Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Casio: LED-Laser-Projektoren mit…

LED Projektoren für Heimkino?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LED Projektoren für Heimkino?

    Autor: BeamerWollender 14.04.10 - 14:51

    Wie sieht das aus, sind LED/Laser Projektoren auch fürs Heimkino geeignet? Weil hier steht für Präsentationen..
    Bei einer Lebensdauer von 20.000h fehlt nur noch 1080p, dann würd ich zuschlagen.

  2. Re: LED Projektoren für Heimkino?

    Autor: Lichtgestalt 14.04.10 - 23:02

    Unbedingt - ich habe einen Full-HD Beamer (normale Lampe) und einen kleinen (200 Ansi-Lumen) LED-Beamer (SVGA) im Einsatz.

    Die LED-Beamer haben den Vorteil, dass sie 1-Chip-DLP-Panels verwenden können ohne ein Farbrad benutzen zu müssen. Man hat also die Vorteile der DLP-Technik (hohe Kontraste, kein Verblassen der Farben mit der Zeit, geringere Bewegungsunschärfe als z.B. beim LCD) ohne die Nachteile mitzunehmen (Regenbogeneffekt).

    Der einzige Knackpunkt ist noch die Leuchtkraft - aber da wird derzeit ja schon aufgeholt. Selbst der kleine 200 Ansi-Lumen LED-Beamer macht im leicht abgedunkelten Zimmer ein sehr sattes und kräftiges Bild.

    Zusammen mit den anderen Vorteilen der LEDs (die Leuchtkraft ist nicht wie bei vielen Lampen bereits nach 1000 Stunden auf die Hälfte abgefallen), die lange Lebensdauer und die schnelle Betriebsbereitschaft kommt für mich nur noch ein LED-Beamer in Frage, sobald mein derzeitiger Lampen-Projektor den Geist aufgibt.

    Solange die allerdings (zu vernünftigen Preisen) kein 1080p schaffen muss mein derzeitiger Beamer noch durchhalten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 4,16€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45