Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Casio: Projektorlampe arbeitet 20…

Das bedeutet nur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das bedeutet nur

    Autor: Keridalspidialose 22.05.12 - 08:57

    Casio könnte Lampen mit min. 200.000 Stunden herstellen.

    Die Methoden des "Phoebuskartell" sind heute noch üblich bei Herstellern (Geplante Obsoleszenz, werben mit einer Lebensdauer die sich für den Konsumenten hoch anhört, in Wahrheit aber weit unter den technischen Möglichkeiten liegt und in Wahrheit eine gewollte Beschränkung ist).

    ___________________________________________________________

  2. Re: Das bedeutet nur

    Autor: sparvar 22.05.12 - 09:35

    naja also ich muss ja sagen, das meine erste lampe immer noch hält - und das im 4ten jahr! mit regelmäßigen schauen(unter beachtung der "was und wie soll ich tun damit sich die lampe wohlfühlt und wie soll ich meinen beamer richtig behandeln) - bin auch schon bei ~2000 stunden.

    ~2500 stunden sollten für den normalen menschen ~4-6 jahre reichen und dann wäre es auch vertretbar 250-350 für eine neue glühbirne auszugeben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.12 09:36 durch sparvar.

  3. Re: Das bedeutet nur

    Autor: Flying Circus 22.05.12 - 09:36

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ~2500 stunden sollten für den normalen menschen ~4-6 jahre reichen und dann
    > wäre es auch vertretbar 250-350 für eine neue glühbirne auszugeben.

    Dann wäre es vermutlich sinniger, gleich einen neuen Projektor zu kaufen - nach 4 - 6 Jahren dürfte der alte langsam dem Ende zugehen.

  4. Re: Das bedeutet nur

    Autor: sparvar 22.05.12 - 10:10

    was soll da zuende gehen? - aber ich werde ihn eh abstoßen mit neuer lampe dann weil ich was neues will. :)

  5. im Prinzip ja, aber

    Autor: Kaiser Ming 22.05.12 - 10:20

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casio könnte Lampen mit min. 200.000 Stunden herstellen.

    ja mit LED's möglicherweise machbar aber
    dann hätte der Projektor nur 1000lm für den gleichen Preis
    und wer will das schon


    >
    > Die Methoden des "Phoebuskartell" sind heute noch üblich bei Herstellern
    > (Geplante Obsoleszenz, werben mit einer Lebensdauer die sich für den
    > Konsumenten hoch anhört, in Wahrheit aber weit unter den technischen
    > Möglichkeiten liegt und in Wahrheit eine gewollte Beschränkung ist).

    du kannst mit deinem Auto immer 50kmh fahren
    dann hält der Motor fast ewig

    vielleicht ist das Problem doch eher Kundenbasiert

  6. Re: Das bedeutet nur

    Autor: Flying Circus 22.05.12 - 10:21

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was soll da zuende gehen?

    Steht doch da: der Projektor. Geplante Obsoleszenz?

    > aber ich werde ihn eh abstoßen mit neuer lampe
    > dann weil ich was neues will. :)

    Lohnt sich das finanziell dann überhaupt noch, wenn Du erst 300 Ocken für die Lampe ausgeben mußt?

  7. Re: im Prinzip ja, aber

    Autor: Flying Circus 22.05.12 - 10:22

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja mit LED's möglicherweise machbar aber
    > dann hätte der Projektor nur 1000lm für den gleichen Preis
    > und wer will das schon

    Nein, er meint, daß die Lebensdauer künstlich begrenzt wird. Bei der Glühlampe haben das die Hersteller tatsächlich getan, gab's neulich eine Dokusendung zu.

    Es liegt ziemlich nahe, das bei derart kostspieligen Teilen auch zu machen, zumal es schwierig sein dürfte, die Jungs dabei zu erwischen.

    > vielleicht ist das Problem doch eher Kundenbasiert

    Nicht immer.

  8. Re: Das bedeutet nur

    Autor: sparvar 22.05.12 - 10:37

    wenn derjenige ihn für 400.-/350.- mit nagelneuerlampe bekommt - klares ja.

  9. Re: im Prinzip ja, aber

    Autor: Kaiser Ming 22.05.12 - 10:47

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaiser Ming schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ja mit LED's möglicherweise machbar aber
    > > dann hätte der Projektor nur 1000lm für den gleichen Preis
    > > und wer will das schon
    >
    > Nein, er meint, daß die Lebensdauer künstlich begrenzt wird. Bei der

    ah ok
    dann hatte ich den beitrag falsch interpretiert

    > Glühlampe haben das die Hersteller tatsächlich getan, gab's neulich eine
    > Dokusendung zu.
    >
    > Es liegt ziemlich nahe, das bei derart kostspieligen Teilen auch zu machen,
    > zumal es schwierig sein dürfte, die Jungs dabei zu erwischen.

    so was sollte der Markt eigentlich richten
    das hiesse dann wohl wir haben keinen echten Markt mehr
    und das wäre dann ein Fall fürs Kartellamt
    aber ...
    das macht nur grosse Augen wie bei den Tankstellen hierzulande

  10. Re: im Prinzip ja, aber

    Autor: sparvar 22.05.12 - 11:16

    die doku habe ich auch gesehen - war interessant und kam teilweise aus dem schmunzeln nicht mehr raus :)

  11. Re: Das bedeutet nur

    Autor: nutcase 22.05.12 - 13:59

    Benutzt man den Projektor pro Tag 3 Stunden und das jeden Tag, dann hält die Lampe 18 Jahre. Ob man in 18 Jahren noch eine Lampe für das Modell bekommt, ist fraglich.

    Sorry, geplante Obsoleszenz ist was anderes.

    -nut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Recruiting: Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    Recruiting
    Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft

    Worauf sollen Unternehmen achten, wenn sie Entwickler einstellen? Das wird derzeit heftig diskutiert. Und alles hat seine Nachteile.

  2. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  3. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.


  1. 09:03

  2. 08:46

  3. 08:35

  4. 08:01

  5. 07:52

  6. 07:41

  7. 07:19

  8. 18:01