Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blu-ray: 400fach-Wechsler, THX…

14 Kilo ftw!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 14 Kilo ftw!

    Autor: Jackster 14.09.09 - 13:09

    Ach du heiliger....allzu dünne Glaskonstrukte dürfens aber dann nicht sein, wo das Teil denn Platz finden soll. Ich frage mich, wie viel Strom das 14 Kilo Teil frisst.

  2. Re: 14 Kilo ftw!

    Autor: blubbingblubb 14.09.09 - 13:29

    Den meisten Platz werden wohl die Discs brauchen und darum muss es größer gebaut werden - ergo: höheres Gewicht :)
    Ich glaube nicht, dass der erheblich viel mehr Strom frisst als ein normaler BR-Player.
    Wird nur ne Platine mehr sein auf der die Infos gespeichert sind, wo welche Disc ist und ein Motor+Mechanismus fürs Disc-Karussel.

  3. Re: 14 Kilo ftw!

    Autor: Plurey 14.09.09 - 13:52

    Wer weiß, was da drinsteckt. In der audiophilen Szene werden auch gern mal ein paar Gewichte zur "Vibrationsdämpfung" reingeschraubt mit dem einzigen Zweck das Ding schwerer und "wertiger" zu machen.

  4. Re: 14 Kilo ftw!

    Autor: Wurstsalat mit Käse 14.09.09 - 14:03

    Und bei 20 Gramm pro DVD kommen nochmals 8 Kg. für die Datenträger hinzu......

  5. Re: 14 Kilo ftw!

    Autor: fsded 14.09.09 - 14:32

    Jackster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach du heiliger....allzu dünne Glaskonstrukte dürfens aber dann nicht sein,
    > wo das Teil denn Platz finden soll. Ich frage mich, wie viel Strom das 14
    > Kilo Teil frisst.

    Interessante logik, steigt der Stromverbrauch mit dem Gewicht ;)? Du sollst das teil irgendwohinstellen und nicht zur Arbeit fahren ;)

  6. Re: 14 Kilo ftw!

    Autor: tztzz 14.09.09 - 16:16

    ach was n >20 kilo crt auf nem glasschreibtisch ist kein problem und die platte is genau so dick wie die im hifi rack

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  2. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.

  3. Elektroauto: BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext
    Elektroauto
    BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext

    Als BMW das Elektroauto iNext angekündigt hat, sollte dieses noch eine Reichweite von 700 km haben. Nun hat BMW eine neue Zahl kommuniziert, die wesentlich darunter liegt.


  1. 07:50

  2. 07:32

  3. 07:11

  4. 15:12

  5. 14:18

  6. 13:21

  7. 12:56

  8. 11:20