1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonyme Quellen: Apple-Fernseher…

Cinema Display Design?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cinema Display Design?

    Autor: Sebbi 09.05.12 - 13:05

    Würde sich ernsthaft noch jemand einen Fernseher in die Wohnung stellen, der so einen riesigen Rand um das Display herum hat? Niemals nicht!

    Na hoffentlich haben sie dann nicht das gleiche Problem wie alle anderen Fernsehere: die Software sieht nach einigen Jahren alt aus. Sehr alt. Und fühlt sich langsam an. Obwohl sie am Anfang ja noch Spaß machte ... aber wie überall wird das halt schnell vom Fortschritt überholt und dann steht man da, mit alter Hardware und Software (wobei sie die wohl besser aktuell halten, als alle Fernseherhersteller zusammen).

    Ich glaube ein Apple TV wäre als ein Display mit Schnittstelle für die kleine Apple TV Box perfekt. Mikrofon und Kamera im Fernseher mit Dockanschluss für die Box, die man hinter den Fernseher hängt und alle paar Jahre austauschen kann. So können die Kunden sich den Fernseher kaufen, den sie mögen und wie bei einem Auto oder der Stereoanlage einfach ihr Apple Produkt damit koppeln.

    TL;DR: Ich glaube nicht, dass ein TV von Apple sonderlich erfolgreich sein wird. Außer er bietet 4K Auflösung und ist super billig ;-)

  2. Re: Cinema Display Design?

    Autor: Raumzeitkrümmer 09.05.12 - 14:46

    1. Selten hängt man die bemalte Leinwand alleine auf, meist ist da ein hübscher Rahmen drum..

    2. Es wird updates geben, aber nach 5 Jahren wird es heißen: Dieses Gerät wird nicht mehr unterstützt.

    3. Das Gerät wird eher alle Schnittstellen enthalten: Anschluss direkt zur Satellitenschüssel, Anschluss für normale Antenne, Anschluss für WLAN

    4. Ich tippe mal auf 3072 x 1620

    5. Billig? Bestimmt nicht. Preiswert? Vielleicht.

  3. Re: Cinema Display Design?

    Autor: Hassan 10.05.12 - 19:28

    Ich hoffe mal, dass das Gerät DVB-C und DVB-S hat. Vielleicht noch ein DVB-T Tuner. Aber ich glaube mal, dass es alles übers Internet geht. So ähnlich, wie eine Telekombox fürs Fernsehen.

  4. Re: Cinema Display Design?

    Autor: derKlaus 11.05.12 - 07:59

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde sich ernsthaft noch jemand einen Fernseher in die Wohnung stellen,
    > der so einen riesigen Rand um das Display herum hat? Niemals nicht!
    Wenn Apple draufsteht, machen manche Leute die absonderlichsten Dinge. Mein TV hat auch noch einen breiten Rand (hab einfach 6 Monate zu früh gekauft), ich ersetze den aber nicht, da er tadellos funktioniert.

    > Na hoffentlich haben sie dann nicht das gleiche Problem wie alle anderen
    > Fernsehere: die Software sieht nach einigen Jahren alt aus. Sehr alt. Und
    > fühlt sich langsam an. Obwohl sie am Anfang ja noch Spaß machte ... aber
    > wie überall wird das halt schnell vom Fortschritt überholt und dann steht
    > man da, mit alter Hardware und Software (wobei sie die wohl besser aktuell
    > halten, als alle Fernseherhersteller zusammen).
    Ich finde das ja mit Softwareupdates für Fernseher sehr interessant. Hat bis vor drei Jahren oder so eh kinen interessiert, weildas bild einfach da war, wenn man einschaltet.
    Ich hoffe mal beim AppleTV muss ich mich nicht immer bei iTunes authentifizieren, wenn ich umschalten will :) Wäre aber auch gegen das simpelste Bedienung überhaupt-Prinzip.

    > Ich glaube ein Apple TV wäre als ein Display mit Schnittstelle für die
    > kleine Apple TV Box perfekt. Mikrofon und Kamera im Fernseher mit
    > Dockanschluss für die Box, die man hinter den Fernseher hängt und alle paar
    > Jahre austauschen kann. So können die Kunden sich den Fernseher kaufen, den
    > sie mögen und wie bei einem Auto oder der Stereoanlage einfach ihr Apple
    > Produkt damit koppeln.
    Ich würde die Box gleich integrieren. Zusätzliches Kaufargument und ein Kästchen weniger am TV-Altar.

    > TL;DR: Ich glaube nicht, dass ein TV von Apple sonderlich erfolgreich sein
    > wird. Außer er bietet 4K Auflösung und ist super billig ;-)
    wie gesagt, Wenn Apple draufsteht machen manche Leute merkwürdige Sachen. Da könnte das Ding auch mit 360x240 Pixel auflösung und einem Preis von 2000 Euro noch ein erfolg werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
    Glasfaserausbau in Region Stuttgart
    20.000 Haushalte bekommen FTTH

    Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.

  2. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.

  3. Unix-artige Systeme: Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung
    Unix-artige Systeme
    Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung

    Durch eine gezielte Analyse und Manipulation von TCP-Paketen könnten Angreifer eigene Daten in VPN-Verbindungen einschleusen und diese so übernehmen. Betroffen sind fast alle Unix-artigen Systeme sowie auch VPN-Protokolle. Ein Angriff ist in der Praxis wohl aber eher schwierig.


  1. 18:19

  2. 16:34

  3. 15:53

  4. 15:29

  5. 14:38

  6. 14:06

  7. 13:39

  8. 12:14