Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD und ZDF nehmen Regelbetrieb…

IPTV: Multicast IP-Adressen??

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IPTV: Multicast IP-Adressen??

    Autor: Dialerwatch 12.02.10 - 15:36

    Hallo,

    ich habe IPTV ("T-Entertain" über VDSL), wo ich bisher schon die Öffentlich-Rechtlichen am PC mit Hilfe des VLC Players empfange - die offizielle Settop-Box ist nicht so mein Ding, weil man Aufnahmen ja nicht aus der Kiste heraus bekommt.

    Nun die Preisfrage: Wo in aller Welt finde ich die für den VLC Player nötigen Multicast IP-Adressen der HD-Sender? Einen "Sendersuchlauf" nach IP-Adressen gibt es AFAIK ja wohl nicht.

    Habe mir schon einen Wolf gesucht, in der Liste von ARD Digital stehen weiterhin nur die SD-Kanäle.
    Und da T-Online den PC-Empfang nicht offiziell unterstützt, wird man von dort wohl auch nichts erfahren.

  2. Re: IPTV: Multicast IP-Adressen??

    Autor: ohjeeeeeeeeeee 12.02.10 - 15:44

    Dialerwatch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >die offizielle Settop-Box ist nicht so mein Ding

    äh dann schaust du also nur öffentliche sender trotz IPTV von Telekom für 65 euro ? LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL

    Denn alle Privaten sind ja verschlüsselt und bekommt man nicht über IPTV Multicast nur über den Media Receiver.

  3. Re: IPTV: Multicast IP-Adressen??

    Autor: GmaWelt 12.02.10 - 15:51

    der blog hat die:

    http://grinch.itg-em.de/entertain/2010/01/regelbetrieb-der-or-hd-sender-gesichert/

    kthxbye.

  4. Re: IPTV: Multicast IP-Adressen??

    Autor: Dialerwatch 12.02.10 - 16:05

    @GmaWelt:
    Vielen Dank - endlich!

    @ohjeeeeeeeeeee:
    OK, für dich formuliere ich es jetzt noch etwas differenzierter: Die Settop-Box ist OK fürs Fernsehen, aber wg. interner, DRM-verdongelter Festplatte nicht mein Ding, wenn's ums Aufnehmen geht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.10 16:09 durch Dialerwatch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. Daimler AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Valve: Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben
    Valve
    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

    Valve hat per Update die lange gewünschte Option in Steam eingebaut, Spiele per Mausklick von einer Partition auf eine andere zu verschieben. Bisher ging das nur über Umwege.

  2. Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
    Anet A6 im Test
    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

    Ein gut ausgestatteter 3D-Drucker-Bausatz für rund 200 Euro? Das muss doch einen Haken haben. Wir haben im Test sogar mehrere gefunden - unter denen zwar nicht die Druckergebnisse leiden, aber die Nutzer.

  3. Star Trek: Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung
    Star Trek
    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

    Nächster Versuch: Paramount/CBS und Axanar Productions haben sich außergerichtlich geeinigt. Demnach verletzt der Star-Trek-Fanfilm das Urheberrecht ein wenig, was Paramount/CBS aber akzeptiert. Der nächste Axanar-Film kommt also, wenn auch etwas modifiziert.


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30