1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Music: iCloud verpasst der…

Was ein Scheiß...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ein Scheiß...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.15 - 01:07

    Da wird erst groß mit höherer Qualität und DRM Freiheit geworben und dann ganz heimlich DRM wieder eingeführt in gewissen Bereichen -.-

    Wie gut daß ich Vinyl kaufe...

  2. Re: Was ein Scheiß...

    Autor: frnkbrnhrd 03.07.15 - 01:28

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wird erst groß mit höherer Qualität und DRM Freiheit geworben und dann
    > ganz heimlich DRM wieder eingeführt in gewissen Bereichen -.-
    >
    > Wie gut daß ich Vinyl kaufe...

    Der Kopierschutz von Vinyl ist mit Streming-Diensten ja auch wirklich sehr vergleichbar: Möchte man eine Kopie, zeichnet man es beim Abspielen einfach mit einem Aufnahmegerät wieder auf.

  3. Re: Was ein Scheiß...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.15 - 01:29

    Gerade dann bietet sich ein derartiges Abo irgendwie an. Preislich ist es im Vergleich zu Veröffentlichungen auf Schallplatte eh nicht wirklich relevant und vielleicht ein sinnvolles Tool um den Kaufentscheidungsprozess zu optimieren.

  4. Re: Was ein Scheiß...

    Autor: Wallbreaker 03.07.15 - 01:32

    Ich reagiere seit Jahren mit Konsumverzicht auf derartige Dinge, was viel mehr Menschen tun sollten.
    Denn ein Mangel an Finanzen ist das Einzige, was diese Sesselpupser in den Chefetagen verstehen.
    Bekommen sie dann noch großflächig Druck durch die Künstler, dann bewegt sich auch was.

  5. Re: Was ein Scheiß...

    Autor: frnkbrnhrd 03.07.15 - 01:37

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich reagiere seit Jahren mit Konsumverzicht auf derartige Dinge, was viel
    > mehr Menschen tun sollten.
    > Denn ein Mangel an Finanzen ist das Einzige, was diese Sesselpupser in den
    > Chefetagen verstehen.
    > Bekommen sie dann noch großflächig Druck durch die Künstler, dann bewegt
    > sich auch was.

    Die Ironie an der Sache ist, dass der Konsument DRM hier wieder herbeigemietet hat. Amazon und Apple haben alles längst über Jahre ohne DRM verkauft – Mietmodelle sind ohne DRM aber schlechterdings nicht denkbar. Wie soll man sonst sicherstellen, dass der Kunde ein Produkt nur während der Mietdauer nutzt?

  6. Sorry aber ...

    Autor: Wallbreaker 03.07.15 - 01:49

    In meiner Welt bzw. für mein Verständnis für Wertsachen, gibt es so etwas nicht.
    Für mich ist es blanker Unsinn Musik zu mieten, allein diese Streamingdienste sind aus meiner Sicht die absolute Pest, da du zu keiner Zeit jemals etwas besitzt.
    Einen Wert hat für mich nur etwas was ich absolut sicher in der Hand habe, und das ohne wenn und aber.
    Alles was nur flüchtig oder kurzfristig andauert, kann mir auf ewig fern bleiben.
    Doch hinsichtlich der Kontrolle die angesprochen hast, ist DRM wohl die einzige Option, da die Nummer mit dem Vertrauen nicht funktioniert.

  7. Re: Sorry aber ...

    Autor: sofries 03.07.15 - 02:27

    Du verreist also nicht (Ausnahme: zu deinen Ferienhäusern), ignorierst Leihwagen, hältst dich Fern von Mietwohnungen, hast deinen eigenen Kinosaal und Tennisplatz und regst dich jeden Tag über deinen Arbeitsspeicher auf? Interessante Leute, die man hier findet. ;)

    Diese Services sind legitim wie die Mitgliedschaft in einer Bücherei.

    Man hat nicht das Geld/die Zeit, sich eine große Musiksammlung aufzubauen und sie zwischen PS4, Galaxy S6, iPad, Autoradio, Soundanlage zu synchronisieren . Stattdessen bezahlt man einen fairen monatlichen Beitrag und darf sich nach Belieben auf dem großen Angebot bedienen und hat seine Playlisten überall dabei.

    DRM is bei Mietmodellen in Ordnung, um Missbrauch zu vermeiden. Beim Ende der Wohnungsmiete muss ich ja auch alle Schlüssel abgeben,.

  8. Re: Sorry aber ...

    Autor: al-bundy 03.07.15 - 02:49

    Mach ich sonst nicht Aber hier muss es sein.
    +1

  9. Re: Was ein Scheiß...

    Autor: al-bundy 03.07.15 - 02:55

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Wie gut daß ich Vinyl kaufe...
    Märchentante.

