1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blu-ray-Disc mit 128 GByte…

Wir erinnern an MVD und Tesa-Rom

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wir erinnern an MVD und Tesa-Rom

    Autor: blu ray discs 04.04.10 - 16:36

    Wir erinnern an ähnliche Meldungen von MVD und Tesa-ROM.

    MVD-Medien gibts vielleicht bei Amazon-China. Da seht ihr mal, wie wir hier in Europa abgezockt werden. Das sieht man übrigens auch an den Preise von BD-Boxen bei Amazon.com.

    Problem:
    - Empfindlichkeit der Medien ist unklar. Viel Geheule weil BDs nicht mehr lesbar waren, ist hier aber nicht zu hören.
    - Ständig neue Standards stören. Die BD-Brenner sind bezahlbar. Schon seit 1-2 Jahren liegen die bei 200 Euro. Kombi-Laufwerker mit BD-Leser und DVD-Brenner gibts auch seit längerem unter 100 Euro. Die Rohlinge sind nicht ganz billig. Vermutlich bleibt nur Internet-Versand aus EU-Ländern wo keine GEMAbgabe u.ä. drauf liegt. Zum Glück gibts da wohl keine Fälschungen bzw. minderwertige Sorten wie bei DVDs. Aber aktuell ist das leider eine Nische wie die RAMs, die ausser mir hier wohl kaum jemand jemals wirklich genutzt hat. Die sind nämlich richtig langsam :-( Und die schnelleren schlecht zu kriegen und teuer.

  2. Re: Wir erinnern an MVD und Tesa-Rom

    Autor: Streuner 04.04.10 - 19:16

    blu ray discs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir erinnern an ähnliche Meldungen von MVD und Tesa-ROM.

    Die Tesa-ROM war nie geplant, sondern immer nur ein Gedankenspiel um Sponsoren zu locken. Hat damals auch gut geklappt und man hatte Geld zum Entwicklen eines richtigen Produkts.

  3. Re: Wir erinnern an MVD und Tesa-Rom

    Autor: Treadmill 04.04.10 - 19:34

    Ich warte ja immernoch auf den "Pritt USB-Stift" ;D

  4. Re: Wir erinnern an MVD und Tesa-Rom

    Autor: Sinnfrei 05.04.10 - 10:49

    Das was aus dem Tesa-ROM wurde, nennt sich HVD:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Holographic_Versatile_Disc

    Erste Geräte/Medien sind scheinbar schon erhältlich - zum Beispiel von DSM (http://www.terastore.de).

  5. Re: Wir erinnern an MVD und Tesa-Rom

    Autor: Treadmill 05.04.10 - 11:01

    Das wartet aber wohl noch auf den Durchbruch, warum springt da nicht mal ein großer Hersteller in die Bresche, alle auf BluRay fixiert...

  6. Re: Wir erinnern an MVD und Tesa-Rom

    Autor: Streuner 05.04.10 - 12:09

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das was aus dem Tesa-ROM wurde, nennt sich HVD:
    >
    > de.wikipedia.org

    Ist das Vermutung oder Wissen?

    Hologramme gab es schliesslich auch schon vor der Tesa-Rom und wird auch von anderen Erforscht.

  7. Re: Wir erinnern an MVD und Tesa-Rom

    Autor: Wurstpeller 05.04.10 - 12:27

    blu ray discs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problem:
    > Aber aktuell ist das leider eine
    > Nische wie die RAMs, die ausser mir hier wohl kaum jemand jemals wirklich
    > genutzt hat.

    Das wird auch immer eine "Nische" bleiben so lange die Schreib/Lese-Geschwindigkeit so niedrig ist und die Speicherkapazität so extrem mickrig bleibt.

    Wer will seine 2TB Festplatte(n) schon auf 20 einzelnen BD speichern ?
    Es fehlt die HVD mit wenigstens 4TB Kapazität in der Heutigen Zeit und eine Schreib/Lese-Geschwindigkeit von mindestens 3GB/s.

    Wer will schon 2-3 Tage warten bis seine Daten "gesichert" wurden ??? ;-)

  8. Re: Wir erinnern an MVD und Tesa-Rom

    Autor: dada 06.04.10 - 00:29

    Wenn ich sicher sein könnte, dass die Daten da "sicher" für >10 Jahre gesichert sind und es sicherlich sicher wäre das ich in naher Zukunft auch sicher wieder zurückgespielt oder umgespeichert werden können.

    Dann lasse ich den Rechner im Nebenraum gerne etwas länger laufen um die paar wichtigen (bzw. das was ich für wichtig empfinde) Daten auf ein - nennen wir es mal - Kurzzeit Backup-Medium zu spielen.

    Und ja mein Archiv-Rechner im Nebenraum sichert seit ein paar Stunden die Fotos des Wochenendes auf 2x 4,3GB DVD-RAM (das DDS3 Band kommt danach dran).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Master Data Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld, Oldenburg
  2. Projektmanagerin / Projektmanager (m/w/d) Schwerpunkt Testung
    Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration, Hamburg
  3. Systemadministrator (m/w/d)
    MEYPACK Verpackungssystemtechnik GmbH, Nottuln
  4. Teamleiter (m/w/d) IT-Service Desk / Benutzer- und Problemmanagement
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentation Gute Nacht, Oppy: Kleiner Rover, große Gefühle
Dokumentation Gute Nacht, Oppy
Kleiner Rover, große Gefühle

Eine Dokumentation mit grandiosen Effekten erzählt die erstaunlich vermenschlichte Geschichte zweier Rover, die den Mars erkunden.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Raumfahrt Nasa und Esa ändern Plan zur Bergung von Marsproben
  2. Marskolonie Das Leben auf dem Mars wird laut Musk entbehrungsreich sein

Torch: Ubisoft zündet das Feuer an
Torch
Ubisoft zündet das Feuer an

Engine-Newsletter Ubisoft hat neue Feuereffekte entwickelt. Die Programmierer erklären, wie die Technologie funktioniert - und wo sie zum Einsatz kommt.
Von Peter Steinlechner

  1. Metaversum John Carmack über Meta-Prozessoren und Horizon Worlds
  2. Spieleentwicklung Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches