Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antennenfernsehen: DVB-T2…

Sendet lieber wieder analog…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sendet lieber wieder analog…

    Autor: ManMashine 24.10.16 - 16:30

    Das funktioniert wenigstens. Und zwar OHNE digitale aussetzer und Pixelblöcke. Mehr als 3-5 Sende müssen es nich sein. Wer mehr gucken will hat eh PayTV Abos.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: Sendet lieber wieder analog…

    Autor: MarioWario 24.10.16 - 18:50

    Durchaus berechtigter Einwand - ich erinnere mich, das der Empfang kurz vor der Umstellung auf dvb-t als Analogsignal superbrilliant war und im Anschluss die digitale Pixelhölle aufbrach. Im Endeffekt werden sich aber wieder uns Volksvertreter an der Bandbreite bereichern und den digitalen Trash über den grünen Klee loben (wobei eigentlich nur Satelliten-Fernsehen hier eine gute Qualität liefert).

  3. Re: Sendet lieber wieder analog…

    Autor: ManMashine 24.10.16 - 19:01

    Richtig! Genauso ist es auch mit Sateliten Radio. Deutlich besser als der DAB+ Schmu. Generell ist das das einzige Medium was digitale Übertragung immer schon am besten konnte bei relativ einfacher verfügbarkeit. Rundfunk ist dafür einfach absolut ungeeignet. Egal ob nun TV oder Radio. Terrestrisch ist und bleibt der analoge Signalweg immer noch der funktionell beste. Alleine schon weil sich digitale Daten in einem wellenförmigen Trägermedium nunmal nicht so verhalten wie elektromagnetische Signale die eben KEIN simples "An", "Aus", "0", "1", "Ja", "Nein" Verhalten kennen sondern stufenlos und ohne kopierschutz oder exotische Technologie funzt. Und das selbst durch Wände und auf langen Strecken.

    DVB-T war und ist, genau wie sein Nachfolger und der digitale Radio Schrott, eben genau das. Schrott. Digital um jeden Preis, ohne Sinn und Verstand (ohne gründlich zuende gedacht). Hauptsache einem Konsortium für diese Technik hat man einen Riesen Gefallen getan.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.16 19:03 durch ManMashine.

  4. Re: Sendet lieber wieder analog…

    Autor: DrWatson 25.10.16 - 23:10

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durchaus berechtigter Einwand - ich erinnere mich, das der Empfang kurz vor
    > der Umstellung auf dvb-t als Analogsignal superbrilliant war

    Bei dir vielleicht. Bei mir war der analoge Empfang IMMER griselig, dann kam Analog-Satteliten-TV, das war schon besser, aber immer noch etwas griselig und mit digitalem Satelliten-TV kam dann das perfekte Bild.

  5. Re: Sendet lieber wieder analog…

    Autor: a user 26.10.16 - 15:06

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durchaus berechtigter Einwand - ich erinnere mich, das der Empfang kurz vor
    > der Umstellung auf dvb-t als Analogsignal superbrilliant war
    Auf einem CRT vieleicht. Der "interpoiliert" so stark, dass Rauschen kaum sichtbar ist.
    Auf dem LCD bei mir und bei meinen Eltern sah man damals deultich ein Rauschen, das überhaupt keinen Spaß gemacht hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. über experteer GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 137,70€
  3. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
    Programmiersprache
    Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

    Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
    Von Nicolai Parlog

    1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
    2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
    3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

    2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


    1. 22:07

    2. 13:29

    3. 13:01

    4. 12:08

    5. 11:06

    6. 08:01

    7. 12:30

    8. 11:51