1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bluetooth-Ohrstöpsel: Sennheiser…

Und wie zu erwarten war ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.09.18 - 09:19

    ... finden es alle plötzlich geil. Als nächstes kommt dann die Leugnung, dass Apple zuerst mit Airpods auf dem Markt war und das Abstreiten, dass das überhaupt je eine Innovation war. Wetten dass ... ? ;-)

  2. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Muhaha 04.09.18 - 09:24

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... finden es alle plötzlich geil. Als nächstes kommt dann die Leugnung,
    > dass Apple zuerst mit Airpods auf dem Markt war und das Abstreiten, dass
    > das überhaupt je eine Innovation war. Wetten dass ... ? ;-)

    Nicht jedes Mal, wenn Boeing ein neues Verkehrsflugzeug vorstellt, wird auf Otto Lilienthal oder die Wright Brüder verwiesen. Wo ist also Dein Problem?

  3. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: metafoo 04.09.18 - 09:26

    Das Problem ist eig. nur, dass es zum Release der AirPods so viel Spott und Gelächter gab...

  4. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Aluz 04.09.18 - 09:29

    Also ich find die immer noch schrecklich. Zu Teuer, zu unhandlich, man muss die Dinger laden.
    Die Technik zu modifizieren fuer preiswerte Hoergeraete waere aber auf jeden fall mal eine super Idee. Momentan kosten passable ja noch hohe dreistellige bis vierstellige Betraege.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.18 09:30 durch Aluz.

  5. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: happymeal 04.09.18 - 09:30

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht jedes Mal, wenn Boeing ein neues Verkehrsflugzeug vorstellt, wird auf
    > Otto Lilienthal oder die Wright Brüder verwiesen.

    Ja gut also Lilienthal hat nur nachgemacht was Vögel seit Jahrtausenden machen und die Gebrüder Wright haben halt noch einen Propeller angeflanscht. Wirklich keine große Leistung.

  6. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Kleba 04.09.18 - 09:30

    Man kann ja immer noch das Design der Dinger komisch finden. Bisher finde ich jeweils keine der vorgestellten BT-Kopfhörer dieser Art ansprechend (weder Apple, noch die anderen) - aber das kann man ja auch anders sehen.

  7. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Dietbert 04.09.18 - 09:35

    Zurecht gab für Apple Spott und Gelächter! Keines der hier vorgestellten Geräte hat diesen hässlichen weißen Stil der aus dem Ohr raushängt...

    Dietbert I.

  8. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Flatsch 04.09.18 - 09:37

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... finden es alle plötzlich geil. Als nächstes kommt dann die Leugnung,
    > dass Apple zuerst mit Airpods auf dem Markt war und das Abstreiten, dass
    > das überhaupt je eine Innovation war. Wetten dass ... ? ;-)


    Also bluetoth Kopfhörer gab es schon vor den Apple Zahnbürsten... Die waren halt mit einem Kabel miteinander verbunden... Apple hat lediglich die Verbindung zueinander aufgehoben...
    Wow welch Leistung.

    Im Gegensatz zu den hier im Artikel vorgestellten Hörern, sind : für mich: die Apple Teile hässlich und unbequem und zu teuer ( sind die im Artikel genannten auch)

  9. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Muhaha 04.09.18 - 09:48

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist eig. nur, dass es zum Release der AirPods so viel Spott und
    > Gelächter gab...

    Und? Haben Sennheiser oder andere Hersteller gelästert oder nur irrelevante 08/15-Peeples im Internet? Wenn ersteres, dann kann man sich zurecht darüber echauffieren :)

    Wenn letzteres ... *achselzuck*

  10. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: metafoo 04.09.18 - 09:50

    Diese Argumentation hab' ich noch nie verstanden. Die AirPods sehen einfach aus, wie normale Kopfhörer. Es ist lediglich kein Kabel dran und darüber regen sich alle auf?

    Imho besser, als so ein fetter Klops im Ohr...

  11. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Schrödinger's Katze 04.09.18 - 10:13

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist eig. nur, dass es zum Release der AirPods so viel Spott und
    > Gelächter gab...

    Ich lach die Kategorie und deren Träger immer noch aus. Leichter kann man sich nicht zum Affen machen.

  12. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: ichbinsmalwieder 04.09.18 - 10:19

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zurecht gab für Apple Spott und Gelächter! Keines der hier vorgestellten
    > Geräte hat diesen hässlichen weißen Stil der aus dem Ohr raushängt...

    Stil != Stiel

  13. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: PerilOS 04.09.18 - 10:48

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... finden es alle plötzlich geil. Als nächstes kommt dann die Leugnung,
    > dass Apple zuerst mit Airpods auf dem Markt war und das Abstreiten, dass
    > das überhaupt je eine Innovation war. Wetten dass ... ? ;-)


    Apple waren wie immer nicht die ersten.
    Aber bei dir wirkt halt das Marketing extrem gut.

  14. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: tomate.salat.inc 04.09.18 - 12:08

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Argumentation hab' ich noch nie verstanden. Die AirPods sehen einfach
    > aus, wie normale Kopfhörer. Es ist lediglich kein Kabel dran und darüber
    > regen sich alle auf?

