1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BD Pure Audio: Blu-ray-Alternative…

Nur ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur ...

    Autor: Butterfinger 05.06.13 - 12:14

    > Das Potenzial von Blu-ray Pure Audio ist groß, da sich Blu-ray-Player in vielen Haushalten finden.

    aus der Tatsache, dass jeder einen Blue Ray Player hat, zu schlussfolgern jeder will Blue-Ray-Audio-Disks, halt ich für gewagt ^^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.13 12:17 durch Butterfinger.

  2. Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.06.13 - 12:18

    Ich hasse optische Medien. Sie sind einfach zu groß, zu langsam, zu fehleranfällig.

    Am besten wäre es, wenn man sich auf Speicherkarten konzentriert die billige Read-Only-Flashbausteine nutzen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: Smiley666 05.06.13 - 12:22

    Ich denke, dass diese BlueRay-Audio-Discs weiterhin nur für Musiklieberhaber interessant sein werden. Dem Rest reicht ne Musik-CD oder ein Download.

    Das wird also auf jeden Fall ein Nischenprodukt bleiben. Wem das gefällt, der kann es sich ja leisten. Das Problem ist ja auch, dass ich auf jeden Fall nen BlueRay-Player brauche... bis jetzt gibt es ja, so weit ich weiß, noch keine eigenständige BlueRay-Stereoanlage.

    Die Masse wird man so auf jeden Fall nicht fesseln können.

    Nicht umsonst hat sich die CD bis heute gehalten...

    Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten! 8-)

  4. Re: Nur ...

    Autor: shazbot 05.06.13 - 12:47

    Ich hatte mich eher gewundert das nun jeder so ein Ding hat. Hätte ich keine PS3 würde ich gar keinen haben. Meine Filme leihe ich mir eh online, da brauch ich so ein Ding net.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  5. Re: Nur ...

    Autor: zZz 05.06.13 - 12:50

    Butterfinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Potenzial von Blu-ray Pure Audio ist groß, da sich Blu-ray-Player in
    > vielen Haushalten finden.
    >
    > aus der Tatsache, dass jeder einen Blue Ray Player hat, zu schlussfolgern
    > jeder will Blue-Ray-Audio-Disks, halt ich für gewagt ^^

    jeder? hatte nie einen, habe es auch nicht vor. die zeit der optischen medien ist vorbei, ich sehe nicht mal bedarf für ein bd-laufwerk im rechner.

  6. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: knitd 05.06.13 - 12:52

    Leute, das Ding heißt "Blu-Ray" - da ist kein e im Namen!

    Ich sehe das aber genauso. Weg mit optischen Medien - die sind sowas von gestern!

  7. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: YoungManKlaus 05.06.13 - 12:56

    Lol, Musikliebhaber und dann ein extrem lautes optisches Laufwerk (ganz gleich wie man es dämmt ... NAS im Nebenraum mit Musik-Streaming (in anständiger Qualität, nicht 96k-MP3s ;)). Weg mit allen beweglichen Teilen (außer natürlich der Lautsprechermembran ;))

  8. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: Tamashii 05.06.13 - 13:00

    +1

  9. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: expat 05.06.13 - 13:08

    Nur, wenn du auch lossless-Formate bringst. :-) MP3 kommt mir nicht in die Tüte.

  10. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: expat 05.06.13 - 13:10

    Och, ich kann mit Vinyl gut leben. Ich mag Vinyl, und ich mag es zelebrieren, eine Platte auf den Teller zu legen. Und dann dabei bewusst Musik hören.

  11. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: Phreeze 05.06.13 - 13:11

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur, wenn du auch lossless-Formate bringst. :-) MP3 kommt mir nicht in die
    > Tüte.


    weil DU den Unterschied zwischen einer 192k Mp3 und einer Lossless erkennst :)

    Genau wie die Amerikaner nie aufm Mond waren, 9/11 ein Fake, Atlantis in Bremen liegt, und im Loch Ness komische Kreaturen schwimmen.

  12. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: expat 05.06.13 - 13:13

    Mit dem richtigen Equipment - definitiv.

    Mit einem Ipad und Beipackstrippen - nein. Aber damit höre ich ja keine Musik. :-) Damit lasse ich mich mit Musik berieseln.

