Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD und ZDF nehmen Regelbetrieb…

Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: DerTürke 12.02.10 - 19:43

    Bescheuert finde ich nur, dass sie sich auf 720p beschränkt haben und das schon vor 5 Jahren.

    Bei der Bandbreitenutzung tut sich bei 720p und 1080i nicht viel. Wieso haben die GEZ Mafia Profiteure nicht auf 1080i gesetzt und stattdessen es "besser" befunden teure Konverter einzukaufen, damit sie UNBEDINGT alles in 720p konvertieren?

    Blöd würde ich meinen. Tja, sind ja die öffentlich Rechtlichen! Die ernähren ja auch Harald Schmitt, damit er sich sein 10. Mercedes kaufen kann..

  2. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: hybrig 12.02.10 - 19:55

    Zitat aus dem genannten pdf der EBU:

    "5. Investigations made in the EBU have shown that progressive
    scanning is preferred for emission of HDTV,
    and that:
    a. The 720p/50 standard is recommended by the EBU Technical
    Committee as currently the optimum
    solution for emission, taking into account the available
    compression technology, available bit-rates in
    the transmission channels, and European HD display
    characteristics.
    b. The 1080p/50 standard will be an attractive solution in
    the longer term, when equipment and
    compression technologies become available."

  3. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: hybrig 12.02.10 - 20:03

    da steht ja noch mehr:

    "6. Programme production in 1080 lines progressive would offer many advantages. These will include higher
    quality headroom with easier high quality conversions to all delivery formats and to formats used in
    different regions of the world. It may also eventually prove a cost-effective delivery format itself.
    7. While a range of different production formats for exchange is available today, only a 1080 lines
    progressive format at either 50 or 60 Hz could provide a world-wide basis for programme production and
    exchange."

  4. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: DerTürke 12.02.10 - 20:18

    hybrig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat aus dem genannten pdf der EBU:
    >
    > "5. Investigations made in the EBU have shown that progressive
    > scanning is preferred for emission of HDTV,
    > and that:
    > a. The 720p/50 standard is recommended by the EBU Technical
    > Committee as currently the optimum
    > solution for emission, taking into account the available
    > compression technology, available bit-rates in
    > the transmission channels, and European HD display
    > characteristics.
    > b. The 1080p/50 standard will be an attractive solution in
    > the longer term, when equipment and
    > compression technologies become available."


    Naja, naja. In meinen Ohren klingt es nicht sehr überzeugend.

    Zu 5.) "Investigations made in the EBU have shown that progressive scanning is preferred for emission of HDTV". Von wem wird es denn bitte bevorzugt?

    Zu 5a) "European HD display characteristics": Vor kurzen wurden noch zur Geldmache HD-Fernseher mit krummer Auflösung außerhalb des Standards verkauft, also weder 1280x720 noch 1980x1080, sondern 1368 × 768. Solche Fernseher sind wohl nun in der EU verbreitet. Diese Menschen tun mir Leid, da sie mit ihren Fernsehern nie das Beste herausholen können werden: Sprich, es wird keine Sendung in 1368 × 768 geben, entsprechend werden auf solchen Geräten die empfangenen Bilder immer skaliert werden, was eine Minderung der Bildqualität bedeutet - denn nicht jeder hat einen teurern HD Fernseher mit guter Skalierung. Da macht es auch nichts mehr, ob man von 720p auf- oder von 1080i abskaliert.

    Dies ist also kein Argument.

    Und wie bereits schon erwähnt tun sich 1080i und 720p nicht viel bez. der Bandbreitennutzung.

    Ich würde lieber 1080i bevorzugen, da mein Fernseher es zumindest nativ auf seine vorhandenen Pixel abbilden könnte statt zu interpolieren, was der Bildschärfe guttut.

    Zu 5b) Dafür braucht man doch eh wieder neues Equipment, auch wenn es nur ein Teil ist.


    Defacto, keine starken Argumente die sie da anführen. Eher wie bei 5) "Unsere Nachbarn tuns doch auch, egal was die Welt tut" ohne viel Hirnschmalz zu investieren..

  5. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: DerTürke 12.02.10 - 20:22

    hybrig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da steht ja noch mehr:
    >
    > "6. Programme production in 1080 lines progressive would offer many
    > advantages. These will include higher
    > quality headroom with easier high quality conversions to all delivery
    > formats and to formats used in
    > different regions of the world. It may also eventually prove a
    > cost-effective delivery format itself.
    > 7. While a range of different production formats for exchange is available
    > today, only a 1080 lines
    > progressive format at either 50 or 60 Hz could provide a world-wide basis
    > for programme production and
    > exchange."

    Du redest jetzt von den Vorteilen der Auflösung 1920x1080, also von Zukunftsmusik.

    Fakt ist, sie setzen auf 720p, anstatt der Welt gleichzutun. Ich kann diese Bockigkeit nicht nachvollziehen. Denn dafür müssen sie jetzt richtig teures Konvertierungs-Equipments kaufen, um 1080i Aufnahmen auf 720p herabzuinterpolieren.

    Und dieses Equipment wird obsolet, wenn in Zukunft auf 1080p ausgestrahlt wird. Verstehst du die Logik?

