1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bang & Olufsen: Wandbild als…

Wahnsinn diese innovation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahnsinn diese innovation

    Autor: wiwiwiw 21.10.09 - 10:28

    Ich kann jeden LCD FErnseher an die Wand hängen.. Wenn mri das optisch nicht gefällt kauf ich nen Plastikrahmen für 5 Euro und schon siehsta auch wie nen Bild aus.

  2. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: 9life-Moderator 21.10.09 - 10:50

    Ja, das kannst Du tun. Aber dann verklagt Dich der B&O-Pantentanwalt auf Fantastillionen Schadensersatz, weil die diese Idee "zu erst" hatten...

  3. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: OldFart 21.10.09 - 10:51

    wiwiwiw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann jeden LCD FErnseher an die Wand hängen.. Wenn mri das optisch
    > nicht gefällt kauf ich nen Plastikrahmen für 5 Euro und schon siehsta auch
    > wie nen Bild aus.

    Nö, dann sieht es aus wie ein Billig Fernseher mit einem Plastikrahmen drum rum. Passt dann prima zu den Echtholzimitat Möbeln und der Kunstleder Couch die auf dem Parkettboden aus PVC Auslegeware steht.

    B&O ist eben was für Leute die Lehmann Aktien *verkauft*, Dein Vorschlag was für die die Lehmann *gekauft* haben.

  4. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: Dannmach Dasso 21.10.09 - 10:56

    Ja, super, dann mach das doch. Häng Dir Plastik um Dein Medion.

    Jedem das, was er verdient. Andere finden Bang&Olufsen einfach schön und top verarbeitet. Mein Beovision 7-40 wiegt >100kg. Das kommt sicher nicht von Plaste und Elaste.

  5. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: Wahnsinniger 21.10.09 - 11:14

    Dannmach Dasso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mein Beovision 7-40 wiegt >100kg. Das kommt sicher nicht
    > von Plaste und Elaste.

    Braun hatte in den 70er oder 80er Jahren ebenfalls eine tolle Designlinie. Und die Geräte zeigten, was das Gewicht betraf, ebenfalls gute deutsche Wertarbeit.
    Das Cassettendeck eines Bekannten musste ich damals mal reparieren,
    ich schraubte es auf und viel fast vom Hocker. Die Technik und Mechanik war normale, allerdings hochwertige Durchschnittsware.
    Aber der Boden des Gehäuses war eine richtig dicke Stahlplatte mit einigen Belüftungsschlitzen (jedoch ohne direkte Verbindung zu einem stark erwärmenden Bauteil). Als Kühlkörper diente die
    Bodenplatte nicht. Aber bezüglich des Gewichts hatte sie den
    Hauptanteil am Tape-Deck.

  6. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: Lalaaaa 21.10.09 - 11:30

    OldFart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > B&O ist eben was für Leute die Lehmann Aktien *verkauft*, Dein Vorschlag
    > was für die die Lehmann *gekauft* haben.

    B&O die Marke für Blender? Ich persönlich würde mich über den Tisch gezogen fühlen, wenn ich für so ein Produkt so viel bezahlt hätte. Aber muss jeder selbst wissen wie viel ihm Image wert ist.

  7. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: OldFart 21.10.09 - 12:04

    Lalaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OldFart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > B&O ist eben was für Leute die Lehmann Aktien *verkauft*, Dein Vorschlag
    > > was für die die Lehmann *gekauft* haben.
    >
    > B&O die Marke für Blender? Ich persönlich würde mich über den Tisch gezogen
    > fühlen, wenn ich für so ein Produkt so viel bezahlt hätte. Aber muss jeder
    > selbst wissen wie viel ihm Image wert ist.

    Nike vs. Adidas, iPod vs. 'Genausogutabernichtvonapple', Opel vs. VW, Bayer Leberkäs vs. FC TexMex ...

    Auch hab' ich persönlich nix gegen Design, allerdings wird es wohl eher ein Loewe oder Metz werden (wenn ich hier Geld verdienen will sollte ich auch was davon hier lassen und so) und für Blender?

    Wenn es danach ginge müssten auch alle auf Tapeten und farbige Kleidung verzichten. Beton und Einheitsgrau reicht vollkommen, spart Resourcen und ist umweltfreundlich.

    Von sinnlosen Dingen wie Piercings & Pomade will ich da gar nicht erst anfangen.

    Alternativ kann man anderen auch einfach ihre Freude haben lassen, aber der Deutsche Michel hat damit echt Probleme.

  8. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: preston 21.10.09 - 14:33

    Bei B&O zahlt man halt für Qualität & Desing.
    Während man sich bei letzterem streitenkann was einem jetzt gefällt oder nicht.
    (Soll ja Leute geben, denen ein 5€ Plastikrahmen gefällt)

    Ich empfinde es als Zeitlos und unaufdringlich.

