1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BDA: Blu-ray wird um 3D-Wiedergabe…

Warum keine Polarisationsbrillen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum keine Polarisationsbrillen?

    Autor: Striker1 03.09.09 - 13:47

    Wenn ich mich nicht irre, bekommt man doch in den aktuellen 3D-Kinofilmen Polarisationsbrillen auf die Nase, oder? Und die scheinen doch nicht teurer zu sein bzw. brauchen keine "Technik". Warum kann man so etwas nicht im Heimbereich realisieren? Funktioniert diese Technik nicht auf z.B. einem LCD-TV?

  2. Re: Warum keine Polarisationsbrillen?

    Autor: Stocksteif sitzen 03.09.09 - 14:08

    Was an der Technik schlecht ist: Kopf neigen geht nicht. Das ist schon im Kino nervig (Freundin kann den Kopf nicht mehr an meiner Schulter anlehnen ;) ist dann zu hause ganz schlecht. Da lümmelt man ja häuftig irgendwie auf einem Sofa herum. Und stocksteif gerade hocken nur um 3D zu sehen ist ziemlich blöd! ;)

  3. Re: Warum keine Polarisationsbrillen?

    Autor: PanicMan 03.09.09 - 14:08

    Da irrst du dich gewaltig. Für polarisation ist sehr wohl "Technik" nötig.

    Lies dir dazu erstmal diesen Artikel durch, damit du weisst wie es im Prinzip funktioniert: http://de.wikipedia.org/wiki/Raumbildprojektion#Polarisationsfiltertechnik

    Da die Lichtwellen sekrecht oder waagerecht gefiltert werden ist das bild dementsprechend etwas dunkler was unter umständen ein problem sein kann. Manche hersteller von LCD-Fernsehen haben einem Folie auf dem Fernseher, bei dem jede Zeile Senkrecht/Waagrecht gefiltert wird und mit Polarisationsprillen verwendet werden kann.
    Dadurch sinkt aber die vertikale Auflösung eines 1080p Fernsehers auf 520i und außerdem wird das Bild von dunklen Streifen des anderen Bildes duchlaufen, was aber glaube ich das Auge irgendwie nach einer weile ausgleichen kann.

    Du merkst also, die Technik der Polarisation hat so ihre Tücken und ist nicht das Gelbe vom Ei...
    Shutterbrillen haben hier eine bessere Chance, vor allem weil die LCDs von heute die 100 Bilder/sekunde ohne Problemme darstellen können und mit dieser Technik nachgerüstet werden können.

  4. Re: Warum keine Polarisationsbrillen?

    Autor: Striker1 03.09.09 - 15:44

    Ah super, die Seite ist sehr aufschlussreich!


    PanicMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shutterbrillen haben hier eine bessere Chance, vor allem weil die LCDs von
    > heute die 100 Bilder/sekunde ohne Problemme darstellen können und mit
    > dieser Technik nachgerüstet werden können.

    Ok, da hätte ich dann noch einmal eine "Leihen-Frage"... (Bezieht sich auch ein bisschen auf diesen Artikel: https://www.golem.de/0909/69548.html)
    Meinst du mit "nachgerüstet", dass die Hersteller ihre LCD-TVs um ergänzende "Hardware" nachrüsten, und damit einen Shutterbrillen-Betrieb möglich machen?
    Oder wäre möglicherweise sogar damit zu rechnen, dass schon bestehende z.B. LCD-TVs mit einem 200Hz-Panel, ein Shutterbrillen-Betrieb möglich machen würden? (so das z.B. das Synchronisations-Signal von einer Spielkonsole wie der PS3 kommt)
    Also ich hoffe meine Frage ist irgendwie verständlich? :)
    Ich versuch es noch einmal mit anderen Worten: Kann ein aktueller mind. mit der 100Hz-Technik ausgerüsteter TV möglicherweise auch nachträglich mit einer Shutterbrille betrieben werden, oder ist das technisch gar nicht möglich? (Weil z.B. gar keine "echten" 100 Bilder angezeigt werden)

  5. Re: Warum keine Polarisationsbrillen?

    Autor: TomPomm1001 03.09.09 - 17:49

    Stocksteif sitzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was an der Technik schlecht ist: Kopf neigen geht nicht. Das ist schon im
    > Kino nervig (Freundin kann den Kopf nicht mehr an meiner Schulter anlehnen
    > ;) ist dann zu hause ganz schlecht. Da lümmelt man ja häuftig irgendwie auf
    > einem Sofa herum. Und stocksteif gerade hocken nur um 3D zu sehen ist
    > ziemlich blöd! ;)


    trifft auf moderne Verfahren wie RealD nicht mehr zu, da diese zirkulär-polarisiertes Licht verwenden - d.h. kannst den Kopf bewegen wie du willst

  6. Re: Warum keine Polarisationsbrillen?

    Autor: Sisternicky 30.12.09 - 23:26

    PanicMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da irrst du dich gewaltig. Für polarisation ist sehr wohl "Technik" nötig.
    >
    > Lies dir dazu erstmal diesen Artikel durch, damit du weisst wie es im
    > Prinzip funktioniert: de.wikipedia.org#Polarisationsfiltertechnik
    >
    > Da die Lichtwellen sekrecht oder waagerecht gefiltert werden ist das bild
    > dementsprechend etwas dunkler was unter umständen ein problem sein kann.
    > Manche hersteller von LCD-Fernsehen haben einem Folie auf dem Fernseher,
    > bei dem jede Zeile Senkrecht/Waagrecht gefiltert wird und mit
    > Polarisationsprillen verwendet werden kann.
    > Dadurch sinkt aber die vertikale Auflösung eines 1080p Fernsehers auf 520i
    > und außerdem wird das Bild von dunklen Streifen des anderen Bildes
    > duchlaufen, was aber glaube ich das Auge irgendwie nach einer weile
    > ausgleichen kann.
    >
    > Du merkst also, die Technik der Polarisation hat so ihre Tücken und ist
    > nicht das Gelbe vom Ei...
    > Shutterbrillen haben hier eine bessere Chance, vor allem weil die LCDs von
    > heute die 100 Bilder/sekunde ohne Problemme darstellen können und mit
    > dieser Technik nachgerüstet werden können.


    Stimmt nicht so ganz :). 2010 wird es FullHD mit Polarisation geben. Also nicht "nur" 520i sonder 1080p. Außerdem brauchst du einen 120Hz Fernseher, da die BluRay Bildwiderholrate 60 Halbbilder pro Sekunde ist.

  7. Re: Warum keine Polarisationsbrillen?

    Autor: crisch 10.07.10 - 19:56

    Kann ich denn auf einem Plasmafernseher mit 600hz 3d abspielen? Oder sind zuviel hz auch wieder schlecht? Ich würd das ganze vom Computer abspielen. Hab schon die entsprechende Grafikkarte.

  8. Re: Warum keine Polarisationsbrillen?

    Autor: Wilhelmder 09.08.11 - 19:47

    ich habe lcd monitore mit verschiedenen polarisationen und polarisationsbrillen aus dem kino, jetzt brauch ich nur mehr ein programm was das auf die monitore aufteilt, kann mir bitte jemand helfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  3. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,90€ (Release 12. Februar)
  2. 15,99€
  3. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12