  10. Re: Sorry aber ...

    Autor: Wallbreaker 03.07.15 - 03:00

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessante Leute, die man hier findet. ;)

    Allerdings. Und es wäre ratsam zu wissen worüber man spricht.
    Aber es ist offenbar in Mode Äpfel mit Birnen zu vergleichen, oder anderweitige unsinnige Vergleiche anzustellen, die nicht sachdienlich sind noch zum Thema gehören.

  11. Re: Sorry aber ...

    Autor: das_mav 03.07.15 - 03:27

    "Ohne wenn und aber" und
    "Für mich ist es blanker Unsinn (Enter random item) zu mieten"

    geben aber auch eine gute Vorlage, dass die jemand verwandelt. Nunja, das kennt man ja.

  12. Re: Sorry aber ...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.15 - 03:39

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessante Leute, die man hier findet. ;)
    >
    > Allerdings. Und es wäre ratsam zu wissen worüber man spricht.
    > Aber es ist offenbar in Mode Äpfel mit Birnen zu vergleichen, oder
    > anderweitige unsinnige Vergleiche anzustellen, die nicht sachdienlich sind
    > noch zum Thema gehören.

    Deine Meinung ist hier die Minderheit und das liegt hauptsächlich an sprachlichen Defiziten deinerseits.

    Abonnement,Entlehnung aus dem französischen.

    " Durch vorherige oder laufende Zahlung erworbenes Anrecht auf den Bezug oder die Nutzung von etwas"


    Übrigens enthält der Apple-Music-(Miet)vertrag sogar direkt noch die Hausordnung.

  13. Re: Sorry aber ...

    Autor: Wallbreaker 03.07.15 - 03:48

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Meinung ist hier die Minderheit und das liegt hauptsächlich an
    > sprachlichen Defiziten deinerseits.

    Wow.
    Und du repräsentierst genau wen? Die Mehrheit? :)
    Mach dich bitte noch lächerlicher. Und beginne erst ein mal damit, Meinungen Anderer zu akzeptieren, dann wird es vielleicht noch was mit dem Verständnis.
    Mit der Aussage hinsichtlich sprachlicher Defizite, hast dir übrigens ein schönes Eigentor geschossen, aber du musst selbst wissen was du tust. :)

  14. Re: Sorry aber ...

    Autor: gollumm 03.07.15 - 04:10

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Einen Wert hat für mich nur etwas was ich absolut sicher in der Hand habe,
    > und das ohne wenn und aber.

    Trauriges Leben das Du da führst :(

  15. Re: Sorry aber ...

    Autor: exxo 03.07.15 - 07:10

    Typisch unreflektierter OSS Dogmatiker.

    Wer etwas mietet hat gar kein Interesse daran es zu besitzen und zu sammeln. Wenn du dich für Streaming nicht interressierst brauchst du auch keine Kommentare dazu schreiben.

  16. Re: Was ein Scheiß...

    Autor: Tuxraxer007 03.07.15 - 07:12

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich reagiere seit Jahren mit Konsumverzicht auf derartige Dinge, was viel
    > mehr Menschen tun sollten.

    Eben, wird ja keiner gezwungen den Mist zu nutzen und wer es dann doch nicht lassen kann, muss halt mit den Auflagen des Diensteanbieters leben.

  17. Re: Sorry aber ...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.15 - 07:21

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meiner Welt bzw. für mein Verständnis für Wertsachen, gibt es so etwas
    > nicht.
    > Für mich ist es blanker Unsinn Musik zu mieten, allein diese
    > Streamingdienste sind aus meiner Sicht die absolute Pest, da du zu keiner
    > Zeit jemals etwas besitzt.

    So ist es.
    Die Frage ist ja, ob man bei der Qualität von 70% der Musik, diese überhaupt besitzen will. Selbst gestandene Acts haben mich in den letzten Jahren eher enttäuscht. Vielleicht ist einfach die Luft raus oder die erwartbaren Verkäufe zu gering, als dass sich die Künstler noch viel Arbeit machen wollen. Ich weiß es nicht.

    > Einen Wert hat für mich nur etwas was ich absolut sicher in der Hand habe,
    > und das ohne wenn und aber.
    > Alles was nur flüchtig oder kurzfristig andauert, kann mir auf ewig fern
    > bleiben.