    B&O hat eine extrem gute vernetzung der einzelnen Geräte.Da kann man mit 1 Fernbedinung Das licht die Hi-Fi Komponenten den Fernseher den Fernseher-Standfuss usw bedienen.Die mehrraumlösungen wurden ja schon im Artikel erwähnt.

    Erseatzteile gibt es auch 20 Jahre später noch (viel früher sind sie onehin nicht nötig)
    Die Boxen haben pro Volumen eine extrem hohe Leistung.Die Kabel sind Intelligent angebracht so dass sie wenig stören.

    Wem es das viele geld wert ist wiess wofür er es ausgegeben hat.Die anderen kaufen für den gleichen Preis ein x mal grösseren Bildschirm.Der passt dann vieleicht überhaupt nicht ins Wohnzimmer und steht zu nahe an der Couch (für seine Grösse) dafür ist er gross und jeder sieht das dann auch.

  9. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: hurz 21.10.09 - 14:35

    Ich hatte mal vor 10 Jahren nen sauteuren B&O Videorekorder. Der ging dann auch schön nach 2 Jahren Kaputt.
    Der Motor vom Laufwerk war Kaputt. Der nette Herr in der Reperaturwerkstatt meinte dann da werden ganz normale Teile von Herstellern wie Mitsubischi etc. verbaut.
    In dem Fall war also nur die Hülle High-End und die Technik allenfalls Mittelklasse.
    Seitdem ist das Thema für mich erledigt.

  10. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: copious 21.10.09 - 14:39

    Wahnsinniger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber der Boden des Gehäuses war eine richtig dicke Stahlplatte mit einigen
    > Belüftungsschlitzen (jedoch ohne direkte Verbindung zu einem stark
    > erwärmenden Bauteil). Als Kühlkörper diente die
    > Bodenplatte nicht. Aber bezüglich des Gewichts hatte sie den
    > Hauptanteil am Tape-Deck.


    Vermutlich diente sie dazu, dass die Plastikkonstruktion nicht umkippt ^^

  11. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: OldFart 21.10.09 - 15:55

    hurz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte mal vor 10 Jahren nen sauteuren B&O Videorekorder. Der ging dann
    > auch schön nach 2 Jahren Kaputt.
    > Der Motor vom Laufwerk war Kaputt. Der nette Herr in der Reperaturwerkstatt
    > meinte dann da werden ganz normale Teile von Herstellern wie Mitsubischi
    > etc. verbaut.

    Ist ja auch nichts neues und was sollen die meissten Hersteller auch machen? Entwicklung plus passende Fabrick zur Herstellung plus Ersatzteile plus Entsorgung der Teile die nicht benötigt wird et cetera.

    Ob Rolls-Royce, Apple o. "Ja" Milch in der weissen Packung -- Baukastensystem halt.

    Bestenfalls kann man noch erwarten das der Rahmen in dem diverse Toleranzen liegen enger gesteckt ist o. die Endkontrolle ist strikter o. die Reparatur kostet nichts (wie früher beim Rolls -- da wurde schon mal eine gebrochene Achse eingeflogen und die Nachfrage wg. der Rechnung mit "Ein Rolls-Royce hat keine Panne" beantwortet) o. bei der Abstimmung der Teile hat man sich mehr Mühe gegeben und anderes halt.

    > In dem Fall war also nur die Hülle High-End und die Technik allenfalls
    > Mittelklasse.
    > Seitdem ist das Thema für mich erledigt.

    In Unterhaltungselektronik steckt so viel an verschiedener Technik drin - da wird bei jedem Anbieter hinter dem nicht einer der wenigen Konzerne steckt Teile aus dem Regal verbauen.

  12. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: Hirsch2k 21.10.09 - 15:58

    preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei B&O zahlt man halt für Qualität & Desing.

    Qualität? Was meinst du genau? Die LCD Panels von vorgestern? Die 0815 Komponenten? AFAIK haben Loewe und B&O kein einzigen LED BL Fernseher im Angebot, wobei "Billighersteller" Samsung da bereits in der 2. Generation angelangt ist.
    Qualität? Hab mir letztens mal den 2900 Euronen 42 Zoll Loewe LCD bei nem Bekannten angeschaut, der auch etwas "verblendet" ist.

    Ich musste mir aus Höflichkeit auf die Zunge beißen, um nicht laut loszulachen, als er mir dann "erklärte", das Gerät hätte das beste Bild zur Zeit auf dem Markt. Er hat natürlich keine Ahnung und das Bild war miserabel, aber so sind sie halt mal, die verblendeten Idioten.

  13. Re: Wahnsinn diese innovation

    Autor: blablubber 21.10.09 - 16:15

    is halt n unterschied ob man was kauft weil in der zeitschrift xy steht das es das nonplusultra is undsoweiter oder ob man es einfach kauft weil es einem gefällt und man die kohle hat. design war ja schon immer teuer, die technik dahinter is bei solchen geräten eh zweitrangig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. Leonhard Weiss GmbH & Co. KG, Göppingen, Satteldorf
  4. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren