Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iTunes 11 kommt später

der klügste Schritt von Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der klügste Schritt von Apple

    Autor: hirnzilla 31.10.12 - 10:48

    war, das iDings von der iTunes-Software unabhängig zu machen. Ich kenne die Mac-Version nicht, aber die Windows-Version ist das trashigste Stück Software, dass ich in meinem Leben gesehen habe. MS hätte für so einen langsamen unstabilen und ressourcen-hungrigen Murks auf die 12 bekommen.

  2. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: McCoother 31.10.12 - 10:50

    hirnzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war, das iDings von der iTunes-Software unabhängig zu machen. Ich kenne die
    > Mac-Version nicht, aber die Windows-Version ist das trashigste Stück
    > Software, dass ich in meinem Leben gesehen habe. MS hätte für so einen
    > langsamen unstabilen und ressourcen-hungrigen Murks auf die 12 bekommen.


    Schonmal Samsung Kies benutzt? :)

  3. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: Netspy 31.10.12 - 11:24

    McCoother schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Schonmal Samsung Kies benutzt? :)

    +1

  4. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: AndyMt 31.10.12 - 14:20

    McCoother schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hirnzilla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > war, das iDings von der iTunes-Software unabhängig zu machen. Ich kenne
    > die
    > > Mac-Version nicht, aber die Windows-Version ist das trashigste Stück
    > > Software, dass ich in meinem Leben gesehen habe. MS hätte für so einen
    > > langsamen unstabilen und ressourcen-hungrigen Murks auf die 12 bekommen.
    >
    > Schonmal Samsung Kies benutzt? :)
    Ja - noch schlimmer. Aber man muss sich ja nicht an schlechten Beispielen orientieren...
    ITunes ist stark verbesserungsbedürftig. Gut, dass sie sich Zeit lassen es richtig zu machen, nicht dass sowas raus kommt wie die neue Karten App.

  5. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: Raumzeitkrümmer 31.10.12 - 15:05

    Was ist, wenn Apple auch hier wieder reduziert? Wenn zum Beispiel keine eigenen CDs und DVDs ins iTunes kopiert werden können?

  6. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: Netspy 31.10.12 - 15:08

    Was ist, wenn Außerirdische sämtliche CDs klauen? Fragen über Fragen, die keinen interessieren.

  7. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: pampashase 31.10.12 - 16:20

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist, wenn Außerirdische sämtliche CDs klauen? Fragen über Fragen, die
    > keinen interessieren.

    +1 =)

  8. Re: der klügste Schritt von Apple

    Autor: Geil ist Geil! 05.11.12 - 14:34

    Schon mal das Glanzstück "SonicStage" von Sony gesehen, mit dem die ihre Mp3-Walkmans verdongelt haben? Die Geräte (zumindest die Generation, die ich besitze) sind praktisch nicht ohne dieses schrottige Stück Software zu benutzen, weil die Musikdateien innerhalb des Geräts in irgendeiner obskuren, völlig kryptischen Art und Weise abgelegt werden (müssen).

    iTunes ist gold dagegen weil es (zumindest, wenn es nicht gerade wieder abstürzt) einen Mehrwert (autom. Sync, Backup aller Geräte beim Einstöpseln, tolle intelligente Playlisten, usw) bietet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt
  3. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33