Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bose Portable Home Speaker…

Vergleich zu MusicCast?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vergleich zu MusicCast?

    Autor: FlashBFE 23.08.19 - 09:22

    Sonos als Konkurrenz wird zwar genannt, aber Yamahas MusicCast wird leider gar nicht erst erwähnt. Laut eines Tests, der Sonos, Bose und Yamaha vergleicht, soll letzteres deutlich intuitiver zu bedienen sein, speziell in Multi-Room-Umgebungen. Außerdem soll Yamaha die MusicCast-Lautsprecher neutraler auslegen und nicht so basslastig wie Bose. Ein Vergleichstest wäre schön gewesen. Einzeltests bringen da nicht viel, wenn man die Konkurrenz nicht kennt.

    Ich überlege, mir einen Yamaha AV-Reciever anzuschaffen und da kauft man sich zum Teil schon in das MusicCast-System ein. Das dann ungenutzt zu lassen und andere Smart-Speaker zu verwenden, wäre dann zumindest eine unelegante Lösung.

  2. Re: Vergleich zu MusicCast?

    Autor: ip (Golem.de) 23.08.19 - 10:05

    Unseres Wissens bietet Yamaha keine Musiccast-Lautsprecher mit eingebautem digitalen Assistenten an, sei es Alexa oder Google Assistant. Und damit sind die Geräte aus unserer Sicht nicht mit einem Produkt wie dem Bose-Lautsprecher vergleichbar, weil dieser als smarter Lautsprecher über die Stimme bedient werden kann, ohne dafür weitere Hardware zu benötigen.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  3. Re: Vergleich zu MusicCast?

    Autor: notuf 23.08.19 - 10:14

    ip (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unseres Wissens bietet Yamaha keine Musiccast-Lautsprecher mit eingebautem
    > digitalen Assistenten an, sei es Alexa oder Google Assistant. Und damit
    > sind die Geräte aus unserer Sicht nicht mit einem Produkt wie dem
    > Bose-Lautsprecher vergleichbar, weil dieser als smarter Lautsprecher über
    > die Stimme bedient werden kann, ohne dafür weitere Hardware zu benötigen.

    Onkyo bietet aber solche Lautsprecher an und diese bringen neben Bluetooth auch Multiroom über Chromcast, FlareConnect und dts Play Fi mit.

  4. Re: Vergleich zu MusicCast?

    Autor: ip (Golem.de) 23.08.19 - 10:25

    Den Alexa-Lautsprecher von Onkyo hatten wir ja im Test

    https://www.golem.de/news/smarte-lautsprecher-im-test-jbl-spielt-apples-homepod-gleich-doppelt-an-die-wand-1806-134922.html

    Der unterstützt aber nicht Yamahas Musiccast-System. Und im Unterschied zu dem Bose-Lautsprecher läuft der nicht mit Akkubetrieb, was dann wieder nicht passen würde.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  5. Re: Vergleich zu MusicCast?

    Autor: FlashBFE 23.08.19 - 13:40

    ip (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unseres Wissens bietet Yamaha keine Musiccast-Lautsprecher mit eingebautem
    > digitalen Assistenten an, sei es Alexa oder Google Assistant. Und damit
    > sind die Geräte aus unserer Sicht nicht mit einem Produkt wie dem
    > Bose-Lautsprecher vergleichbar, weil dieser als smarter Lautsprecher über
    > die Stimme bedient werden kann, ohne dafür weitere Hardware zu benötigen.

    Dann wirbt Yamaha wohl völlig umsonst mit Alexa und Google Assistant?
    Siehe: https://de.yamaha.com/de/products/contents/audio_visual/musiccast/command.html

    Aus den FAQ für Alexa:
    Welche MusicCast Produkte können mit Alexa gesteuert werden?
    Alle MusicCast Modelle können per MusicCast Smart Home Skill und/oder MusicCast Skill mit Alexa gesteuert werden. Dafür ist es notwendig, die neueste Firmware auf dem MusicCast Produkt und die neueste Version der MusicCast App auf dem kompatiblen Mobilgerät zu nutzen.

    Es funktioniert also nicht ganz Stand-Alone, braucht also noch eine App. Aber das ist doch nur ein Implementierungsdetail und kein handfester Unterschied zwischen "Smart-" und "Nicht-Smart". Vor allem da dies überhaupt nicht die Definition von "Smart-"Produkten ist. Weder Autonomie (oder hat der Bose-Lautsprecher auch noch eine SIM-Karte, um immer irgendwo zu Amazon und Google funken zu können?) noch die Clouddienste als solches sind notwendige Bedingungen, ansonsten lässt man ja die ganzen anderen Anwendungen dieser Produkte unter den Tisch fallen. Und die wären flexible Mehrwegeaufstellung, Multi-Room-Audio, Zugriff auf Netzwerkdateien und Streamingdienste/Internetradio, drahtlose Koppelbarkeit mit anderen Audioquellen und -senken. Außerdem: Akkubetriebene Smart-Lautsprecher mit Cloud gibt es ja auch zur Genüge (siehe UltimateEars usw.), aber auch die werden nicht mal erwähnt.

    Was mich daran stört: Da Bose und Sonos in der Dauerberichterstattung sind, könnte man denken, es gäbe überhaupt keine Alternativen. MusicCast kannte ich bis vor kurzem gar nicht und das ist auch euer "Verdienst".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43