Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aus Fire Starter wird App Starter…

Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Strassenflirt 06.06.16 - 14:00

    Zuerst hatte ich mir für meinen dummen LG ein Chromecast geholt. Ein paar Monate wurde dieses ersetzt durch einen Fire TV Stick. Und wieder ein paar Monate später brauchte ich einen neuen Fernseher, holte mir einen Samsung SmartTV mit inzwischen brauchbarem SmartHub und mein Fire TV Stick gammelt in einer Schublade herum.
    Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV besitzen. Oder packt ihr euch den Stick an einen Monitor?

  2. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.16 - 14:03

    Strassenflirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV
    > besitzen.

    SmartTV != SmartTV. Mein Telefunken ist auf dem Papier auch "smart", dabei bleibt's dann aber.

  3. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: windermeer 06.06.16 - 14:16

    Also etwas an den Chromecast zu schicken geht bei mir mit einem Knopfdruck und der TV wechselt automatisch auf den entsprechenden HDMI-Input.
    Würde ich das alles über die "smarte" Oberfläche machen bräuchte ich wahrscheinlich Minuten. Die CPUs der Smart-TVs sind einfach hoffnungslos überfordert.

  4. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: kendon 06.06.16 - 14:24

    Der eine TV ist jetzt gut sechs Jahre alt, da war SmartTV noch gar nicht so in. Der andere sollte dann vor zwei Jahren unbedingt smart sein, ein LG ist es geworden, der smarte Teil ist totaler Schrott und nichtmal ansatzweise in der Lage Kodi zu ersetzen. Habe auch noch keinen anderen gesehen, der den Funktionsumfang bietet. Wem es reicht Content von einem anderen, zwangsweise laufenden Gerät dort hin zu schicken, der möge sich glücklich schätzen. Ich erwarte von meinem Mediacenter mehr und brauche deshalb eine Plattform für Kodi.

  5. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: TarikVaineTree 06.06.16 - 14:30

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der eine TV ist jetzt gut sechs Jahre alt, da war SmartTV noch gar nicht so
    > in. Der andere sollte dann vor zwei Jahren unbedingt smart sein, ein LG ist
    > es geworden, der smarte Teil ist totaler Schrott und nichtmal ansatzweise
    > in der Lage Kodi zu ersetzen. Habe auch noch keinen anderen gesehen, der
    > den Funktionsumfang bietet. Wem es reicht Content von einem anderen,
    > zwangsweise laufenden Gerät dort hin zu schicken, der möge sich glücklich
    > schätzen. Ich erwarte von meinem Mediacenter mehr und brauche deshalb eine
    > Plattform für Kodi.


    +1

    Bin mit dem Fire TV Stick nach wie vor mehr als zufrieden.
    Genieße entweder Serien aus meinem PRIME Abo oder starte KODI welches auf die Platte an meiner Fritz!Box zugreift und uns Filmabende versüßt.

  6. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Astorek 06.06.16 - 14:36

    Strassenflirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV besitzen.

    Vor ein paar Jahren verlangten die Hersteller noch saftige Aufpreise für Funktionen des SmartTVs und waren dabei performance- und bedienungstechnisch eine Katastrophe sondergleichen. Meine Eltern haben ein Samsung-TV mit SmartTV-Funktionalitäten - theoretisch ist das Ding in der Lage, Youtube-Videos abzuspielen, praktisch dauert das Navigieren und die Ladezeiten aber so lange, dass man sich fühlt, man bediene Windows 95 auf einem 386... Gleichzeitig ist das Ding dann aber doch wieder so alt, dass es von keinem VoD-Dienst (mehr?) unterstützt wird...

  7. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: unbuntu 06.06.16 - 14:56

    Strassenflirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV
    > besitzen. Oder packt ihr euch den Stick an einen Monitor?

    Es kauft sich halt nicht jeder dauernd nen neuen TV...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: ahoihoi 06.06.16 - 14:59

    Die Betriebssysteme der Smart-TVs werden viel zu stiefmütterlich behandelt, um eine ernsthafte Konkurrenz zu diversen Multimedia-Boxen bzw. Sticks zu sein.

  9. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.16 - 15:05

    ahoihoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Betriebssysteme der Smart-TVs werden viel zu stiefmütterlich behandelt

    Hab mal von einem Samsung-TV-Besitzer gelesen, dass dort per "Update" eine Funktion nach der anderen verschwindet, weil sie nicht mehr gepflegt wird.

    SmartTVs sind m.E. Mist, genauso wie Fernseher mit eingebautem DVD-Player. Der Bildschirm ist der Bildschirm und die Zulieferer sind die Zulieferer. An der Anzeigetechnologie ändert sich ja innerhalb des zu erwartenden Lebenszyklus kaum etwas bis gar nichts. Da hat man jahrelang Ruhe, es sei denn man hat kurz vor FullHD noch eine Röhre gekauft.

