Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ANC-Kopfhörer im Praxistest: Mit…

Sony als Testsieger?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sony als Testsieger?

    Autor: AmJohn 15.12.16 - 12:41

    Bei einem vergleichbaren Test von der c't wurde eine Anfälligkeit der hiesigen Testsieger für auftretende Störgeräusche bei GSM-Übertragungen festgestellt. Kann dies bestätigt werden, oder wurde dieser Aspekt nicht getestet?

  2. Re: Sony als Testsieger?

    Autor: Unix_Linux 15.12.16 - 13:06

    Kann bestätigt werden.

  3. Re: Sony als Testsieger?

    Autor: tk (Golem.de) 15.12.16 - 13:15

    Hallo!

    In unserem Test sind uns keine derartigen Störgeräusche aufgefallen.

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  4. Re: Sony als Testsieger?

    Autor: Pyroplan 15.12.16 - 14:01

    Ich konnte bei den MDR-1000x bisher auch nichts derartiges feststellen.
    Habe diese aber auch erst seit gestern. Aber in meiner Wohnung ist der Empfang seeeehr schlecht und öfters mal weg. Trotzdem keine Probleme gehabt.

  5. Re: Sony als Testsieger?

    Autor: Apfelbrot 15.12.16 - 14:12

    Ist ein bekanntes Problem des Sony Gerätes.
    Gibt zahlreiche Leute die genau das beklagen, wie ernsthaft das wirklich getestet wurde vom Autor sei mal bezweifelt.

    Der Test hier ist doch eh ein Witz, keine festgelegten Parameter und viel Geschwafel.

  6. Re: Sony als Testsieger?

    Autor: Pyroplan 15.12.16 - 17:40

    Mag sein und ich habe das auch schon öfters gelesen.
    Wie gesagt: Bei mir habe ich dieses Problem (bisher, habe die ja erst seit kurzem) nicht feststellen können.. Und das obwohl in meiner Wohnung sehr oft der Empfang mal flöten geht. Also gerade das Horror-Szenario.. Müsste ja dann ständig daheim nervige Geräusche haben, bei Benutzung der Kopfhörer

  7. Re: Sony als Testsieger?

    Autor: AmJohn 15.12.16 - 21:29

    Das Problem besteht nur bei GSM. Zum testen einfach mal UMTS und LTE ausschalten.

  8. Re: Sony als Testsieger?

    Autor: Pyroplan 16.12.16 - 07:55

    Wie gesagt, das habe ich schon öfters ;)
    Gerade weil der Empfang hier so schlecht ist. Da ist oben in der Ecke öfters mal das G zu sehen. Zumal es auch oft bei "Netzsuche" sein soll, was ich so gelesen habe.

    Und außerhalb meiner Wohnung, mit schlechtem Empfang, habe ich so gut wie nie GSM.

    Also für mich stellt es damit kein Problem dar, auch wenn sowas bei so teuren Kopfhörern natürlich nicht vorkommen sollte.
    Aber alternativen gibt es für mich kaum. Bei Bose kann ich NC nicht mal ausschalten.. für Büro ungeeignet. Wenn ich nur mal kurz mit wem reden muss, oder angesprochen werden, einfach kurz Hand aufs rechte Ohr, dann wird die Musik ganz leise und Töne aktiv nach innen geleitet - genial. Nicht mehr ständig ab und aufsetzen von Kopfhörern.

    Ansonsten hätte ich wohl die Bose genommen, da 80eur günstiger und das NC soll laut vielen Bewertungen gleichwertig sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  3. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  4. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 14,99€
  4. 1,72€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Automatisiertes Fahren: SNCF lässt einen Zug ferngesteuert fahren
    Automatisiertes Fahren
    SNCF lässt einen Zug ferngesteuert fahren

    In wenigen Jahren sollen in Frankreich Güter- und Personenzüge automatisiert fahren. Einen wichtigen Fortschritt hat die Bahngesellschaft SNCF erzielt: Sie hat einen Zug in einem Pariser Vorort ferngesteuert fahren lassen.

  2. Uber XL: Größere Autos für Uber in Berlin
    Uber XL
    Größere Autos für Uber in Berlin

    Uber hat einen neuen Dienst für Gruppenfahrten in Berlin gestartet. Für Uber XL werden größere Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen eingesetzt.

  3. Zulassung: Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen
    Zulassung
    Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen

    Norwegen gilt als Land mit den meisten Elektroauto- und Plugin-Hybrid-Neuzulassungen. Im ersten Halbjahr 2019 hat Deutschland Norwegen allerdings überholt. Der Marktanteil von E-Autos in Norwegen bleibt aber höher.


  1. 08:32

  2. 07:54

  3. 07:36

  4. 07:25

  5. 17:07

  6. 17:02

  7. 15:07

  8. 14:52