Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antennenfernsehen: DVB-T2…

Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: ckerazor 24.10.16 - 13:19

    Mediatheken der öffentlich-rechtlichen eh schon über die GEZ bezahlt. Und ihr privaten wollt jetzt für den Empfang eures Werbefernsehens nen 5er im Monat? Und die Werbung und die miesen Sendungen muss man aber immer noch ertragen?

    Ich hoffe dass ihr euch mit diesem wohl durchdachten Konzept sowas von auf die Nase legt. Verdient wäre es;)

  2. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: Snoozel 24.10.16 - 13:58

    > Ich hoffe dass ihr euch mit diesem wohl durchdachten Konzept sowas von auf
    > die Nase legt. Verdient wäre es;)

    Das glaube ich nicht. Es wird genauso wie jetzt auch laufen, die schmeißen so lange mit Gutscheinen für "Freenet TV" um sich bis eine gewisse Masse erreicht ist, fertig zum abzocken.

    Wieviel lassen sich die Leute noch gefallen? Jahr für Jahr mehr Werbung, jetzt sogar schon blöde Einblendungen mittem im Film, die Filme werden extrem zusammen geschnitten damit auch genug Werbung rein passt, ganze Scenen fehlen, und jetzt für den Mist auch noch direkt Geld bezahlen?
    Die Spinnen doch.

  3. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: ckerazor 24.10.16 - 14:02

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich hoffe dass ihr euch mit diesem wohl durchdachten Konzept sowas von
    > auf
    > > die Nase legt. Verdient wäre es;)
    >
    > Das glaube ich nicht. Es wird genauso wie jetzt auch laufen, die schmeißen
    > so lange mit Gutscheinen für "Freenet TV" um sich bis eine gewisse Masse
    > erreicht ist, fertig zum abzocken.
    >
    > Wieviel lassen sich die Leute noch gefallen? Jahr für Jahr mehr Werbung,
    > jetzt sogar schon blöde Einblendungen mittem im Film, die Filme werden
    > extrem zusammen geschnitten damit auch genug Werbung rein passt, ganze
    > Scenen fehlen, und jetzt für den Mist auch noch direkt Geld bezahlen?
    > Die Spinnen doch.

    Nun, ich bin seit Prime Streaming und Netflix eh vom Privatfernsehen weg. Mir reicht es, dass ich diese Firmen noch durch den gelegentlichen Kauf von Markenprodukten querfinanziere. Deren Produkt anschauen brauche ich nicht mehr;)

  4. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: Koto 24.10.16 - 15:19

    Die meisten werden zahlen. Weil viele übersehen die Inhalte werden gerne gesehen.

  5. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: peh.guevara 24.10.16 - 15:49

    Snoozel schrieb:
    > […] die Filme werden
    > extrem zusammen geschnitten damit auch genug Werbung rein passt, ganze
    > Scenen fehlen, und jetzt für den Mist auch noch direkt Geld bezahlen?
    > Die Spinnen doch.

    Klar schneiden die den 2 Stunden Film auf max. 1,5 Stunden zurecht damit noch 1 Stunde Werbung rein passt. Sonst hockst du für nen schnöden Spielfilm ja über 3 Stunden vor der Glotze.

  6. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: Flexy 24.10.16 - 16:11

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snoozel schrieb:
    > > […] die Filme werden
    > > extrem zusammen geschnitten damit auch genug Werbung rein passt, ganze
    > > Scenen fehlen, und jetzt für den Mist auch noch direkt Geld bezahlen?
    > > Die Spinnen doch.
    >
    > Klar schneiden die den 2 Stunden Film auf max. 1,5 Stunden zurecht damit
    > noch 1 Stunde Werbung rein passt. Sonst hockst du für nen schnöden
    > Spielfilm ja über 3 Stunden vor der Glotze.


    Im Gegenteil: Die zeigen sogar manche Abschnitte gezielt zweimal. Das, was 10s vor der Werbung war - die nebenbei gern mal mitten in einen essentiellen Dialog platziert wird - , das wird nach der Werbung noch mal kurz wiederholt für 10s. Zudem werden manche Filme und Serien auch minimal langsamer abgespielt, d.h. nicht sauber aus dem Original konvertiert für z.B. 1080i oder 576p. Dadurch gewinnt man auch noch mal ein paar Sekunden über die Filmlänge.

