Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boardconnect: Lufthansa streamt…

Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: tuxi72 19.02.14 - 09:41

    Ich fliege ja nicht so oft, aber ich habe so in Erinnerung von meinen letzten Flügen, dass bei Start und Landung alle elektronischen Geräte (sogar primitive mp3-Player) abgedreht sein müssen und während des Fluges nur im Flugmodus (also nix mit funken).

  2. Re: Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 19.02.14 - 09:52

    Dave L. Jones vom EEVblog hat dazu ein Statement abgegeben. Er sagt, dass das alles bullshit ist und Gängelei ist. Viele Leute haben die Handys trotzdem an. Dann müssten die Flugzeuge ja alle vom Himmel fallen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: Chili 19.02.14 - 09:52

    Die Geräte müssen nicht abgestellt werden, weil sie wirklich die Bordelektronik stören, sondern weil die Airlines sich wegen recht strikter Richtlinien die Mühe hätten machen müssen, für jedes Gerät die die Ungefährlichkeit nachzuweisen, soweit ich das gehört habe. Das Flugzeug stürzt nicht ab, weil ein Passagier vergisst, sein Handy abzuschalten. Und aus Berichten von Piloten und Flugbegleitern weiß man, dass die Handys im Cockpit auch schon mal anbleiben.

    Momentan werden die Richtlinien endlich gelockert: http://www.mz-web.de/service---rankings/handy-tablet-diese-airlines-lockern-das-handy-verbot,20653912,26234710.html

  4. Re: Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: M_O_C 19.02.14 - 09:53

    Ist nicht mehr so. Nachdem es seit letzten Jahr die Amis erlaubt haben, ist Europa nachgezogen und die Lufthansa auch (https://www.golem.de/news/lufthansa-elektronische-geraete-duerfen-waehrend-des-fluges-an-bleiben-1402-104571.html)

  5. Re: Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: PeterK 19.02.14 - 10:11

    Genau so ist es.

    Dies ist einer Brennpunkte in der Aviatik und seit Jahren wird immer wieder versucht irgendwelchen Einfluss von Handy-Strahlung nachzuweisen. Erfolglos.

    Dementsprechend ist heute mit grosser Evidenz ein Einfluss von Strahlung auf Bordelektronik ausgeschlossen. Weiter muss beachtet werden, dass Strahlung eines WLANS wesentlich Schwächer sind, als diejenigen des Mobilfunks. Diese Streaming-Lösung scheint eine innovative Möglichkeit zu sein, den Service unter geringen Kostensteigerungen massiv zu erhöhen. Das ist ein lobenswerter Schritt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.14 10:21 durch PeterK.

  6. Re: Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: ChMu 19.02.14 - 10:24

    tuxi72 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fliege ja nicht so oft, aber ich habe so in Erinnerung von meinen
    > letzten Flügen, dass bei Start und Landung alle elektronischen Geräte
    > (sogar primitive mp3-Player) abgedreht sein müssen und während des Fluges
    > nur im Flugmodus (also nix mit funken).
    Es ging (und teilweise geht) den Airlines darum, das
    man bitte die an Board befindlichen $5/Minute Telefone nutzen soll, die gestellten Kopfhoerer mieten soll um den Ton beim Film zu haben oder Musik hoeren zu koennen.
    Damit wird richtig Kohle gemacht. Ich habe mich immer gewundert, seit 20Jahren, das man mit dem Schnurlosen Board Telefon durch den ganzen Flieger latschen kann und am Sitz telefonieren "ey, ich sehe die Rockies, unglaublich oder?" Aber die mitgebrachten Gadgets sind "gefaehrlich"
    Das wurde auch ganz korrekt in Bestimmungen und Vorschriften gegossen.
    Mit der Lockerung dieser Vorschriften hinter denen sich die Gesellschaften Jahrzehntelang verstecken konnten gehen natuerlich Einnahmen verloren, die nun mit Services (zB Internet on board) ausgeglichen werden sollen. Selbstverstaendlich bleibt Sprachtelefonie vom EIGENEN Geraet weiterhin tabu, vom on Board Telefon bezw dem Telefon in der Sitzlehne kann man aber weiter, fuer Wucherpreise, telefonieren, wie schon immer.

  7. Re: Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: ruamzuzler 19.02.14 - 13:22

    Der Akku wird aber nicht sonderlich lang halten, wenn das Handy die ganze Zeit mit voller Leistung sendet, weil es keine Verbindung aufbauen kann ...

  8. Re: Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: ChMu 19.02.14 - 13:29

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Akku wird aber nicht sonderlich lang halten, wenn das Handy die ganze
    > Zeit mit voller Leistung sendet, weil es keine Verbindung aufbauen kann ...
    Meinst Du in 30000ft verbindest Du Dich ueber dem Atlantik oder Pacific mit einer Bodenstation? Selbst auf domestic flights innerhalb der USA hatte ich im Selbstversuch dicke Funkloecher. Nein, wenn Du Sprachtelefonie willst, dann ueber einen VoIP Anbieter mit dem on board Internet welches idR ueber Satellite geht oder einer pico bezw femto Zelle welche ja auch von den Board Telefonen genutzt wird.
    Frueher (tm) liefen die Telefone neben der pantry noch ueber simplen Funk, das ist seit Mitte der 90er vorbei.

  9. Re: Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: ruamzuzler 19.02.14 - 13:35

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ruamzuzler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Akku wird aber nicht sonderlich lang halten, wenn das Handy die
    > ganze
    > > Zeit mit voller Leistung sendet, weil es keine Verbindung aufbauen kann
    > ...
    > Meinst Du in 30000ft verbindest Du Dich ueber dem Atlantik oder Pacific mit
    > einer Bodenstation?
    Hast du meinen Post nicht richtig gelesen? Das Handy bekommt keine Verbindung und sendet deshalb immer mit voller Leistung. Nie gewundert, warum der Akku mitten in der Stadt wesentlich länger hält als in der Idylle am Land?

  10. Re: Stört denn das Funk Netzwerk nicht die empfindliche Boardelektronik?

    Autor: ChMu 19.02.14 - 13:37

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ruamzuzler schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der Akku wird aber nicht sonderlich lang halten, wenn das Handy die
    > > ganze
    > > > Zeit mit voller Leistung sendet, weil es keine Verbindung aufbauen
    > kann
    > > ...
    > > Meinst Du in 30000ft verbindest Du Dich ueber dem Atlantik oder Pacific
    > mit
    > > einer Bodenstation?
    > Hast du meinen Post nicht richtig gelesen? Das Handy bekommt keine
    > Verbindung und sendet deshalb immer mit voller Leistung. Nie gewundert,
    > warum der Akku mitten in der Stadt wesentlich länger hält als in der Idylle
    > am Land?

    Nein, ist mir noch gar nicht aufgefallen. Ausserdem habe ich seit mindestens 5 Jahren, warscheinlich laenger, einen Ladestecker am Sitz. Waere also egal.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  3. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  4. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 249€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00