    Also keiner meiner Kopfhörer hat so einen langen Stängel unten dran. Meine aktuellen haben vllt ne Gesamtlänge von 2cm. Aber die AirPods liegen bei 4cm:
    > AirPods (jeweils): 16,5 x 18,0 x 40,5 mm
    Dementsprechend auch richtig hervorstechend und in weiß auch nicht wirklich dezent. Auf mich wirkt das immer nach "Seht mich an, ich hab hässliche überteuerte Kopfhörer".

  15. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Bankai 04.09.18 - 12:17

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... finden es alle plötzlich geil. Als nächstes kommt dann die Leugnung,
    > dass Apple zuerst mit Airpods auf dem Markt war und das Abstreiten, dass
    > das überhaupt je eine Innovation war. Wetten dass ... ? ;-)


    Das ist leider FALSCH!

    Die Ersten waren ein deutsches Unternehmen, die es auch jetzt noch gibt.
    Die Firma heißt Bragi und hat bereits vor 3 Jahren die True Wireless Earphones
    "The Dash" auf den Markt gebracht.
    Im übrigen auch für einen Preis von 250¤.
    Diese sind sowohl als BT Earbuds zu benutzen sowie als eigenständige Speaker.
    Zudem verfügen diese über Activity Tracking (Schwimmen, Radfahren, Laufen)
    und Herzfrequenzmessung. Nur mal so am Rande. Die Firma ist irgendwo in
    der Nähe von München beheimatet.

  16. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: AlexanderZilka 04.09.18 - 12:31

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... finden es alle plötzlich geil. Als nächstes kommt dann die Leugnung,
    > dass Apple zuerst mit Airpods auf dem Markt war und das Abstreiten, dass
    > das überhaupt je eine Innovation war. Wetten dass ... ? ;-)

    Und sie sind wieder so eine Leuchte die das wirklich glaubt? Nein, auch diesmal war Apple nicht der erste! Sie waren es auch nicht beim Smathphone. Sie waren es auch nicht beim Tablets. Und sind es auch diesmal nicht nicht bei den Hearables.

    Sie sind kein Deut besser als die Neider. Ein Fanboy der blind kauft und jedes Marketinggewäsch glaubt, nur weil er sich nicht wirklich auskennt. Genau das haben sie mit den Hatern die keinerlei Leistung anerkennen können gemeinsam. Apple hat mit seinem Geld, seinem Marketing aber auch seine unglaubliche Reichweite ein Produkt Marktreif gemacht. Sie haben das Produkt nicht neu erfunden. Aber warum muss man es erfunden haben? Auch es nur Marktreif gemacht zu haben, ist doch eine tolle Leistung. Wobei man sagen muss, das Apple es aufgrund der Kundengebundenheit auch leichter hat. Für Samsung, Sony und co ist es deutlich riskanter innovative Produkte auf den Markt zu bringen. Das kann dort viel schneller in die Hose gehen, da sie nicht diese Kundengebundenheit besitzen.

    Aber auch das ist eine Leistung. Man kann tolle Idee haben und viel Geld investieren und wen das Konzept fehler hat, lösst sich trotzdem alles in Luft auf.

    Und jetzt Bilden sie sich und überlegen sie das nächstes mal bevor sie Schreiben. Denn genau sie füttern die Hater mit solcchen unüberlegten Posts. 2014 gab es schon so ein Produkt von dem Münchner Unternehmen Bragi. Sie waren sogar im Magazin Wired 2014. Also eigentlich durchaus bekannt wen man ab und zu gerne ließt.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Bragi_(company)

    https://en.wikipedia.org/wiki/Hearables



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.18 12:39 durch AlexanderZilka.

  17. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: sic 04.09.18 - 12:55

    > Sie waren sogar im Magazin Wired 2014. Also eigentlich durchaus bekannt wen man ab und zu gerne ließt.

    Ja daran erinnere ich mich auch noch, die Ausgabe 3/2014, besonders an Seite 34 erinnere ich mich noch ganz genau!


    :P

  18. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: firstwastheblub 04.09.18 - 13:04

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... finden es alle plötzlich geil. Als nächstes kommt dann die Leugnung,
    > dass Apple zuerst mit Airpods auf dem Markt war und das Abstreiten, dass
    > das überhaupt je eine Innovation war. Wetten dass ... ? ;-)

    Waren sie doch gar nicht.

    Bragi hat 2014 seine Kickstarter Kampagne gestartet

    https://www.kickstarter.com/projects/hellobragi/the-dash-wireless-smart-in-ear-headphones

  19. Re: Und wie zu erwarten war ...

    Autor: Mömomat 11.09.18 - 08:54

    Apple war auch nicht zuerst damit auf dem Markt. Es gab bereits ein halbes Jahr vor AirPods-Release die Motorola VerveOnes, wobei wahrscheinlich nicht Mal die, die ersten mit dem Konzept auf dem Markt waren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. Webasto Group, Stockdorf bei München
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.749€
  2. (u. a. 7 Days To Die für 9,49€, Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying...
  3. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  4. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler