Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bastelsets und Spielzeug: Spiel…

ernstgemeinte Nachfrage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: Blackhazard 11.12.15 - 09:36

    Als werdender Papa würde mich mal eine Alterseinschätzung der einzellnen Spiele interessieren. Gerade die Rennbahn oder die "Dinoroboter" würde ich einem jungen Kind geben, jedoch würde ich gerne wissen was eure Meinung dazu ist, um im welchem Alter ein Kind an die Programmierung bzw die Elektronik heranzuführen

  2. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: Blutgruppe10w60 11.12.15 - 09:53

    Das ist sehr unterschiedlich. Ich habe mit 8 Jahren mein ersten Basic-Programm geschrieben als alle anderen noch Comics gelesen und mit Action-Figuren gespielt haben.
    Ich glaube das heisst, das es nicht auf das alter, sondern auf die Motivation und die Interessen des Kindes ankommt.
    Würde daher empfehlen: ausprobieren. Kauf es ihm/ihr sobald du das Gefühl hast, es könnte ihn begeistern. Und als Papa hat man das Gefühl ziemlich schnell.

  3. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: Nein! 11.12.15 - 09:55

    Also im ersten Jahr wird dir das Baby im besten Fall mal mit dem Auto hin- und her fahren. Da brauchst du nicht einmal darüber nachdenken ob so ein Programmier-Ding das richtige ist.
    Um mit einem PC "normal" umzugehen werden die meisten Kinder zwischen vier und fünf Jahren als sein müssen. Gibt aber natürlich Ausnahmen.
    Wenn sich das Kind für die Thematik interessiert könnte ich mir vorstellen dass man mit sechs vielleicht mit kleinen Schritten beginnen kann.

    Ich muss aber zugeben dass auch ich mir fast dazu entschlossen habe meiner Tochter ein "HTML for Babies" zu kaufen. Auf Grund der eher schlechten Rezessionen hab ich das dann aber nicht gemacht.

    PS: Mein Sohn bekommt heuer das Space Hawk Ding zu Weihnachten. Hoffentlich gefällt es ihm.

  4. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: Herr Unterfahren 11.12.15 - 10:15

    Hi,

    Mein Kleiner ist jetzt zwei, und da ist auch noch nicht an technische Spielereien zu denken - Er baut mit Duplo und mit der Holzeisenbahn, und die Autos kommen noch ohne Motor aus.

    Allerdings habe ich in der Tat schon ein Spielzeug ausgesucht, das ich ihm gern näherbringen möchte: Hackaball. Das ist ein Ball, den man programmieren kann, er hat diverse Sensoren verbaut und kann mittels Leuchten in unterschiedlichen Farben oder Sound auf bestimmte Aktionen reagieren. Die Programmierung soll über eine ipad- App laufen.
    Allerdings ist das Projekt noch in der Mache. Der Kickstarter war im letzten März, die App soll demnächst kommen, und ich hoffe, das ich das Projekt bis Ostern habe - wäre ja ideal zum Frühlingsbeginn :)

  5. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: co 11.12.15 - 10:15

    ich würde auch eher 4 bis 5 Jahre sagen.
    Unser Kleiner ist gute zwei und da beschränkt sich der Zugriff auf Technik auf Knöpfe wahllos drücken und Lego Duplo Spiele auf dem Ipad, heißt, von Erkennen, dass es verschiedenfarbige Module gibt, die irgendwelche Funktionen haben ist man da noch meilenweit entfernt, von den eingeschränkten motorischen Fähigkeiten mal völlig abgesehen. Anderes Beispiel, heute war so ein LED-Blink-Stern im Adventskalender. Hinten ist ein Schalter dran, 1mal drücken, blinkt, 2mal drücken, leuchtet, 3mal drücken, aus. Sowas ist was völlig neues und überraschendes, da es über das übliche Lichtschalterkonzept hinausgeht.
    Die 4-5 Jahre sind auch eher auf Objekte zusammenklicken bezogen, da das Lesen und Verstehen von größeren Zusammenhängen in dem Alter eher auch noch nicht so ausgeprägt ist.
    Kauf deinem Kind lieber Bauklötze, Holzauto, so Zeug, später Puzzles, um erst mal die Basics zu lernen

  6. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: hquer 11.12.15 - 11:09

    Hi,

    bin selbst Vater eines Sohnes und kann aus Erfahrung sagen, das für jüngere Kinder zunächst die eigene Motorik und Grundzüge der Logik im Vordergrund stehen sollten.
    Programieren, sei es auch mit einem noch so ein einfachem Interface, setzt IMHO gewisse Fähigkeiten im Lesen und Schreiben voraus. Also eher was für Kinder > 7 Jahre. Lasst die Kinder Kinder sein, zu Nerds können sie später immer noch werden.

