Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blu-ray-Filme: Erfolgreiches…

So wenig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So wenig?

    Autor: Azz 06.07.10 - 14:16

    Wenn man das mal mit diversen anderen weltweiten Verkaufszahlen (Smartphones, TVs, sogar legale Musikdownloads, Spiele, Bücher...) vergleicht, ist das aber sehr mager, finde ich!
    Gehen nicht einzelne Filme z.T. schon über 300.000 Mal über die Ladentheke (weltweit)?
    Klar gehts hier nur um BR. Es werden ja noch viel mehr DVDs verkauft. Aber trotzdem: wie kann man sich über solche Popelzahlen freuen? Wenn man eine BR kauft, besitzt man ja fast schon ein automatisch ein Sammlerstück mit sehr geringer Auflage.

    Es gibt ganz grob (ohne google) ca. 450 Mio. EU- und ca. 280 Mio. US-Bürger. Nur mal als Vergleich.

    Eigentlich müsste es heißen: "BluRay hat sich immer noch nicht durchgesetzt - Industrie unter Druck."

  2. Re: So wenig?

    Autor: 654656465564 06.07.10 - 14:46

    Das ist tatsächlich nicht sonderlich viel. Allerdings sind die Preise auch immer noch im lächerlichen Bereich. Will man gegen "Raub"kopierer bestehen, dann müssen die Preise fallen. Und zwar deutlich.

    Ich hab bis jetzt auch nur Planet Earth (20 €, 5 BRs), Mission Impossible Trilogy (15 €, 3 Filme/Discs), Kill Bill 1&2 (12 €, 2 Filme/Discs) und 3 Staffeln von The Universe (je ca. 18 €, je 3-4 Discs).

    DAS sind dann auch vernünftige Preise, die sich ja anscheinend auch realisieren lassen (Matrix, Ocean's, Underworld, Butterfly Effect etc. liegen als Trilogien ja auch in dem Preisbereich). 5 €/Film und die Leute kaufen die Scheiben wie blöd.

  3. Re: So wenig?

    Autor: fof 06.07.10 - 15:31

    654656465564 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist tatsächlich nicht sonderlich viel. Allerdings sind die Preise auch
    > immer noch im lächerlichen Bereich. Will man gegen "Raub"kopierer bestehen,
    > dann müssen die Preise fallen. Und zwar deutlich.
    >
    > Ich hab bis jetzt auch nur Planet Earth (20 €, 5 BRs), Mission Impossible
    > Trilogy (15 €, 3 Filme/Discs), Kill Bill 1&2 (12 €, 2 Filme/Discs) und 3
    > Staffeln von The Universe (je ca. 18 €, je 3-4 Discs).
    >
    > DAS sind dann auch vernünftige Preise, die sich ja anscheinend auch
    > realisieren lassen (Matrix, Ocean's, Underworld, Butterfly Effect etc.
    > liegen als Trilogien ja auch in dem Preisbereich). 5 €/Film und die Leute
    > kaufen die Scheiben wie blöd.

    ich empfehle:

    http://www.bluray-dealz.de/

    dann muss man nicht ständig alles durchforsten, sondern hat's im Überblick

    Gruß
    fof

    137694183752 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.3079 um 13:13 durch Gott

  4. Re: So wenig?

    Autor: wwwusel 06.07.10 - 16:59

    Avatar gab es auf BR ja schon fast geschenkt im Angebot für 12,-
    Das dürfte gut die Hälfte der Verkäufe ausgemacht haben.
    Andere Filme wurden dann ja kaum verkauft.

  5. Re: So wenig?

    Autor: Echt mal 06.07.10 - 17:09

    wwwusel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Avatar gab es auf BR ja schon fast geschenkt im Angebot für 12,-
    > Das dürfte gut die Hälfte der Verkäufe ausgemacht haben.
    > Andere Filme wurden dann ja kaum verkauft.

    Das ist eine sehr gewagte Hypothese. :-)
    Es gibt durchaus auch Perlen auf BluRay, die mehr zu gefallen wissen als Avatar, das, wenn man sich die sichtbare dritte Dimension wegvorstellt, nicht mehr viel zu bieten hat.

  6. Re: So wenig?

    Autor: Rogi 07.07.10 - 00:31

    Ich glaube Golem.de hat die Pressemitteilung der Blu-ray Group Deutschland falsch interpretiert.

    In der Pressemitteilung steht nichts von weltweit oder Deutschland. Aber da die Medlung ja von der "Blu-ray Group Deutschland" kommt sind die Zahlen mit Sicherheit nur für Deutschland anzunehmen.

    In einer anderen Pressemitteilung steht zm Beispiel, das alleine schon im 1. Quartal 2,6 Millonen Blu-rays in Deutschland verkauft wurden.

  7. Re: So wenig?

    Autor: Azz 07.07.10 - 11:32

    Aha! Das klingt schon realistischer, und plausibel. Danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. Unterfränkische Überlandzentrale eG, Lülsfeld
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 73,90€ + Versand
  4. 149,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Elektromobilität: Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden
    Elektromobilität
    Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden

    Es ist schick, solar und teuer: Das niederländische Unternehmen Lightyear hat sein erstes Modell vorgestellt. Das Elektroauto mit Solarzellen kostet knapp 150.000 Euro und soll 2021 auf den Markt kommen.

  2. Retro-Gaming: Star Wars für den Game Boy und NES wieder erhältlich
    Retro-Gaming
    Star Wars für den Game Boy und NES wieder erhältlich

    Limited Run Games bringt den Konsolenklassiker Star Wars in einer limitierten Edition wieder in den Handel - als Cartridges für den NES und den Game Boy. Für Vitrinenbesitzer interessant: Die Verpackung kann von der Rückseite aus geöffnet werden.

  3. BVG: Berlin bekommt eine neue Elektro-Buslinie
    BVG
    Berlin bekommt eine neue Elektro-Buslinie

    Mit der Linie 300 wird in Berlin eine neue Strecke für Elektrobusse erstellt. Diese wird zwar nicht ausschließlich mit E-Bussen betrieben, wird aber eine Linie mit Fokus auf den Elektrobetrieb. Wie die anderen 100er-Linien fährt auch der 300er an touristisch interessanten Zielen entlang.


  1. 13:45

  2. 13:30

  3. 13:15

  4. 12:43

  5. 12:02

  6. 11:56

  7. 11:51

  8. 11:26