1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antennenfernsehen: Kanalwechsel in…

Suchlauf sollte eigentlich Geschichte sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Suchlauf sollte eigentlich Geschichte sein

    Autor: Golressy 31.08.18 - 10:01

    Hallo,

    also irgendwie verstehe ich das nicht...

    "Die Zuschauer müssen nach dem Kanalwechsel einen Suchlauf an ihrem Empfangsgerät durchführen"

    Bei DVB-S/C/T hätte ich das verstanden. Doch nicht mehr bei DVB-S2/T2.

    Wenn ich golem.de öffne, sorgt eine (de-)zentrale Datenbank (im Netz der DNS) dafür die richtige IP zu bekommen. Dabei wird im Hintergrund die richtige Adresse dem Router zugewiesen.

    (Nebenbei ist es witzig, wenn man http://77.247.84.129/ eingibt ;-) - daraus wird dann https://www.77.247.84.129/)

    Jedenfalls müsste doch der Receiver automatisch auch so eine Zuweisung erhalten und automatisch die Sender-IDs den richtigen Frequenzen zuweisen.

    Doch statt das völlig automatisch ablaufen zu lassen, so dass es dem (normalen) Nutzer völlig egal ist, wie die Frequenz heißt (so wie wir es ja auch von DNS-Namensauflösung kennen), müssen diese ständig den Sendersuchlauf starten.

    Wenn man Pech hat, ist das Empfangsteil auch "so lieb" und löscht die Sortierreihenfolgen. Das schreckt den Otto Normal noch mehr davon ab einen Suchlauf zu starten.

    Mit anderen Worten ist das sehr Nutzerunfreundlich. Und das zu Zeiten, wo man es eigentlich längst besser wissen sollte.

    Beim DNS kann man sogar für eine Domain einen CNAME für eine automatische Umleitung auf die IP einer andere Domain einstellen.
    Oder man kann mit einem Location-Header die verwendete Domain umschreiben.

    Den Suchlauf sollte man eigentlich nur noch für ein Blind-Scan nutzen müssen. Wenn man mal neugierig ist, ob da noch was unbekanntes ist ;-)

  2. Re: Suchlauf sollte eigentlich Geschichte sein

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.18 - 11:17

    Dir ist bekannt, dass DVB-XYZ eine unidierektionales Medium darstellt, es keinen Kanal vom Endgerät zum Sender gibt?

    D.h. es können keine Anfragen, die wie bei DNS aufgelöst werden könnten, gesendet werden.

  3. Re: Suchlauf sollte eigentlich Geschichte sein

    Autor: x2k 31.08.18 - 12:26

    Bei dvb C und s. Gibt es immerhin reciver die eine Netzwerk Suche unterstützen, dabei wird mittels internet die aktuelle senderliste ohne sendersuchlauf direkt in das Gerät geladen.
    Bei unitymedia gibt's soweit ich weiß sogar einen extra datenkanal für genau diese Funktion, damit das auch ohne Internet gibt.
    Bei dvb t sollte man sowas ggf auch einrichten.

  4. Re: Suchlauf sollte eigentlich Geschichte sein

    Autor: Gormenghast 31.08.18 - 17:05

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist bekannt, dass DVB-XYZ eine unidierektionales Medium darstellt, es
    > keinen Kanal vom Endgerät zum Sender gibt?
    >
    > D.h. es können keine Anfragen, die wie bei DNS aufgelöst werden könnten,
    > gesendet werden.


    Das spielt keine Rolle, da die zu übertragene Informationsmenge dermaßen klein ist, dass sie locker in den Metadaten von Kanälen platz finden würde. Neben EPG, VT und ähnlichem, sollte eine Senderliste kein wirkliches Problem darstellen, oder?
    Und schon wären es zehntausende Mannstunden weniger, die jetzt sinnlos verballert werden.
    Aber vermutlich waren wieder ein paar "Haben wir schon immer so gemacht" am Werk. Kein Wunder, dass Europa in Sachen ITK nicht mehr vom Fleck kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Time Change GmbH, Berlin
  3. AKDB, München
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Mobilfunk: Congstar bietet eSIM im Kartentausch an
    Mobilfunk
    Congstar bietet eSIM im Kartentausch an

    Bestandskunden von Congstars Vertragstarifen können ab sofort von einer normalen SIM-Karte auf eine eSIM wechseln. Neukunden können nicht direkt einen Vertrag mit eSIM buchen, sondern müssen erst eine herkömmliche SIM beantragen.

  2. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  3. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.


  1. 15:32

  2. 14:53

  3. 14:28

  4. 13:54

  5. 13:25

  6. 12:04

  7. 12:03

  8. 11:52