  7. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: xdreamer 11.12.15 - 11:16

    Also mein Sohn ist jetzt 9 geworden und freut sich das Programmieren mittels des LEGO Mindstorms zu lernen.
    Kann ich nur empfehlen.

  8. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: oyo 11.12.15 - 11:16

    Hallo,

    habe auch zwei Kinder (12 und 8) und kann das nur bestätigen. Jedes Kind ist anders und man sollte nicht erwarten, dass sie die eigenen Interessen im gleichen Maß teilen. Einfach die Entwicklung beobachten und dann altersgerechte Angebote bereit stellen. Für den ersten Einstieg in die Programmierung könnte so ein Brettspiel wie Robot Turtles ganz gut geeignet sein.

    Grüße

  9. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: Bouncy 11.12.15 - 11:30

    Blutgruppe10w60 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube das heisst, das es nicht auf das alter, sondern auf die
    > Motivation und die Interessen des Kindes ankommt.
    Das verlagert die Frage ja nur, die würde dann nämlich schlicht heißen "wie motiviert man ein Kind sich dafür zu interessieren?"...

  10. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: Dwalinn 11.12.15 - 12:30

    Da ist jedes Kind anders. Mit 6 Jahre habe ich gerne mit Lego gespielt und auch Sachen gebaut die "ab 8 Jahren" geeignet waren andere Kinder haben dafür vll keine Geduld und sind keine "baumeister"... dafür gabs wieder andere sachen die ich nicht mochte und da eher hinterher gehinkt habe.

    Wenn ich ein Kind hätte würde ich auf die vorgestellten Spielsachen wohl verzichten und CDs der drei ??? kaufen, dazu gibt es Matchbox Autos, Cowboy/Indianer/Piraten/Ritter Figuren und Dinos... dazu noch ein Staubfänger... ich meine Kuscheltier in der Größe des Kindes..... Monopoly fand ich auch schon immer super

    Oder Kurz gesagt ich wäre ein schlechter Vater und würde kaufen was mir auch spaß machen würde.... mit etwas Glück würd das Kind so wie ich xD

  11. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: derSid 11.12.15 - 13:20

    Mein großer ist 6 und will unbedingt Programmieren. Ich habe kleine Arduino Projekte mit ihm zusammen umgesetzt. Alleine programmiert er mein altes Lego via Barcodereader z.B. <a href="http://www.ebay.de/itm/Lego-Technik-Barcode-Multi-set-8479-/201481846382">hier</a> erhältlich.

    Außerdem liebt er es Level mit Mario Maker zu bauen (ob man das nun programmieren nennen will wage ich aber zu bezweifeln)

  12. Re: ernstgemeinte Nachfrage

    Autor: oyo 11.12.15 - 14:23

    Gerade das hier entdeckt, auch nicht schlecht um den Kindern das Automatisieren einfacher Abläufe zu vermitteln:

    https://santatracker.google.com/#codelab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  2. 799,00€ (Bestpreis!)
  3. 1.199,00€
  4. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Mailinglisten: Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt
    Mailinglisten
    Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt

    Mit kurzer Vorwarnzeit wird der Service Yahoo Groups massiv eingeschränkt. Bald können keine neuen Dateien mehr hochgeladen werden, bestehende Daten werden größtenteils im Dezember gelöscht.

  2. Hyperloop: rLoop kauft Reste von Arrivo
    Hyperloop
    rLoop kauft Reste von Arrivo

    Im Dezember vergangenen Jahres hat das Hyperloop-Unternehmen Arrivo Insolvenz angemeldet. Das Startup rLoop hat das geistige Eigentum übernommen und will die Projekte weiterführen.

  3. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.


  1. 15:29

  2. 14:36

  3. 13:58

  4. 12:57

  5. 12:35

  6. 12:03

  7. 11:50

  8. 11:35