  13. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: robinx999 05.06.13 - 13:31

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hasse optische Medien. Sie sind einfach zu groß, zu langsam, zu
    > fehleranfällig.
    >
    > Am besten wäre es, wenn man sich auf Speicherkarten konzentriert die
    > billige Read-Only-Flashbausteine nutzen.

    Naja Optische Medien lassen sich halt sehr günstig herstellen und sobald es um die Massenproduktion geht was zumindest bei Bluray Filmen der Fall ist (das Pure Audio wird wohl ein nieschen Produkt bleiben)

    Und günstige Read Only Flashbausteine kann ich mir momentan kaum vorstellen. Nintendo nutzt welche für das 3DS (aber die haben angeblich auch nur eine Kapazität von 8 GB die Module, möchte nicht wissen was dass dann bei größerer Kapazität kostet) Wenn ich mir die Preise von 32GB SD Karten anschaue, dann wird das so schnell nichts werden.

    Und langsam lasse ich als Argument nicht wirklich gelten, der Film Spielt Problemlos ab. Witzigerweise ist eher der Kopierschutz ein Faktor der Bremst (sehe ich bei meinem Blu-ray Player wenn ich dort auf schließen Klicke, dann startet der Film nach ca. 15 Sekunden und dort ist die Zeit die die Lade zum schließen braucht enthalten, aber dass schafft das teil nur bei Blu-ray scheiben ohne BD+ bei BD+ nimmt der Player sich schonmal gerne 30 extra sekunden)

  14. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.06.13 - 08:41

    Optimal wäre einfach unkomprimiertes PCM. Allerdings wäre schon WavePac Lossless oder TAK sowie TTA gut. Flac hat unter allen verlustfreien Kompressionstechnologien die schlechteste Kompressionsrate. Die zweitschlechteste ist Monkey's Audio.

    Auch der Hybridmodus von WavePack kann sich sehen lassen. 320 kbps sind hier auch kaum vom Original zu unterscheiden. Und hier wird keine Psychoakustik und auch kein Zermatsche gemacht, sondern es wird das Signal vorhergesagt, vom Residualsignal wird einfach nur die Bittiefe dynamisch angepasst, unwichtige bits raus gekickt, das Ganze dann Entropiekodiert.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.06.13 - 08:44

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hasse optische Medien. Sie sind einfach zu groß, zu langsam, zu
    > > fehleranfällig.
    > >
    > > Am besten wäre es, wenn man sich auf Speicherkarten konzentriert die
    > > billige Read-Only-Flashbausteine nutzen.
    >
    > Naja Optische Medien lassen sich halt sehr günstig herstellen und sobald es
    > um die Massenproduktion geht was zumindest bei Bluray Filmen der Fall ist
    > (das Pure Audio wird wohl ein nieschen Produkt bleiben)
    >
    > Und günstige Read Only Flashbausteine kann ich mir momentan kaum
    > vorstellen. Nintendo nutzt welche für das 3DS (aber die haben angeblich
    > auch nur eine Kapazität von 8 GB die Module, möchte nicht wissen was dass
    > dann bei größerer Kapazität kostet) Wenn ich mir die Preise von 32GB SD
    > Karten anschaue, dann wird das so schnell nichts werden.

    Du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. SD-Karten sind beschreibbar! Und die Nintendo-Karten sind nur so teuer, weil die Spiele einfach nur mit Wucherpreisen berieselt sind. Eine Gewinnmarge von ca 1200% ist hier sicherlich enthalten.

    > Und langsam lasse ich als Argument nicht wirklich gelten, der Film Spielt
    > Problemlos ab. Witzigerweise ist eher der Kopierschutz ein Faktor der
    > Bremst (sehe ich bei meinem Blu-ray Player wenn ich dort auf schließen
    > Klicke, dann startet der Film nach ca. 15 Sekunden und dort ist die Zeit
    > die die Lade zum schließen braucht enthalten, aber dass schafft das teil
    > nur bei Blu-ray scheiben ohne BD+ bei BD+ nimmt der Player sich schonmal
    > gerne 30 extra sekunden)

    Dann schau dir mal die Zugriffszeiten eines BD-Laufwerks an. 200 Millisekunden Track to Track sind keine Seltenheit.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Nur ...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.06.13 - 08:45