    Geschnitten wird meistens nur das, was nicht zur Uhrzeit passt. So dass eben aus einem eigentlich FSK18-Film ein FSK-16 Inhalt wird, den man auch um 22.15 zeigen kann. Da fehlt dann bisschen Blut usw. Oder man mach aus dem FSK-16 Film nun einen, den man auch um 20.15 zeigen kann - wobei dann manchmal ganze Szenen weg sind. (Von FSK18 -> FSK16 muss nicht viel weg, von FSK16->FSK12 ist es oft viel, das Probleme machen kann..)

    Hintergrund des "möglichst wenig Schneiden" und "in die Länge ziehens":
    Die Sender dürfen pro Stunde Programm nur eine bestimmte Menge an Werbung senden, sonst müssen sie "Dauerwerbesendung" einblenden. Das sind AFAIK 12 min pro Stunde und 20% der Sendezeit, die maximal zulässig sind. Zudem darf der Sender auch legal noch Vorschauen usw. einfügen, die den Film-Event noch mal länger machen.

    Also zieht man das Abendprogramm insgesamt ein klein bisschen in die Länge. So dass die Zuschauer nicht nurvon 20.15 bis 23.15 vor der Glotze sitzen für zwei Filme - sondern von 20.15 bis 23.45. Und man kriegt innerhalb der beiden Blockbustern nicht nur 36min bezahlte Werbespots unter - sondern direkt mal 40+min. Und 4-5 Minuten mehr Werbung sind je nach Sender und Film mehrere zehntausend bis hunderttausend Euro mehr Einnahmen über die Werbekunden.

  7. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: HubertHans 24.10.16 - 16:29

    Sie ziehen nicht in die Laenge. Die Filme werden teilweise beschleunigt abgespielt. Der Sound wird auch kaputt gemacht.

    Damit Die Werbung ordentlich knallt und halbtaube Omi auch was hoert, wird der Ton dekodiert, vom Kompressor auf Loudness gedrueckt um dann wieder in Dolby Sourround oder aehnlich gepresst zu werden. Der Ton ist danach so kaputt, das Blu Rays und DVDs eine Wohltat sind. Einige Sender arbeiten sogar mit Mono. Ganz toll, weil einige Receiver mit Mono nichts anfangen koennen und das nur Links ausgeben.

  8. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: F4yt 24.10.16 - 20:24

    Echt? Also entweder hast Du schon länger kein TV mehr geschaut oder ich habe was an den Ohren. Hatten sie nicht mal R128 eingeführt?

    Zumindest habe ich seit geraumer Zeit den Limiter am TV aus (wer braucht schon Dynamik beim standard-TV Programm?) und stelle keine größeren Lautsterkeschwankungen mehr fest. Im Gegenteil eine kurze Zeit lang empfand ich einige Spots als deutlich leiser als das Programm.

    Bezüglich Geschwindigkeit: Ich stellte es zumindest bei Big Bang Theory fest. Dachte erst es liegt an einer dchlechten Umsetzung von 60 Hz nach 50 Hz (zur Zeit von PAL, NTSC und 35mm Film war das auch bei DVD Veröffentlichungen noch üblich, einfach etwas zu beschleunigen).

    https://www.youtube.com/watch?v=8FKGDKEwGf0 (DE)
    vs
    https://www.youtube.com/watch?v=6NpmjgA6bS0 (US/importierte DVD oder BR)

  9. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: Metzelmaennchen 24.10.16 - 20:58

    Krass... das ist mir bewusst noch nie aufgefallen... aber jetzt wird einiges klarer. Ein Blockbuster wird langsamer abgespielt, damit der Sender mehr Werbung über die Zeit klatschen kann, man moechte ja schliesslich das Ende sehen.
    Und bei Serien die zu 'lang' sind, laesst man sie schneller ablaufen, damit man das maximale an Werbung pro halbe Std. zeigen kann. Echt pervers :(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.16 21:00 durch Metzelmaennchen.