    Wie gesagt, kommt darauf an.
    Ich kaufe deswegen auch idR Vinyl, da habe ich ein schönes Cover und für die ruhigen Stunden das idealae Medium. Fürs Autoradio ist dann der DL-Code dabei. Wenn keienr dabei ist, kaufe ich auch kein Vinyl.

    > Doch hinsichtlich der Kontrolle die angesprochen hast, ist DRM wohl die
    > einzige Option, da die Nummer mit dem Vertrauen nicht funktioniert.

    Die Frage ist immer, dass Bezug zur Vergangenheit herhalten muss für eine derzeitige Bewertung. Damals kam Downloads auf, weil man darüber viele rare Sachen bekommen konnte und überhaupt die Möglichkeit bekam mediumlos Musik zu beschaffen. Die Musikindustrie schlief tief und fest. Und als sie aufgewacht war, hatte Kaza und Napster eine Markt geschaffen, den sie nicht mehr ignorieren konnten.
    Ob das alles anders hätte verlaufen können?

  18. Re: Was ein Scheiß...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.15 - 07:33

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich reagiere seit Jahren mit Konsumverzicht auf derartige Dinge, was viel
    > mehr Menschen tun sollten.
    > Denn ein Mangel an Finanzen ist das Einzige, was diese Sesselpupser in den
    > Chefetagen verstehen.
    > Bekommen sie dann noch großflächig Druck durch die Künstler, dann bewegt
    > sich auch was.

    Joa! :)
    Und Vinyls haben eben gar keinen Schutz und sind echte Tonwellen auf großen Platten mit schön großem Cover. Da hab ich wenigstens was für mein Geld <3

  19. Re: Sorry aber ...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.15 - 07:38

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meiner Welt bzw. für mein Verständnis für Wertsachen, gibt es so etwas
    > nicht.
    > Für mich ist es blanker Unsinn Musik zu mieten, allein diese
    > Streamingdienste sind aus meiner Sicht die absolute Pest, da du zu keiner
    > Zeit jemals etwas besitzt.
    > Einen Wert hat für mich nur etwas was ich absolut sicher in der Hand habe,
    > und das ohne wenn und aber.
    > Alles was nur flüchtig oder kurzfristig andauert, kann mir auf ewig fern
    > bleiben.
    > Doch hinsichtlich der Kontrolle die angesprochen hast, ist DRM wohl die
    > einzige Option, da die Nummer mit dem Vertrauen nicht funktioniert.

    Japs! :)
    Darum kauf ich wenn möglich auch Spiele bei gog ^^ Hat auch kein DRM ebenso wie keinen Kopierschutz. Auf einer Disc kann ich mir da nie sicher sein im Laden und das einlesen kann Probleme bereiten oder ich habe später noch eine DRM Bindung übersehen und bin an einen Account gebunden... Ne danke! :) Genauso bei Musik eben Vinyl. CD ist zwar auch meist ohne Kopierschutz und DRM aber es gab mal welche mit und man kann nie wirklich 100% sicher sein daß es auch immer so bleibt oder jede die man erwirbt ohne kommt. Außerdem ist eine CD winzig und somit auch das Cover und die Beigaben, was ich doof finde (für das Geld) :/ Bei Vinyl bekomme ich einfach mehr fürs Geld und so auch bei gog (ganz ohne DRM und gleichzeitig noch zusätzliche Beigaben je nach Spiel runterladbar die gog anbietet neben der Spiel EXE selbst wie zB. Klingeltöne, Soundtracks, Wallpaper usw.). Und wenn ich ohne DRM und Kopierschutz kaufe, kann ich wirklich frei verfügen über gekauftes! :)

  20. Re: Was ein Scheiß...

    Autor: erzgebirgszorro 03.07.15 - 07:59

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich reagiere seit Jahren mit Konsumverzicht auf derartige Dinge, was viel
    > mehr Menschen tun sollten.
    Wieso sollte ich das? Warum willst du mir vorschreiben was ich für gut und brauchbar zu befinden habe? Meinst du nicht dass das etwas vermessen ist?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens, Dresden
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  4. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 3,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
Verschlüsselung
Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
  2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
  3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich: Die Qual der Wahl am Kabel
    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich
    Die Qual der Wahl am Kabel

    Sie sind wie zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben uns die aktuellen Topmodelle der Kabel-Fritzboxen in der Praxis angesehen.
    Von Jan Rähm

    1. AVM Fritzbox 6850 5G kommt doch noch
    2. AVM Fritzbox 5530 Fiber Eine Fritzbox für Glasfaseranschlüsse und Wi-Fi 6
    3. Fritzbox 7530 AX AVMs erste DSL-Fritzbox mit Wi-Fi 6 kommt