  6. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Doofnase 12.02.10 - 20:39

    Okay, dann mal ganz von vorn...


    1080i ist ein Interlaced-Format, sprich, es werden wie bei der ollen Röhre 2 Halbbilder nacheinander übertragen.
    Effektive Bildwiederholfrequenz: 25Hz.
    Das ist toll fürs Testbild und für Musikantenstadl, aber ansonsten eher Murks.

    720p ist ein progressives Format. Jedes Bild wird komplett übertragen.
    Effektive Bildwiederholfrequenz: 50Hz.
    Gut für schnelle Bewegungen wie bspw. bei Sportübertragungen.

    Bei Spielfilmen ist das so eine Sache.
    Die kommen selbst von der BluRay nur mit 24Hz (wenn auch progressiv). Da reichen theoretisch die 25Hz vom 1080i. Deshalb setzen die Privaten und viele internationale Sender auf 1080i.
    Trotzdem geht die Hälfte der Bilder verloren und bei schnellen Bewegungen siehts einfach blöd aus. Ohne Verschlimmbesserungsfilter im Fernseher haste hässliche Artefakte.


    720p hat zwar weniger Pixel, dafür aber deutliche Vorteile bei schnellen Bewegungen und muss nach der Skalierung nicht noch durch drölfdutzend Grafikfilter gescheucht werden.

  7. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Microformatter 12.02.10 - 20:44

    Das ist dieselbe Logik weshalb es Giropay gibt, anstatt Microformate wo man auf die Rechnung klickt und Starmonay oder quickan oder die EIGENE Bankwebseite aufgeht und man ratz fatz ohne copy-paste aus pdfs seine Providerrechnung bezahlt.

    Weil man mit Microformaten seinem Schwager keinen Geschäftsführerposten verschaffen kann.

    Vor 3 Jahren haben 99% der Forenverhinderer hier im Forum behauptet, das sie NIEMALS UMTS, NIEMALS EIN IPHONE und NIEMALS SSDS UND NIEMALS USB3 UND NIEMALS einen HD-TV kaufen würden und schon gar nicht einen 4000 Euro teuren BluRay-Player.
    Die Player kosten jetzt bdlive-fähig 110 Euro. Die Medien sind bezahlbar mit $ 17 in USA bei amazon.com.

    Kurzum: Die Technologie ging schneller als gedacht bis 1080 und das war nicht wirklich absehbar.
    Sogar Kameras gibts für unter 200 Euro mit 1080. Dafür hat man bei PAL früher GAR NIX GAR NIX und vielleicht mal grade eine Akku-Tasche bekommen. Heute hat jeder für 200 Euro ähnliche Möglichkeiten wie RTL, BBC, ARD und alle anderen.
    Firewire und Apple-Software helfen natürlich bei der Produktivität. Aber auch bei meiner billig-fire-wire-Karte war ein Ulead-Videoschnitt-Programm dabei. Heute wäre das wohl in 1080/720-fähig dabei.

    Aber wenn die anständig wären, würden sie halt ihre fehlerhafte Entscheidung korrigieren. Das musste schon jeder Segelcaptain vor 5000 Jahren wenn der Wind oder die Strömung sich ändert.
    Aber GEZ-Manager brauchen das anscheinend nicht.
    Und die Presse heult zwar wegen tagesthemen.de, tut aber nicht das allergeringste für anständige Politik. Wenn Du sowas mehrmals mitgekriegt hast, weisst du, das Presse+Politik eine abgekarterte Clique sind. Die tun sich alle gegenseitig nichts.

    Das ist wie wenn man den Lehrer bezahlt, damit man keine Hausaufgaben macht. Bezahlung: Indem der Lehrer keine Prüfungen machen und korrigieren braucht.
    Beide Seiten gewinnen. Das Volk verliert.

  8. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: iihhh-nterlaced 12.02.10 - 21:09

    Wieso die "nur" auf 720p setzen? Weil 1080i durch interlaced kastriert wird. Man möge sich da mal ein paar Beispiele auf youtube oder sonstwo antun.

  9. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Dumpfbacke 12.02.10 - 21:17

    Bei 1080i hast du zwar nur Halbbilder, dafür aber doppelt so oft. Daher ist die zeitliche Auflösung besser, was eigentlich für Sport geeigneter sein sollte. (Aber ich schaue keine Sportsendungen.)

    Was ich nicht verstehe ist, warum man sich überhaupt auf ein Format festlegen muss. Die Endgeräte müssen doch sowieso alle Formate verstehen (und interpolieren) können. Dann sollen doch Sportsendungen in 1080i, Filme in 720p und SDTV in 576i mit maximaler Bitrate übertragen werden.

