1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blobo - Hightech-Flummi zur…

Aber warum...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber warum...

    Autor: Bouncy 25.11.09 - 12:25

    ...muß man bei so einer offensichtlichen kopie auch noch die spielgrafik mitkopieren? die ist im original ja nur aufgrund der schwachen wii-hardware so grob, das kann man verstehen und akzeptieren, auf dem pc dagegen hätte man - selbst wenn es nicht gleich die cryengine verwenden würde - massiv mehr möglichkeiten und könnte mit weniger kitsch auch erwachsene menschen ansprechen.
    die idee einen wiimote-klon auf den pc zu bringen ist ja ok und könnte sogar einigermaßen akzeptiert werden von der kundschaft, aber wenn man von sich behauptet besser zu sein stellt man sich doch der lächerlichkeit preis, wenn man auch die negativen punkte des originals mitkopiert...

  2. Re: Aber warum...

    Autor: Tobisan 25.11.09 - 12:30

    Teuer, Unausgereift schlecht!
    Die 2 Entwickler sollten sich zusammensetzen und lieber mit sensoren arbeiten ultraschall.... o.ä.

  3. Re: Aber warum...

    Autor: ich nicht du 25.11.09 - 12:32

    Richtig! Mir ist ein funktionierendes spiel mit einfacherer grafik (meiner meinung nach muss das nicht bedeuten das die Grafik schlechter ist!) wichtiger als ein spiel das richtig geil aussieht, aber total verbuggt ist.

  4. Re: Aber warum...

    Autor: oOoOo 25.11.09 - 12:45

    Weil die den Ball entwickelt haben und die Spiele als Beigabe zum Controller zu verstehen sind. Ziel soll es wohl sein das nach dem die Hardware auf dem Markt ist, sich Spielentwickler finden die ihn für ihre Produkte verwenden.

  5. Re: Aber warum...

    Autor: JanZmus 25.11.09 - 13:22

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...muß man bei so einer offensichtlichen kopie auch noch die spielgrafik
    > mitkopieren? die ist im original ja nur aufgrund der schwachen wii-hardware
    > so grob, das kann man verstehen und akzeptieren

    Guck Dir mal "Metroid Prime 3 : Corruption" auf der Wii an und dann sag nochmal, dass die Grafik dort wegen der schwachen Hardware so grob ist.

  6. Re: Aber warum...

    Autor: unSim 25.11.09 - 13:56

    > Guck Dir mal "Metroid Prime 3 : Corruption" auf der Wii an und dann sag
    > nochmal, dass die Grafik dort wegen der schwachen Hardware so grob ist.


    Die Grafik auf der Wii ist wegen der schwachen Hardware so grob. So.

  7. Re: Aber warum...

    Autor: Bouncy 25.11.09 - 14:03

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guck Dir mal "Metroid Prime 3 : Corruption" auf der Wii an und dann sag
    > nochmal, dass die Grafik dort wegen der schwachen Hardware so grob ist.
    weißt du denn was es an leistung kostet, die ganzen bewegungen - dank motion+ ja sehr viele - auszuwerten und umzusetzen? das braucht man bei MP3 jedenfalls nicht...

  8. Re: Aber warum...

    Autor: blobofan 25.11.09 - 14:24

    Das hat mit einer Kopie nichts zu tun. Im Gegenteil, siehe das hier als das neue Mass der Dinge in Sachen Sensorik für top-notch gaming experience.

  9. Re: Aber warum...

    Autor: stingray 25.11.09 - 14:35

    Klasse Kommentar ! Kein Ahnung von nichts aber immer vollgas !

  10. Re: Aber warum...

    Autor: Bouncy 25.11.09 - 16:22

    blobofan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mit einer Kopie nichts zu tun. Im Gegenteil, siehe das hier als das
    > neue Mass der Dinge in Sachen Sensorik für top-notch gaming experience.
    was?

  11. Re: Aber warum...

    Autor: blobofan 25.11.09 - 16:43

    Wenn das "was?" sich auf "top-notch gaming experience" bezieht, soll heissen "Super-Klasse-Spielerfahrung" übersetzt. Noch Fragen ;-)

  12. Re: Aber warum...

    Autor: Der Kaiser! 26.11.09 - 04:07

    > Weil die den Ball entwickelt haben und die Spiele als Beigabe zum Controller zu verstehen sind. Ziel soll es wohl sein das nach dem die Hardware auf dem Markt ist, sich Spielentwickler finden die ihn für ihre Produkte verwenden.
    Das könnte in die Hose gehen. Mindestens die Hälfte des Verkaufs ist Präsentation, und die hat mich nicht überzeugt.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.09 04:09 durch Der Kaiser!.

  13. Re: Aber warum...

    Autor: Bouncy 26.11.09 - 09:09

    blobofan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das "was?" sich auf "top-notch gaming experience" bezieht, soll
    > heissen "Super-Klasse-Spielerfahrung" übersetzt. Noch Fragen ;-)
    ja: bist du vom blobo-marketing-team? :p

  14. Re: Aber warum...

    Autor: blobofan 26.11.09 - 09:23

    heh, was glaubst du ? Könntest die mal fragen ob sie mich haben wollen... Wenn die jemand kennt, nur zu, ich stehe gerne zur Verfügung :-) Wo gibt es denn sonst so geile Technik für die es sich zu kämpfen lohnt um dem elektronischen Zeitvertreib, den manche "Videospiel" nennen endlich wieder einen Sinn zu geben ? Blobo macht das, besser als alles was am Markt gibt !

  15. Re: Aber warum...

    Autor: Der Kaiser! 26.11.09 - 10:00

    > ja: bist du vom blobo-marketing-team? :p
    Was sonst? xD

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  2. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  3. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 52,99€
  3. 29,99€
  4. 19,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15