1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Caavo: Die besondere Fernbedienung…

Für jeden Service ein Gerät

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für jeden Service ein Gerät

    Autor: Afeitadora 15.02.17 - 11:43

    Wie dämlich ist denn die Entwicklung, die zu so einem Produkt führt?
    Jeder Service braucht jetzt seine eigene Hardware?
    Anstatt Netflix, Prime Video, iTunes, Sky, etc einfach per App anzubieten und dann den Kunden seine Hardware wählen lassen soll man sich für jede App eigene Hardware zulegen.
    Ein Nvidia Shield TV kann inzwischen immerhin das meiste und kostet auch keine 400¤.

  2. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: DonaldDuck 15.02.17 - 11:49

    Afeitadora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie dämlich ist denn die Entwicklung, die zu so einem Produkt führt?
    > Jeder Service braucht jetzt seine eigene Hardware?
    > Anstatt Netflix, Prime Video, iTunes, Sky, etc einfach per App anzubieten
    > und dann den Kunden seine Hardware wählen lassen soll man sich für jede App
    > eigene Hardware zulegen.
    > Ein Nvidia Shield TV kann inzwischen immerhin das meiste und kostet auch
    > keine 400¤.
    Nvidia ist niemals eine Lösung.

  3. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: _j_b_ 15.02.17 - 11:53

    Nur leider kann Shield kein Amazon Video. Zumindest nicht vollständig - inkl 4K und korrektem Ton.

    Das Problem ist doch dass hier von den Diensteanbietern aktiv der Zugang behindert wird - siehe Shield und Amazon Video, da wird eine verfügbare App von einem Sony Android TV extrahiert, Bereitgestellt, Amazon bekommt davon Wind und deaktiviert die App aus der Ferne sodenn sie auf etwas anderem als dem vorgesehenen TV läuft.

    Wie viel Elektroschrott durch diesen Nonsens zusätzlich produziert wird will ich garnicht wissen...

  4. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: a-droid 15.02.17 - 11:53

    DonaldDuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nvidia ist niemals eine Lösung.


    Darf ich fragen wieso?

  5. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: dabbes 15.02.17 - 11:57

    Das Problem ist, wenn eine App nicht gut funktioniert, dann macht man amazon & Co. dafür verantwortlich und nicht Sony.

    Oder Sony das nächste Gerät verkauft und den Support für das alte einstellt, irgendwann funktioniert amazon Video nicht mehr und die Leute schimpfen auf amazon.

    Natürlich wäre es schön, wenn es einheitliche / offene Systeme gäbe. Containerdienste wären eine mögliche Lösung, aber daran haben Sony usw. leider kein Interesse.

  6. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: s.bona 15.02.17 - 11:58

    Stimmt leider.

    Leider braucht man derzeit wirklich für viele Services am besten die eigene Hardware. Kommt jedoch eher daher, dass alle was verkaufen wollen oder die Daten der Nutzer selbst sammeln möchten. Theoretisch könnte die Shield TV alles abdecken was man so benötigt (wohl auch ein Fire-TV oder Apple TV), praktisch ist es aber kein gutes Benutzererlebnis. Bestes Beispiel ist hier Amazon Video. Erst gar nicht verfügbar und jetzt grottig umgesetzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.17 12:01 durch s.bona.

  7. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: UP87 15.02.17 - 11:59

    _j_b_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur leider kann Shield kein Amazon Video. Zumindest nicht vollständig -
    > inkl 4K und korrektem Ton.
    >
    > Das Problem ist doch dass hier von den Diensteanbietern aktiv der Zugang
    > behindert wird - siehe Shield und Amazon Video, da wird eine verfügbare App
    > von einem Sony Android TV extrahiert, Bereitgestellt, Amazon bekommt davon
    > Wind und deaktiviert die App aus der Ferne sodenn sie auf etwas anderem als
    > dem vorgesehenen TV läuft.
    >
    > Wie viel Elektroschrott durch diesen Nonsens zusätzlich produziert wird
    > will ich garnicht wissen...

    Stand von vorgestern... ;)
    Seit dem Android 7.0 Update hat das Shield TV eine offizielle Amazon Video App mit dabei.

  8. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: Jaqarll 15.02.17 - 12:00

    _j_b_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur leider kann Shield kein Amazon Video. Zumindest nicht vollständig -
    > inkl 4K und korrektem Ton.

    Seit der neuen shield TV gibt es offiziell Amazon.

  9. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: _j_b_ 15.02.17 - 12:00

    Das Problem ist doch keiner dieser Firmen hat ein Interesse daran hat sowas kompatibel zu machen. Daher müsste man das ganze Regulieren, aber das ist natürlich nicht trivial - was soll man da schon vorschreiben...

  10. Re: Habt ihr ANGST? ANGST davor irgendetwas zu verpassen?

    Autor: Signator 15.02.17 - 12:07

    Dann seid ihr mit deren/diesen Diensten bestens bedient.

    Diese werden Euch aber nicht erklären dass ihr eure Zeit auch anders, sinnvoller und vor allem kostengünstiger hättet verbringen können.

    So... geiles Wetter ausnutzen und raus ;)

  11. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: s.bona 15.02.17 - 12:12

    Ja und die Umsetzung von Amazon Video ist lausig. Kein vergleich zu einem Fire-TV oder sogar der App auf einem Android Mobilgerät. Also hat er schon recht.

  12. Re: Habt ihr ANGST? ANGST davor irgendetwas zu verpassen?

    Autor: s.bona 15.02.17 - 12:18

    Meine güte was erzählst du denn für einen Stuß den ganzen Tag?! Gerstern erst mit total bekloppten Argumenten gegen Amazon im Prime-Artikel und jetzt das???

    Was ich/wir/andere in der Freizeit machen geht dich doch nichts an...

    PS: Wetter ändert sich täglich ;)

  13. Re: Für jeden Service ein Gerät

    Autor: captain_spaulding 16.02.17 - 12:56

    Ich finde diese ganze Spezialhardware, die auf Universalcomputern basiert, total hirnrissig.
    Schon dass man eine Amazon-App braucht um Amazon-Filme anzuschauen ist dämlich.
    Immerhin kann man noch alle Dienste im normalen Browser nutzen. Glaube ich zumindest. Wenn auch nicht in allen Browsern...
    Ich lade mir Filme immer noch altmodisch als Datei runter damit ich sie mit Kodi abspielen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. ALLYSCA Assistance GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind