Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufräumaktion: HDMI-Konsortium…

Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

    Autor: HanSolo 02.06.10 - 16:36

    nix

  2. Re: Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

    Autor: Greg Otoo 02.06.10 - 16:40

    Schon immer. Immer wenn ein Ingenieur mit einer dummen Idee zu ihm kommt sagt er: "Make it so! How long does it take?" - "Six Month." - "I give you 5 Weeks."

    Deswegen ist das auch alles so vergurkt.

  3. Re: Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

    Autor: Cmdr Riker 02.06.10 - 17:08

    Krasse Ähnlichkeit, muss man schon sagen. Ich vermute, er wurde wieder einmal in unsere Gegenwart versetzt, um die Menschheit zu retten.

  4. Re: Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

    Autor: OnkelvonHof 02.06.10 - 17:59

    Und das will er mit HDMI-Kabeln erreichen? Bin auf den Schlussakt gespannt ;)

  5. Re: Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

    Autor: 123212321 03.06.10 - 00:24

    Er schaut auf dem Foto auch schon leicht gereizt. Er sagt vermutlich gerade "und wenn du meinen Kaffee anpackst, Junge, dann tret ich dir deine fiese Schnauze aus der Fresse; die fiese Fresse aus der Schnauze."

  6. Re: Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

    Autor: _Q_ 03.06.10 - 00:41

    DAS WAR Q!!!

  7. Re: Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

    Autor: Blurb 03.06.10 - 08:54

    Cmdr Riker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Krasse Ähnlichkeit, muss man schon sagen.

    hehe, auch mein erster Gedanke :)


    "Jean Luc :Sach noch einmal Junge!"
    "Jim Beam:Ouuu Junge!"

  8. Re: Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

    Autor: ichichich 03.06.10 - 10:14

    > "Jean Luc :Sach noch einmal Junge!"
    > "Jim Beam:Ouuu Junge!"
    Woher stammt das? :)

  9. Re: Seit wann arbeitet Jean Luc Picard für das HDMI-Konsortium? ( kT )

    Autor: OnkelvonHof 03.06.10 - 11:20

    Planet der Klone

    http://www.youtube.com/watch?v=iNOm2NTf0lE

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Ditzingen
  2. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 2,99€
  3. (-81%) 0,75€
  4. (-55%) 5,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Untersuchungsbericht: Weiterer tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot
    Untersuchungsbericht
    Weiterer tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot

    Ein tödlicher Unfall mit einem Tesla Model 3 ähnelt stark einem früheren Crash mit einem Model S. Auch in diesem Fall hat der "Autopilot" offenbar einen querenden Lkw nicht detektiert.

  2. DeskMini A300 im Test: Asrocks 2-Liter-Ryzen-Barebone überzeugt
    DeskMini A300 im Test
    Asrocks 2-Liter-Ryzen-Barebone überzeugt

    Wer einen sehr kompakten Mini-PC mit AMD-Hardware sucht, hat wenige Optionen. Eine der besten ist der DeskMini A300 von Asrock: Für rund 250 Euro eignet er sich als Multimedia-Rechner, für 400 Euro als Gaming-Maschine. Die Ausstattung ist trotz zwei Liter Volumen gut.

  3. Sicherheitslücke: Linksys-Router leaken offenbar alle verbundenen Geräte
    Sicherheitslücke
    Linksys-Router leaken offenbar alle verbundenen Geräte

    Linksys will die Sicherheitslücke bereits 2014 geschlossen haben, doch laut dem Sicherheitsforscher Troy Mursch leaken die Router weiterhin die Daten aller jemals verbundenen Geräte.


  1. 12:03

  2. 12:01

  3. 11:55

  4. 11:40

  5. 11:24

  6. 10:50

  7. 10:34

  8. 10:21