1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bravia KD-84X9005: Sonys…

Hoffentlich kommt bald mal echtes 3D

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Hoffentlich kommt bald mal echtes 3D

    Autor: lisgoem8 30.08.12 - 02:25

    Und wieder lese ich was von Brillen. Sorry. Aber das ist in meinen Augen kein 3D.

    Ich will ohne was auf meiner Nase zu haben genussvoll 3D geniessen. Es ist möglich. Doch es heisst die LCD-Hersteller müssen endlich mal mehr als nur ein Display verbauen.

    Und die Monitore müssen wieder deutlich Tiefer werden um mehrere Ebenen zu ermöglichen :-)

    So flach wie die heute sind, hat es keine Zukunft mehr. Wie ich finde.

  2. Phase 2 und 3 bei der ITU

    Autor: Casandro 30.08.12 - 07:14

    Die planen schon dafür. Phase 2 ist "Wackelbild 3D" mit mehr als 2 Bildern, damit brauchst Du dann keine Brille mehr, bekommst aber immer noch Kopfschmerzen.

    Phase 3 ist dann echt holographisch. Sprich da kannst Du dann auch auf die unterschiedlichen Objekte fokussieren. Daran arbeitet man schon, dauert aber noch.

  3. Re: Hoffentlich kommt bald mal echtes 3D

    Autor: Kaiser Ming 30.08.12 - 10:25

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieder lese ich was von Brillen. Sorry. Aber das ist in meinen Augen
    > kein 3D.

    das ist derzeit technisch das beste 3D Bild

    >
    > Ich will ohne was auf meiner Nase zu haben genussvoll 3D geniessen. Es ist
    > möglich.

    nein ist es derzeit technisch nicht,
    das ist ja das Problem.

    Bei den derzeitigen brillenlosen System must du halbwegs definiert davor sitzen. Legst du dich zB. auf die Seite bricht alles 3D zusammen.

    > Doch es heisst die LCD-Hersteller müssen endlich mal mehr als nur
    > ein Display verbauen.

    Bahnhof?

  4. Re: Phase 2 und 3 bei der ITU

    Autor: Kaiser Ming 30.08.12 - 10:27

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die planen schon dafür. Phase 2 ist "Wackelbild 3D" mit mehr als 2 Bildern,
    > damit brauchst Du dann keine Brille mehr, bekommst aber immer noch
    > Kopfschmerzen.
    >
    > Phase 3 ist dann echt holographisch. Sprich da kannst Du dann auch auf die
    > unterschiedlichen Objekte fokussieren. Daran arbeitet man schon, dauert
    > aber noch.

    allerdings schon seit 50 Jahren (im Ernst),
    leider immer noch nichts in Sicht

  5. Re: Hoffentlich kommt bald mal echtes 3D

    Autor: wasabi 30.08.12 - 17:19

    Also die Frage nach "echtem 3D" hat nun wirklich nichts mit Brille oder keine Brille zu tun. Und wie Kaiser Ming schon schrieb, sind aktuelle Brillenlose Techniken auch nicht unbedingt "genuss".

  6. Re: Phase 2 und 3 bei der ITU

    Autor: wasabi 30.08.12 - 17:29

    Ich frage mich bei denen, die Hologramm als das ultimative sehen, ob ihnen klar ist, was das inhaltlich für eine Bedeutung hat. Wie stellen die sich das vor? Soll das dann nur Sinn machen für Filme, bei denen die Kamera fest ist, und man das Gefühl hat, sich ein Theaterstück auf der Bühne anzukucken? Film hieß bisher immer, dass da ein Kameramann ist, der eine bestimmte Perspektive wählt - ganz bewusst. Wenn mehrere Leute vor einem Hologram-TV sitzen, schaut dann nicht jeder aus einer anderen Perspektive auf die Objekte? Was würde da denn rausragen? Was wäre Hintergrund? Wäre das noch Film wie wir ihn kennen? Dass die Mono Lisa einen immer in Augen gekuckt, egal wo wir stehen, ist nichts magisches, das ist halt nur realistisch gemalt. Ist bei Fotos auch so. Der Nachrichtensprecher im TV schaut mir auch immer ins Gesicht, egal wo ich sitze, das ist auch gut so. Das wäre doch bei einem Hologramm nicht der Fall, oder?

    Das heißt jetzt nicht, dass ich dagegen bin, weil man damit bestimmt tolle neue Sachen machen kann. Aber ich habe bei manchen hier den Eindruck, dass sie einfach denken es läge nur an der fehlenden Technologie bei den Widergabegeräten, aber wenn das soweit ist, man dann halt einfach Filme in 3D ohne BRille kucken könnte.

    Oder habe ich da einen totalen Denkfehler? Kenn mich zugegebnermaßen mit Hologrammen nicht wirklich aus.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT System Administrator (m/w/d) Inhouse im 1st und 2nd Level-Support
    heinlewischer, Dresden,Stuttgart,Berlin,Köln
  2. Product Owner (m/w/d) Smart Data Services
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  3. IT-Service Coordinator (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Erfurt, Leipzig
  4. Data Scientist (d/m/w)
    TeamBank AG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 909€
  2. 59€ (statt 75€)
  3. 289€ (günstig wie nie, UVP 399€)
  4. 549€ (günstig wie nie, UVP 919€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Full Stack Developer (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Full Stack Developer (m/w/d)

Guter Code für guten Tech-Journalismus: Wir suchen dich als Full Stack Developer für unser Entwicklungsteam mit abwechslungsreichen Aufgaben und wenig Overhead.

  1. In eigener Sache Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
  2. In eigener Sache Newsletter-Webinar zum Nachgucken
  3. In eigener Sache Golem Karrierewelt feiert ersten Geburtstag

E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
E-Commerce und Open Banking
Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt

  1. Handelskrieg China vs. USA Die Weltwirtschaft, digital entzweit
  2. Putin unterschreibt Gesetz Russland verbietet Kryptozahlungen
  3. Musk, Bezos, Zuckerberg Reiche Tech-Unternehmer verlieren Milliarden

Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus