRM versehen.

  12. Re: Mkv support?

    Autor: kayozz 19.08.15 - 08:17

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie siehts denn mit nem vollständigen nativen mkv support aus? Immer noch
    > nix? Ohne ist der Firetv halb nutzlos

    Die Forderung nach MKV-Support sagt eigentlich nur aus, dass du keine Ahnung hast. MKV ist ähnlich AVI nur ein Container-Format.

    Entscheident ist viel mehr:
    - Welche Codecs kann das Gerät nativ in Hardware rendern (um die CPU Last niedrig zu halten) und hat das Gerät genug Power um andere Format in Full HD im Softwaremodus zu rendern.

    Un das kann FireTV und FireTV Stick sehr wohl.

    Da Amazon sowieso keine App bereitstellt um Mediendaten auf einer angeschlossenene HDD oder aus dem Netzwerk anzuzeigen / abzuspielen ist man sowieso auf eine Drittanbieter App angewiesen.

    Und da gibt es mehrere Möglichkeiten
    - VLC for Fire TV - Lässt sich gut mit der Fernbedienung steuern, ich habe es aber nicht hinbekommen einen Share einzubinden oder per DLNA auf Daten zuzugreifen. Lokale HDD sollte aber gehen
    - Sideload ES Datei Explorer und MX Player - Damit sollte alles abspielbar sein, lässt sich allerdings nur per Maus (bei Fire TV ggf. über USB oder per App "Remote Mouse for Fire TV") bedienen.
    - Vimu Player - http://www.vimuplayer.com/ - Lässt sich gut bedienen, kann DLNA, Network Shares und spielt MKV. Aber: Kann kein AC3 (Mein letzter Stand) also noch keine wirkliche Alternative
    - Kodi - Gibt nun wirklich genügend Anleitungen dazu und mit dem FTVSkin passt dann auch das Look&Feel zum Fire TV. Das ist nun wirklich die beste Lösung.

  13. Re: Mkv support?

    Autor: alastor2001 19.08.15 - 11:07

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem gibt es Leute, die ihre Bluray auf einen Media Server kopieren,
    > damit sie von dort komfortabel abgespielt werden können.

    Ja, mache ich auch und nehme in der Regel MP4-Dateien, die praktisch alle aktuellen Geräte nativ wiedergeben können.
    Falls man unbedingt Untertitel-Support braucht, dann kann man MKVs erstellen und mit Kodi anschauen, was auf dem Fire TV problemlos funktioniert.

  14. Re: Mkv support?

    Autor: hubbabubbahubhub 19.08.15 - 11:29

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Kodi - Gibt nun wirklich genügend Anleitungen dazu und mit dem FTVSkin
    > passt dann auch das Look&Feel zum Fire TV. Das ist nun wirklich die beste
    > Lösung.

    FTVSkin hab ich gleich wieder runter geschmissen, nur Nachteile in der Übersichtlichkeit gegenüber Kodis eigener UI.

  15. Re: Mkv support?

    Autor: ichbinsmalwieder 20.08.15 - 10:40

    G4ME schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ja nicht heißt, dass man es nicht installieren kann.

    Er sprach von "nativem mkv-Support". Und nein, den kann man nicht installieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  2. LDB Gruppe, Berlin
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 17,99€
  2. 3,89€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
Chrome OS Crostini angesehen
Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
  2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
  3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

  1. Auktion: United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor
    Auktion
    United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor

    Die United-Internet-Tochter Drillisch hat sich in der ersten Bieterrunde mutig gezeigt. Insgesamt wurden am ersten Tag 332,5 Millionen Euro für 5G geboten.

  2. Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
    Google
    Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

    GDC 2019 Google streamt nicht so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.

  3. 4G: SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen
    4G
    SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen

    Wenn die Netzbetreiber LTE nicht ausbauen, soll es laut SPD-Fraktion Geldstrafen geben. Verpflichtendes Roaming soll aber nur für die gelten, die auch ausbauen.


  1. 21:11

  2. 20:16

  3. 18:08

  4. 16:40

  5. 16:30

  6. 16:20

  7. 16:09

  8. 16:00