Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon USA: Chromecast kann für 39…

Wer will...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer will...

    Autor: nr69 27.08.13 - 19:19

    ... son Zeug schon haben????

    http://www.iphone-ticker.de/von-wegen-offen-googles-airplay-klon-chromecast-stirbt-einen-langsamen-tod-52687/

  2. Re: Wer will...

    Autor: HabeHandy 27.08.13 - 19:34

    Google erfüllt die Sicherheitsanforderungen der Contentinhaber, denn diese wollen die Vollständige Kontrolle über die Inhalte.

    Das ding ist nur dafür da um ohne Probleme Netflix&Co. zu nutzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.13 19:42 durch HabeHandy.

  3. Re: Wer will...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.08.13 - 21:49

    Ist halt das Nexus Q in billig. Also 2.0 in billig. Wird womöglich genauso floppen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Wer will...

    Autor: HabeHandy 27.08.13 - 22:26

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird womöglich genauso floppen.
    Angeblich wurden über 250.000 Chromecasts verkauft.

    Daher ist ein vollständiger zumindest in den USA kaum wahrscheinlich.

    Demnächst soll neben Netflix, YouTube & Google Play auch Hulu Plus und HBO go unterstützt.(nur USA)

    In Europa kann es mangels Inhalte ein Flop werden.

    Aus diesem Grund ist Chromecast in Deutschland vorerst nicht verfügbar. Hierzulande kann man aktuell nur YouTube nutzen.(bei Play movie&Musik fehlt die Unterstützung in der APP.

  5. Re: Wer will...

    Autor: Tadeus123 27.08.13 - 22:57

    Also ich habe direkt bei Erscheinen 5 Chromecasts bei amazon.com geordert und via Borderlinx abgewickelt. Hat alles super geklappt und habe im Endeffekt 43¤ pro Teil bezahlt und diese an ein paar Freunde weitergegeben.
    YouTube und Play Music klappen wunderbar damit. Ich vermute Play Movies wird auch klappen, dies kann ich aber aufgrund fehlender Filme nicht testen. Und auch das Streamen eines Chrome-Tabs eines beliebigen PC's klappt sehr gut (sogar mit Ton-Übertragung). Für den Preis also wirklich eine super Sache meiner Meinung nach

  6. Re: Wer will...

    Autor: silentburn 28.08.13 - 07:15

    Nexus q ist doch nie im verkauf gewesen wie kann das floppen?

  7. Re: Wer will...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.08.13 - 09:09

    Eben weils nie verkauft wurde?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OC Oerlikon, München, Remscheid
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  3. Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V., Neustadt an der Weinstraße
  4. ETAS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 45,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 18,99€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

  1. Linke: 5G-Netzplanung mit Steuergeldern
    Linke
    5G-Netzplanung mit Steuergeldern

    Der Staat will dort 5G aufbauen, wo es sich für Konzerne nicht lohnt. Mit Steuergeldern sollen nach Ansicht der Fraktion die Linke die Funklöcher gestopft werden, mit denen die Mobilfunkbetreiber nicht genug Geld verdienen können.

  2. Readyink: Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause
    Readyink
    Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause

    In Kooperation mit einem Lieferdienst bringt Epson neue Tintenpatronen bis vor die Haustür, wenn eine Farbe ausgeht. Der Dienst erfordert kein Abo, umfasst aber ausschließlich die meist teureren Originalpatronen.

  3. SSH-Software: Kritische Sicherheitslücken in Putty
    SSH-Software
    Kritische Sicherheitslücken in Putty

    In der SSH-Software Putty sind im Rahmen eines von der EU finanzierten Bug-Bounty-Programms mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt worden. Der verwundbare Code wird auch von anderen Projekten wie Filezilla und WinSCP verwendet.


  1. 18:37

  2. 17:39

  3. 17:17

  4. 16:57

  5. 16:43

  6. 15:23

  7. 15:08

  8. 14:58