  10. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: Flexy 25.10.16 - 04:47

    Metzelmaennchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Krass... das ist mir bewusst noch nie aufgefallen... aber jetzt wird
    > einiges klarer. Ein Blockbuster wird langsamer abgespielt, damit der Sender
    > mehr Werbung über die Zeit klatschen kann, man moechte ja schliesslich das
    > Ende sehen.
    > Und bei Serien die zu 'lang' sind, laesst man sie schneller ablaufen, damit
    > man das maximale an Werbung pro halbe Std. zeigen kann. Echt pervers :(

    Das ist nie wirklich viel mit dem Timing. Aber ich hab es z.B. bei Batman neulich gemerkt. Da kamen mir einige Action-Szenen etwas zu langsam vor, als ich da zufällig rein gezappt habe. Den Film hab ich nämlich am Tag davor geshen. Und im Vergleich zur BR war das auch irgendwie langsamer. Die hab ich nämlich direkt dann nochmal eingelegt um das zu vergleichen.
    Ich hab das aber leider nicht direkt auf die Festplatte aufgenommen aus dem TV, sonst hätte ich das im Detail vergleichen können.

  11. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: sneaker 25.10.16 - 07:28

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bezüglich Geschwindigkeit: Ich stellte es zumindest bei Big Bang Theory
    > fest. Dachte erst es liegt an einer dchlechten Umsetzung von 60 Hz nach 50
    > Hz (zur Zeit von PAL, NTSC und 35mm Film war das auch bei DVD
    > Veröffentlichungen noch üblich, einfach etwas zu beschleunigen).
    >
    > www.youtube.com (DE)
    > vs
    > www.youtube.com (US/importierte DVD oder BR)
    Das hat noch mal irgendwer nachträglich bearbeitet. Die DE-Version ist 29.97 Hz, so wird das in Deutschland nirgends gesendet oder verkauft. Umgekehrt ist der angeblich US-Import 25 Hz, auch das wird so in den USA garantiert nirgends gesendet oder verkauft, das können viele der dortigen Fernseher nicht mal abspielen (die Hersteller wollen billige Exporte in andere Märkte unterbinden).

    Von dieser dilettantischen Umwandlung mal abgesehen, paßt die Laufzeit aber wie man es erwarten würde:
    Bei gleichem Startframe bis die letzten Sterne um die "created by"-Credits verschwunden sind bei der DE-Version 19,453s, bei der US-Version 20,360s.
    Von NTSC auf PAL umrechnen: 20,360s * (24000/1001 Hz) / 25 Hz = 19,520s

    Bleibt nur eine Abweichung von 67ms, die wohl der dilettantischen Umwandlung geschuldet ist.
    Man sieht: die deutsche Version läuft schneller. So sollte es auch mit Kinofilmen wie Batman im deutschen Fernsehen sein, nicht umgekehrt.

  12. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: F4yt 25.10.16 - 18:32

    <edit>
    Habe ich mich in der Bezeichnung versehen? Der deutsche Clip sollte der schnellere sein. Kann natürlich sein, dass die PAL DVDs gut umgesetzt sind und es dort nicht auffällt. Bei BRs gibts AIFAIK eh keine Unterschiede mehr...
    </edit>

    Kann halt definitiv bestätigen, das der als US markierte Clip auch von meinen DVDs in der Geschwindigkeit läuft. Für das deutsche Intro braucht man ja nur Pro7 einzuschalten und läuft definitiv schneller. Der Unterschied ist ja nun auch hörbar.

    Wenn man von Kinofilmen (telecine) spricht, findet bzw. fand die Umsetzung in verschiedenen Verfahren statt. Je nachdem aus welchem Quellmaterial die PAL Umsetzung erfolgte oder erfolgen musste kam man zu qualitativ sehr unterschiedlichen Ergebnissen und ggf. eine um 12(?)% beschleunigte PAL Fassung.

    <edit>Viele Anime DVDs waren ziemlich grausig...</edit>



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.16 18:39 durch F4yt.

  13. Re: Amazon 4,08¤/m Netflix 7,99¤/m youtube 0,00¤/m

    Autor: sneaker 25.10.16 - 21:05

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Habe ich mich in der Bezeichnung versehen? Der deutsche Clip sollte der
    > schnellere sein.
    Ist er ja auch.

    Alte Serien (wie Animes aus Japan) wurden halt noch in echt NTSC mit 29.97 Hz interlaced produziert, das kann man leider nicht vernünftig nach 25 Hz umwandeln.

    Kinofilme und neuere Serien bei 24(/1.001) Hz progressiv, das beschleunigt man dann nur etwas.
    100% - ((100%/25 Hz) * (24 Hz)) = 4%
    12% wäre etwas heftig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IN-Software GmbH, Nordbayern
  2. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim
  3. Studierendenwerk Stuttgart, Stuttgart
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 4,31€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34