Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazons Fire TV Stick: Chromecast…

Generell: Stromversorgung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Generell: Stromversorgung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.10.14 - 15:26

    Mal Halb-OT eine Frage:

    Kriege ich BEVOR ich mir so einen Stick (Chromecast oder Fire TV Stick oder Android Stick oder...) kaufe irgendwie raus, ob mein USB-Anschluss am TV dafür genug Saft gibt?

    Kann ich bspw. davon ausgehen, dass, wenn der Strom für einen normalen USB-Stick reicht, er auch für so einen Stick reicht? Oder hat das nichts zu sagen? Gibt es sonst eine einfache Möglichkeit, das mal zu probieren.

    Tipps wie "Leih dir doch mal so einen Stick von jemandem" sind nett gemeint, aber wenn ich jemanden kennen würde, der einen hat, hätte ich das schon gemacht, soviel gleich vorab :-)

    Danke für Tipps!

  2. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: hellrunner 27.10.14 - 15:43

    Ganz ehrlich: Sei dreist. Bestell einen. Wenn er nicht gefällt hast du ein 14 Tägiges Rückgaberecht. In dem Fall kannst du es sogar begründen: "Funktioniert mit meinem TV nicht".
    Ich mache sowas sehr sehr selten, aber genau in so einem Fall würde ich es tun. Das Gesetzt ist da meiner Meinung nach auch für gedacht. Den bei einem NICHT-Online Store hätte ich vorher mit dem Verkäufer gesprochen und mich beraten lassen. Das geht bei Online nunmal nicht, weswegen es ja die 14 Tage Rückgaberecht gibt ...

    By the way ich frage mich bei meinem etwas älteren (2009) 42" Flatscreen auch ob das geht. Außerdem wäre mir Strom über HDMI noch lieber, da bräuchte man aber wohl einen neuen TV, weil nachrüsten kann man das sicher nicht, oder?

  3. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: PiranhA 27.10.14 - 15:45

    Also die Stromversorgung ist eigentlich im Standard definiert. Das einzige was Probleme bereiten könnte, wäre wenn der Host das unterbindet. Aber das wird eher unwahrscheinlich sein.
    [de.wikipedia.org]

  4. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: PiranhA 27.10.14 - 15:48

    hellrunner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem wäre mir Strom über HDMI noch lieber, da bräuchte man aber
    > wohl einen neuen TV, weil nachrüsten kann man das sicher nicht, oder?

    Auch ein neuer TV wird da nichts dran ändern. Das ist bei HDMI nicht vorgesehen, weil die angeschlossenen Geräte normalerweise etwas stromhungriger sind. Bei DisplayPort soll so etwas kommen, sobald man auch USB 3.1 darüber übertragen kann.

  5. USB?

    Autor: azeu 27.10.14 - 15:48

    Ich dachte, der HDMI-Stick bekommt seinen Strom über die HDMI-Schnittstelle. Und die ist soweit standardisiert, dass es da keine Probleme geben sollte.

    Lasse mich aber auch gern korrigieren.

    DU bist ...

  6. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: Psy2063 27.10.14 - 15:48

    selbst wenn die Stromversorgung des USB Anschlusses am TV nicht reichen wird (aber das wird sie, die 500mA der USB Spezifikation sind ja selbst für einen Raspberry PI genug) USB Netzteile gibt es heutzutage schon für unter 3¤...

  7. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.10.14 - 15:49

    Aber kann ich denn davon ausgehen, dass genug Strom geliefert wird, wenn ein "normaler" USB-Stick funktioniert? Oder liegen da verbrauchstechnisch Welten dazwischen?

  8. Re: USB?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.10.14 - 15:49

    HDMI liefert gar keinen Strom.

  9. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.10.14 - 15:50

    Ich wollte ja eben auf ein Netzteil verzichten, da die Dose ein ungünstiges Stück weit vom TV entfernt ist ;-)

    Aber vielleicht lass ich es wirklich einfach mal drauf ankommen.