  10. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Xstream 12.02.10 - 23:03

    es ist genau umgekehrt, die zeitliche auflösung ist bei interlaced formaten nur halb so hoch wie bei progressiv, daher ist 720p50 auch gut geeignet für sport (1080p50 wäre natürlich wünschenswert)

  11. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Xstream 12.02.10 - 23:06

    axo und die konverter werden wahrscheinlich nicht überflüssig denn solche geräte können für gewöhnlich ja nicht nur von einem bestimmten in ein bestimmtes anderes format konvertieren sondern sind etwas universeller, daher könnten sie sich auch dafür eignen später mal z.b. von 1080p60 auf 1080p50 zu konvertieren (spart bandbreite und diese profi konverter sind in der regel besser als das wenn es die fernseher selbst machen würden)

  12. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Snoxxi 12.02.10 - 23:10

    Falsch, bei 1080i hast Du jeweils ein Halbbild wo 720p oder 1080p ein Vollbild haben.

  13. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Xstream 12.02.10 - 23:11

    ich gehe mal davon aus das war an dumpfbacke gerichtet, sonst machts ja keinen sinn

  14. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Kevin Witschi 12.02.10 - 23:28

    Die Spiele in Vancouver werden allesamt in 1080i25 produziert! Ich hatte eigentlich noch gehofft, dass die ÖR vor dem defintiven Start noch raffen, dass sie die falsche Wahl getroffen haben, aber nein, leider ist dem nicht so. Zum Glück gibts noch Eurosport HD, kostet zwar was, aber dafür bekomme ich die Spiele in ASTREINEM 1080i Full-HD und muss mich nicht mit der weniger als halb so hohen 720er Auflösung rumärgern!

    P.S. Über 1080i25 ist es ohne weiteres möglich 25 Vollbilder zu senden. Sky und Anixe machen dies tagtäglich so. Das Zauberwort heisst 1080i25psf (Wikipedia -> Progressive segmented Frame)

  15. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Xstream 12.02.10 - 23:47

    ja wahnsinn dann hast du im endeffekt 1080p25, ideal für sport und schnelle bewegungen NOT

  16. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Kelly 12.02.10 - 23:59

    Dumpfbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was ich nicht verstehe ist, warum man sich überhaupt auf ein Format
    > festlegen muss. Die Endgeräte müssen doch sowieso alle Formate verstehen

    Das habe ich hier auch gefragt. Ausser dummen Antworten ist sicher nichts passiert.
    Der ARD-ZDF-3sat-arte Transponder wird geteilt und wer will,kann auf Bitrate verzichten und dafür wann-anders Bitrate kriegen. Dann sendet man mal 720, mal 1080, mal i mal p mal 50, mal 25. Aber Wahlbetrüger-Talks in Quad-HD und 200 fps sind natürlich wichtiger als sinnvolle und angemessene Format-Wahl.

    Arte ist vielleicht ja schlauer als ganz ARD. Die haben wegen HD ihre Weltkarte aktualisiert: Die Flächen der Länder stimmen jetzt. Die Winkel natürlich dann nicht. Das ist mehr Aufwand und Cleverness als man den anderen ÖRlern zuordnen kann, wenn man welche findet. Waren sicher die Franzosen oder Leute die von den Heimatmusikantenstadl-Sendern nach Arte abgeschoben wurden.

    BBC ist schlauer und sendet von BBC1-4 jeweils irgendeine Sendung in HD. Aber halt war grade Sinnvoll ist. So schlau ist ARD nicht. Wäre ja zu billig und effizient. Dafür lieber weniger wichtiges in HD/halbe für Arme. 720 ist ja nur jämmerliche Hälfte von 1080.


    > (und interpolieren) können. Dann sollen doch Sportsendungen in 1080i, Filme
    > in 720p und SDTV in 576i mit maximaler Bitrate übertragen werden.

    Wie Du hier leider siehst, muss man wegen Böswilligkeit anderer Forenteilnehmer @... dazuschreiben.

  17. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Kevin Witschi 13.02.10 - 00:07

    Hab ja auch nicht behauptet, dass ich Vancouver so sehen will. Sport in 25p ist Schwachsinn! Aber für Spielfilme allemals um Welten besser als das ganze auf 720p zu murksen und dann dafür jedes Bild DOPPELT zu senden...

  18. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Kameraman 13.02.10 - 00:08

    Das Problem ist doch, das ein PAL Bild 720 * 576 auf einem (1280 * 720) Gerät besser aussieht als auf einem Full HD, da nicht so viel skaliert werden muß. Von 720 p profitieren mehr Leute als von 1080i.

  19. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Kevin Witschi 13.02.10 - 00:21

    Ja und sieht etwa ein 1080i Bild auf einem HD-Ready (1366x768) nicht auch besser aus wie ein PAL-Bild?!? Wirklich ein Kameramann???

    P.S. Ich kenne sogar einige Leute die ein HD-Ready Gerät mit der erwähnten Auflösung haben und 1080i tortzdem besser empfinden als wenn es von 720p zugespielt wird!

  20. Re: Die Welt setzt auf 1080i und wir auf 720p, wieso?? Stattdessen schaffen wir teure Konverter an..

    Autor: Xstream 13.02.10 - 00:38

    @kameraman: nur doof dass es die fernseher eben 1366x768 sind und da muss eigentlich so ziemlich alles "krum" umgerechnet werden. eigentlich gehören solche geräte genau wie interlaced (in der digitalen welt) zu den dingen die es nie hätte geben dürfen aber die irgendwie so gewachsen sind.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  3. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00