Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iTunes 11 erhält Duplikate…

Inkompatibel mit iPod Classic?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inkompatibel mit iPod Classic?

    Autor: Replay 15.12.12 - 16:23

    Apple, die olle Spaßbude (anders kann ich den Laden wirklich nicht mehr nennen), ist nicht fähig, iTunes mit allen Äbbl-Geräten gleich funktionieren zu lassen.

    Wenn ich einzelne Titel und nicht das ganze Album kaufe, fasse ich diese Titel in einem selbst erstellten Album zusammen, da ich es nicht mag, wenn viele Alben mit jeweils nur einem Titel auf den Geräten sind. Dieses selbst erstellte Album heißt bei mir „Radio“ (es ist wie ein Radioprogramm, weil es viele Titel unterschiedlicher Stilrichtungen enthält) und ist mächtig groß.

    Vor einigen Tagen habe ich einen Titel gekauft, dessen Album mit „W“ beginnt, ebenso das eine Lied. Und wie immer benenne ich das Album in „Radio“ um, lösche das originale Cover und füge das Radio-Cover ein, bei Album-Interpret trage ich „Diverse“ ein und setze den Haken bei „Compilation“. Im Normalfall wird das Lied dann dem Album „Radio“ hinzugefügt.

    Das funktioniert auch, auch auf dem iPad und dem iPhone. Aber nicht beim iPod Classic und einem iPod nano (4. Generation). Da taucht das Album Radio dann zweimal auf. Unter R und unter W. Mit identischem Inhalt. Was hat ein Album, welches mit R beginnt, auch noch unter W zu suchen? Wie kann sowas sein? Die Geräte werden mit dem gleichen iTunes auf dem gleichen Rechner mit der gleichen Mediathek synchronisiert.

    Apple hat wohl nur noch den Teenie im Sinn, der sich für seinen iPod touch alle möglichen und unmöglichen Apps kauft. Aber den Nutzer mit einer mächtig großen Mediathek und einem gut gefüllten iPod Classic scheint man völlig vom Radar gelöscht zu haben. Eine elende Schlamperei, leider hat sich Apple zur reinen Spaßbude entwickelt (was ist mit einem aktuellen MacPro?) und hauen unfertige Gurken raus.

    Leider gibt es keinen anderen Player mit einem derartigen Fassungsvermögen wie der iPod Classic.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  2. Re: Inkompatibel mit iPod Classic?

    Autor: Salzbretzel 15.12.12 - 19:17

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider gibt es keinen anderen Player mit einem derartigen Fassungsvermögen
    > wie der iPod Classic.

    Also der Cowon X7 bietet 160GB. (ich mag Cowon, ist aber teurer wie Apple >.>)

    Nur weiß ich nicht ob dir ein anderer Player bei dem Problem helfen kann. Eventuell würde ich erst einmal eine alternative zu iTunes (ich nutze Songbird) testen.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

  3. Re: Inkompatibel mit iPod Classic?

    Autor: Netspy 16.12.12 - 11:21

    Wühle dich doch mal durch diese Diskussion. Ich glaube da geht es darum.

  4. Re: Inkompatibel mit iPod Classic?

    Autor: 4T2-Babelfish 16.12.12 - 12:37

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat wohl nur noch den Teenie im Sinn, der sich für seinen iPod touch
    > alle möglichen und unmöglichen Apps kauft. Aber den Nutzer mit einer
    > mächtig großen Mediathek und einem gut gefüllten iPod Classic scheint man
    > völlig vom Radar gelöscht zu haben. Eine elende Schlamperei, leider hat
    > sich Apple zur reinen Spaßbude entwickelt (was ist mit einem aktuellen
    > MacPro?) und hauen unfertige Gurken raus.

    *seufz*

    http://www.heise.de/ct/artikel/Editorial-1766974.html

    100% agree

    > Leider gibt es keinen anderen Player mit einem derartigen Fassungsvermögen
    > wie der iPod Classic.

    ... und zumindest dieser komfortablen Bedienung. Würde mir außer diesem Teil auch nichts anderes von der Firma mit dem angebissenen Apfel kaufen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Experis GmbH, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Amazon Channels: Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen
    Amazon Channels
    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

    Amazon hat seine Channels für seinen Videostreamingdienst gestartet. Es ist eine Art Pay-TV-Plattform; Kunden können in der Video-App weitere Sender dazu buchen. So sind auch Sportübertragungen möglich. Der Start in Deutschland fällt allerdings weniger furios aus als in den USA.

  2. Bayerischer Rundfunk: Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen
    Bayerischer Rundfunk
    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

    Millionen 5G-Smartphones sollen Rundfunkempfänger werden. Nahtlose Übergänge von Live- zu Abrufangeboten würden so möglich.

  3. Kupfer: Nokia hält Terabit DSL für überflüssig
    Kupfer
    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

    Ein Nokia-Experte sagt, dass Terabit DSL eher zu spät komme. Wichtiger als das Konzept des DSL-Erfinder John Cioffi sei die Verbreitung von G.fast und künftig XG-Fast, was nun als G.mgfast entwickelt wird.


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34