    Auf der Seite der Zulieferer dagegen kann man aber gar nicht so schnell gucken, wie schon wieder etwas neu oder anders gemacht wird.
    Da ergeben Sticks und Settop-Boxen durchaus mehr Sinn als Smart-Funktionen in einem mit der Software hoffnungslos überforderten "Smart"-TV, der dann eventuell auch noch nie Updates sieht oder dadurch noch langsamer wird. Bei mir dauerte es schon in der Werkseinstellung des TV etwa 30 Sekunden, bis die Youtube-App überhaupt geladen wurde und ich mit der Fernbedienung, die Eingaben nur im Sekundentakt übertrug, Videos suchen konnte. Nein, danke.

  10. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Peter Brülls 06.06.16 - 15:21

    Strassenflirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuerst hatte ich mir für meinen dummen LG ein Chromecast geholt. Ein paar
    > Monate wurde dieses ersetzt durch einen Fire TV Stick. Und wieder ein paar
    > Monate später brauchte ich einen neuen Fernseher, holte mir einen Samsung
    > SmartTV mit inzwischen brauchbarem SmartHub und mein Fire TV Stick gammelt
    > in einer Schublade herum.

    > Kann mir gar nicht vorstellen, dass so extrem viele Nutzer keinen SmartTV
    > besitzen. Oder packt ihr euch den Stick an einen Monitor?

    Ich habe keinen Smart TV, die gab's damals noch nicht in relevanter Anzahl und in bezahlbar. Und ich sehe auch nicht den Sinn darin. „Smarte Lautsprecher“ gibt es ja auch. Ein Fernseher hält einfach länger als die Software, die ihn erst aufwertet. Aber eben nicht nur Software, sondern auch Hardware.

    Fire TV kommt mit Spracheingabe, Apple TV 3 hat nun Controller für's Spielen und wer weiß, was Chromecast demnächst abliefert.

  11. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: diman87 06.06.16 - 15:24

    Samsung SmartTV im Wohnzimmer, mit HDD und ohne Sticks.
    Monitor mit FireTV-Stick im Schlafzimmer - wird sowohl als Monitor als auch als TV (da auch mit Lautsprechern) benutzt.
    Chromecast an dem AVR für Musik-Streaming & co.

  12. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Kleba 06.06.16 - 15:28

    Also meine beiden Smart TVs (beide Samsung) kann man vom Funktionsumfang und Bedienkomfort vergessen. Und bevor ich mir nur der Software (und ein klein wenig Hardware) einen neuen >50 Zoll TV hole, wird lieber ein Fire TV (oder ähnlich fähiges Mediencenter) angeschlossen und ich bin zufrieden.

  13. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: Smincke 06.06.16 - 15:46

    Meinen Fernseher gibt es in zwei Ausführungen, die eine ist smart, die andere nicht. Die smart variante hätte 130¤ mehr gekostet und es läuft kein Kodi drauf. Kauf ich mir lieber die günstige variante und häng einen FireTV dran. Ist günstiger und kann mehr(abzüglich 1 hdmi Port).

  14. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: perryflynn 06.06.16 - 16:24

    Habe noch einen SmartTV welcher den Ruf hat, bei übermäßiger Nutzung zu überhitzen. Deswegen FireTV angeschafft und LAN Stecker aus dem SmartTV entfernt.

  15. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: genab.de 06.06.16 - 18:40

    in 2 Jahren bestellst du dir dann bestimmt den Chromecast 3 oder 4, weil Samsung dann einfach allee Apps löscht, weil sie nicht mehr unterstützt werden.

    Mein 5000¤ Samsung TV mit Smarthub der D Serie (das Teuerste Spitzenmodel) werden alle Wiochen immer wieder apps gelöscht.

    und glaube nicht das dort und Amazon Prime Filme oder Sky Go gehen.
    Skype geht ende Juli nicht mehr
    Netflix ende des Jahres

    Super Samsung...

  16. Re: Keine Technik hat bei mir kürzer gelebt

    Autor: OxKing 07.06.16 - 01:37

    Ich will keine Sicherheitlücken im Fernseher und auch keine Statistiken welche Dinge ich damit schaue zum Hersteller senden. Oder noch besser Fernseher mit Mikrofon oder Kamera. Nein danke. Daher pfeife ich auf Smart TVs.

    Sowas rüstet man besser nach.
    Mehr als einen Raspberry Pi mit Kodi und Youtube Plugin brauche ich da nicht.
    Im Gegensatz zur Android Version spielt Kodi für Linux auch meine OTR Dateien korrekt ab.
    Auf dem FireTV Stick lief das nicht ordentlich, daher ging dieser zurück.
    Ist aber wohl auch ein Nieschenproblem.

    Gruß,
    OxKing
    -------

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Schwäbisch Hall
  3. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  4. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  2. 23,49€
  3. (-15%) 33,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

  1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

  3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
    Wochenrückblick
    Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

    Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


  1. 13:16

  2. 11:39

  3. 09:02

  4. 19:17

  5. 18:18

  6. 17:45

  7. 16:20

  8. 15:42