    Ich habe eins, habe es aber noch nie genutzt. Es war im Notebook. Habe es nun als externes Laufwerk weil das wegen einer SSD raus musste.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Nur ...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.06.13 - 08:54

    Sehe ich auch so. Ich habe auch nur noch ein externes Laufwerk, es kann BD, aber ich habe es für BD noch nie genutzt. Ich habe auch ein Zenbook Prime UX31A und dort habe ich noch nie ein optisches Laufwerk vermisst.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: robinx999 07.06.13 - 09:21

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich hasse optische Medien. Sie sind einfach zu groß, zu langsam, zu
    > > > fehleranfällig.
    > > >
    > > > Am besten wäre es, wenn man sich auf Speicherkarten konzentriert die
    > > > billige Read-Only-Flashbausteine nutzen.
    > >
    > > Naja Optische Medien lassen sich halt sehr günstig herstellen und sobald
    > es
    > > um die Massenproduktion geht was zumindest bei Bluray Filmen der Fall
    > ist
    > > (das Pure Audio wird wohl ein nieschen Produkt bleiben)
    > >
    > > Und günstige Read Only Flashbausteine kann ich mir momentan kaum
    > > vorstellen. Nintendo nutzt welche für das 3DS (aber die haben angeblich
    > > auch nur eine Kapazität von 8 GB die Module, möchte nicht wissen was
    > dass
    > > dann bei größerer Kapazität kostet) Wenn ich mir die Preise von 32GB SD
    > > Karten anschaue, dann wird das so schnell nichts werden.
    >
    > Du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. SD-Karten sind beschreibbar!
    > Und die Nintendo-Karten sind nur so teuer, weil die Spiele einfach nur mit
    > Wucherpreisen berieselt sind. Eine Gewinnmarge von ca 1200% ist hier
    > sicherlich enthalten.
    >
    Naja mindestens einmal beschreibbar muss es ja sein. Sonst bekommt man den Inhalt nicht drauf. Und bis jetzt wüßte ich von keiner Technick wie man den Inhalt direkt beim Herstellen auf den Speicher bekommt im gegensatz zum Pressen mittels Glasmaster wie es bei Optischen medien Üblich ist. Und der einmalige Schreibvorgang wird die Produktionskosten vermutlich extrem erhöhen.
    > > Und langsam lasse ich als Argument nicht wirklich gelten, der Film
    > Spielt
    > > Problemlos ab. Witzigerweise ist eher der Kopierschutz ein Faktor der
    > > Bremst (sehe ich bei meinem Blu-ray Player wenn ich dort auf schließen
    > > Klicke, dann startet der Film nach ca. 15 Sekunden und dort ist die Zeit
    > > die die Lade zum schließen braucht enthalten, aber dass schafft das teil
    > > nur bei Blu-ray scheiben ohne BD+ bei BD+ nimmt der Player sich schonmal
    > > gerne 30 extra sekunden)
    >
    > Dann schau dir mal die Zugriffszeiten eines BD-Laufwerks an. 200
    > Millisekunden Track to Track sind keine Seltenheit.

    Und das ist bei Filmen oder Musik wirklich ein Problem? Also 200 Millisekunden warten bis der Film Startet, dass nimmt man doch eigentlich nicht wahr, oder?. Da stören eher zwangstrailer / kopierschutzwarnungen / zu aufwenidge Menüs, nur würde es diese wohl auch geben, wenn die Filme auf Flash Speicher vertrieben würden.
    Klar als Speichermedium für Compuerdaten da sind Flash Speicher sicherlich besser, aber für vorbespielte Daten sind Optische medien eigentlich ideal günstig zu pressen. Übertragungsraten auch relativ schnell 12x Bluray ist mitlerweile kein Problem mehr und das übertrifft eine Class 10 SD Card bei weitem.

