Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Carl-Zeiss-Videobrille Cinemizer…

So viel mehr ist möglich/augmented reality

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So viel mehr ist möglich/augmented reality

    Autor: Metzelkater 02.03.10 - 21:16

    Video Brillen könnten so viel mehr als nur ein Movieplayer sein.

    Mir schwebt da eine Kombination aus einer Netbook Hardware, Videobrille und Augmented Reality Anwendung vor. Die Brille braucht dazu natürlich noch Kameras dort wo die Augen sitzen.

    Ein paar Ideen. Ich habe die Brille auf und sehe durch die Brille die umgebung. auf dem display erscheint, was die cams aufnehmen. dort hinein werden informationen eingeblendet. beispielsweise eine fußgänger navigation. ich sehe das bald eine u-bahn kommt, und ich sehe das ich schneller werden muß um sie zu erreichen.

    ich nehme in der ubahn platz. das übliche fratzen glotzen im nahverkehr? nein, die realität verblasst zu einem dunkleren s/w, es erscheint ein Fenster und wenn ich nach unten gucke sehe ich vor mir eine tastatur. diese ist nur virtuell im display sichtbar. meine hände können die tasten drücken. ich gebe eine chatwebsite ein. für die fratzen die ich nicht mehr glotzen muss, tippe ich vor mir in die luft. statt dessen surfe ich im netz. schreibe ein paar messages. schwupps bin ich schon am ziel, ein wisch und das fenster rutscht aus dem blickfeld, die realität wird wieder aufgehellt und ich kann die ubahn verlassen.

    die navigation zwigt mir den weiteren weg zum ziel. beim arzt muss ich warten. hinsetzen, ein wisch, der chat ist wieder da.

    also videobrillen sind für mich die smartphones der zukunft

  2. Fratzen-Faker Re: So viel mehr ist möglich/augmented reality

    Autor: Ideen sind hier verpönt 02.03.10 - 22:33

    Sowas wie Terminator 1-3. SCNR.

    Gute Ideen sind hier bei Verhinderern und Nichtspeilern verpönt.
    Letztes Jahr wurden Videobrillen-Postings noch verpönt.

    Noch eine Ergänzung: Fratzen-Faker-App: Bei den Fratzen andere Gesichter drübermalen. Oder Kleine Schnurbärtchen bei Politikern im TV.
    Lügendetektor anhand der Stimme im Super-Quad-HD-SuperMegaCell-TV.

  3. Re: So viel mehr ist möglich/augmented reality

    Autor: Besserwisser01 03.03.10 - 10:11

    Wenn man mal sieht wie viele Unfälle es gibt
    weil es Menschen gibt die schon ohne das kaum fähig sind sich in der Realität zu bewegen, denke ich das das die Unfallzahlen nru ansteigen lassen wird, im schlimmsten Fall ist die Realität so Augumentiert, das man damit jemanden umbringen kann, indem man etwas simuliert was nicht da ist...

    ein auto ausblendet eine Brücke vor einen Abgrund projeziert usw...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Krefeld
  3. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart
  4. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28