  10. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: PiranhA 27.10.14 - 15:52

    Also ich gehe davon aus, dass das Gerät nicht mehr als 500mA benötigt, weil mehr ist nicht mit USB 2.0 spezifiziert. Und so viel wird auch der Fernseher liefern, weil so ist es halt spezifiziert. Sonst würde der TV oder der Stick sich nicht an die Spezifikation halten, was das gesamte Prinzip der Spezifikation auf den Kopf stellt.

  11. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: guallamalla 27.10.14 - 15:53

    Mit bis zu 500mA kann man rechnen, ansonsten würde ich einen aktiven USB-Hub hinter dem Fernseher stellen, dann kannst du garantiert alles betreiben.

  12. Re: USB?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.10.14 - 16:06

    Doch! Ich habe eine zeit lang einen HDMI-Switch betrieben welcher wenn die Geräte an waren, geleuchtet hat, angezeigt hat, welcher Port genutzt wird und er konnte IR-Signale empfangen. Also Strom fließt da auf jedenfall (und nicht nur für die Singale).

  13. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: Auric 27.10.14 - 16:14

    hellrunner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Außerdem wäre mir Strom über HDMI noch lieber, da
    > bräuchte man aber wohl einen neuen TV, weil nachrüsten kann man das sicher
    > nicht, oder?

    Über HDMI kann man maximal 1/4 Watt als Stromversorgung für einen Switch oder Extender ziehen, für so einen Stick reicht das noch lange nicht.

  14. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: Bouncy 27.10.14 - 16:17

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber kann ich denn davon ausgehen, dass genug Strom geliefert wird, wenn
    > ein "normaler" USB-Stick funktioniert? Oder liegen da verbrauchstechnisch
    > Welten dazwischen?
    Also bei einem Stick kannst du nicht davon ausgehen, die Sticks funktionieren meistens an jedem USB-Anschluß. Fast jeder neuere Fernseher hat dann aber noch einen extra markierten Anschluß, an dem auch HDDs funktionieren, wenn du sowas hast dann wird auch der HDMI-Stick genug Strom bekommen. So zumindest meine Erfahrung, nicht mit dem hier, aber mit diversen anderen China-Sticks...

  15. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: Its_Me 27.10.14 - 16:22

    Das ist so nicht richtig. Ein USB-Anschluss muss nur mindestens 100 mA liefern. Benötigt man mehr Strom, so muss das aktiv angefordert werden. Dann sind bei USB 2.0 bis zu 500 mA möglich. Der Host kann aber auch sagen geht nicht und der Anschluss wird deaktiviert.

    Freilich liefern die Anschlüsse oft auch einfach so 500 mA oder sogar mehr. Aber wenn Du schon auf der Spezifikation rumreitest ...

  16. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: Its_Me 27.10.14 - 16:24

    Na dann kann man aber doch direkt ein USB-Netzteil nehmen. Wozu einen Hub mit Strom versorgen, der dann den Stick versorgt?

  17. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.10.14 - 16:26

    Da muss ich mal gucken aber ich glaube, der TV hat nur einen USB-Anschluss und der ist auch nur für Service-Sachen (Senderlisten, Firmware-Updates, etc.) vorgesehen.

  18. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.10.14 - 16:26

    Wird vielleicht interessant, wenn man mehrere Sticks benutzen will :-)

  19. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: lisgoem8 27.10.14 - 16:28

    Ich geb dir einen Tipp. Wenn dein TV für externe Festplatte (2.5 Zoll) geeignet ist...

    ... kann man Generell eigentlich Ja sagen.

    Stell dir vor, du kaufst einen TV und die Festplatte extern bekommt nicht genug Energie. Der TV würde sofort zurück gehen. Da passen die Hersteller schon auf :-)

  20. Re: Generell: Stromversorgung

    Autor: TC 27.10.14 - 16:35

    hast du ein USB Verlängerungskabel oder microUSB Kabel, das opfern kannst?
    pflück es auseinander und hängt ein Multi in die VCC Leitung, dann irgendwas anschließen was mindestens 500mA zieht, zB Smartphone

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rostock
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24