  19. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.06.13 - 09:41

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > robinx999 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich hasse optische Medien. Sie sind einfach zu groß, zu langsam, zu
    > > > > fehleranfällig.
    > > > >
    > > > > Am besten wäre es, wenn man sich auf Speicherkarten konzentriert die
    > > > > billige Read-Only-Flashbausteine nutzen.
    > > >
    > > > Naja Optische Medien lassen sich halt sehr günstig herstellen und
    > sobald
    > > es
    > > > um die Massenproduktion geht was zumindest bei Bluray Filmen der Fall
    > > ist
    > > > (das Pure Audio wird wohl ein nieschen Produkt bleiben)
    > > >
    > > > Und günstige Read Only Flashbausteine kann ich mir momentan kaum
    > > > vorstellen. Nintendo nutzt welche für das 3DS (aber die haben
    > angeblich
    > > > auch nur eine Kapazität von 8 GB die Module, möchte nicht wissen was
    > > dass
    > > > dann bei größerer Kapazität kostet) Wenn ich mir die Preise von 32GB
    > SD
    > > > Karten anschaue, dann wird das so schnell nichts werden.
    > >
    > > Du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. SD-Karten sind
    > beschreibbar!
    > > Und die Nintendo-Karten sind nur so teuer, weil die Spiele einfach nur
    > mit
    > > Wucherpreisen berieselt sind. Eine Gewinnmarge von ca 1200% ist hier
    > > sicherlich enthalten.
    > >
    > Naja mindestens einmal beschreibbar muss es ja sein. Sonst bekommt man den
    > Inhalt nicht drauf. Und bis jetzt wüßte ich von keiner Technick wie man den
    > Inhalt direkt beim Herstellen auf den Speicher bekommt im gegensatz zum
    > Pressen mittels Glasmaster wie es bei Optischen medien Üblich ist. Und der
    > einmalige Schreibvorgang wird die Produktionskosten vermutlich extrem
    > erhöhen.

    Das einmalige Beschreiben ist so einfach wie genial: Stell dir ein Raster von Leitungen vor, vertikale und horizontale. Die Schnittpunkte sind mit sehr schwachen Drähten verbunden. Wenn man jetzt eine Spannung anlegt und diese durchbrennt, kann man dann die nötigen "nullen" schreiben.

    Ich denke, dass es heute auch kein Problem ist die Speicherchips schon direkt mit den Daten drauf herzustellen. Da gibts sicher auch eine möglichkeit das direkt auf einem Wafer zu "stanzen".

    > > > Und langsam lasse ich als Argument nicht wirklich gelten, der Film
    > > Spielt
    > > > Problemlos ab. Witzigerweise ist eher der Kopierschutz ein Faktor der
    > > > Bremst (sehe ich bei meinem Blu-ray Player wenn ich dort auf schließen
    > > > Klicke, dann startet der Film nach ca. 15 Sekunden und dort ist die
    > Zeit
    > > > die die Lade zum schließen braucht enthalten, aber dass schafft das
    > teil
    > > > nur bei Blu-ray scheiben ohne BD+ bei BD+ nimmt der Player sich
    > schonmal
    > > > gerne 30 extra sekunden)
    > >
    > > Dann schau dir mal die Zugriffszeiten eines BD-Laufwerks an. 200
    > > Millisekunden Track to Track sind keine Seltenheit.
    >
    > Und das ist bei Filmen oder Musik wirklich ein Problem? Also 200
    > Millisekunden warten bis der Film Startet, dass nimmt man doch eigentlich
    > nicht wahr, oder?. Da stören eher zwangstrailer / kopierschutzwarnungen /
    > zu aufwenidge Menüs, nur würde es diese wohl auch geben, wenn die Filme auf
    > Flash Speicher vertrieben würden.
    > Klar als Speichermedium für Compuerdaten da sind Flash Speicher sicherlich
    > besser, aber für vorbespielte Daten sind Optische medien eigentlich ideal
    > günstig zu pressen. Übertragungsraten auch relativ schnell 12x Bluray ist
    > mitlerweile kein Problem mehr und das übertrifft eine Class 10 SD Card bei
    > weitem.

    Die Zeit, bis die Scheibe erkannt wird ist extrem lange. Dauert manchmal bis zu 30 Sekunden. Weil er erst auf CD prüft, dann auf DVD, dann erst BluRay... Es ist mir einfach zu langsam und langweirig. Und dann wird es wieder nicht erkannt, etc... Geh mir weg mit dem optischen Mist!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  20. Re: Weg mit optischen Medien, bitte.

    Autor: expat 07.06.13 - 11:07

    Doppelpost :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. berbel Ablufttechnik GmbH, Rheine
  3. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  4. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  2. 19,49€
  3. 20,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de