1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromecast mit Google TV im…

Leider ist die Amazon Software Müll

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Leider ist die Amazon Software Müll

    Autor: ck19 06.11.20 - 09:52

    Nun gut der Titel ist überspitzt. Aber wirklich toll ist die Software / GUI des FireTV-Stick nicht. Kenne zwar das Google Teil nicht, aber Amazon hat noch viel Verbesserungspotential und macht leider viel zu wenig.

    Ich zum Beispiel habe über 500 Filme gekauft.

    Für die Auswahl der gekauften Filme nur 1 Auswahlspur (?).
    Wenn ich mir einen Film anschauen möchte, wäre es schön wenn es je Thema eine Auswahlspur geben würde. Oder wenn mann eigene Gliederungen erstellen könnte. So ist es sie lange Suche nach dem gewünschten Film. Ich kenne natürlich die gezielte Suchfunktion, aber manchmal sucht man und weiss eigentlich noch nicht nach was.

    Auch nervt es, dass beim Kauf einer anderen Version des Films kein Hinweis kommt, dass ein ähnlicher Artikel bereits gekauft wurde. Z.b. man besitzt Film A in HD, dann Hinweis wenn man auf der Startseite auf den gleichen aber als UHD Titel klickt. So muss man selbst erstmal prüfen ob man den Film schon hat. Könnte einem eine die Software abnehmen (Kleiner Hinweis:“Sie besitzen diesen Film in einer anderen Auflösung - hier klicken“ oder „Sie besitzen den Film in einer anderen Sprache - hier klicken“)

    Auf meinem IPhone kann ich Filme von Amazon Prime downloaden. Auf dem Stick nicht. Ich bin häufig in Hotels. Dort teile ich mir eine viel zu schwache Bandbreite mit Hunderten anderen. Somit, selbst wenn der TV das zulassen würde, kein vernünftiges Streaming. Mit Speicher, der heute wirklich nicht mehr teuer ist, könnte ich dann zumindest meine Lieblingsfilme offline anschauen.

  2. Re: Leider ist die Amazon Software Müll

    Autor: dEEkAy 06.11.20 - 10:09

    Die Fire-TV-Sticks sind in der Tat etwas ungeschickt. Speziell seit Amazon die Profile (ENDLICH) eingeführt hat in Prime Video habe ich ein lustiges Phänomen:

    Meine Frau schaut auf ihrem Profil z.b. BONES.
    Ich gehe danach auf mein Profil, starte eine Folge Future Man und auf einmal läuft Bones dort weiter wo meine Frau aufgehört hat. Einmal zurück, wieder in Future Man rein, läuft endlich auch Future Man.

    Amazon Prime ist hier aber eher das Problem. Netflix handhabt diese Versionen besser. Dort gibt es EINE Version eines Films und diese Version bietet dann entsprechend HD, UHD, Deutsch, Englisch, whatever an. Amazon trennt alles in einzelne Artikel wie Grand Tour HD DE, Grand Tour UHD DE, Grand Tour HD EN, Grand Tour UHD EN und so weiter. Absolut nervig.

  3. Re: Leider ist die Amazon Software Müll

    Autor: Gunni Lingus 08.11.20 - 15:33

    Ich habe in den 80er Jahren geliehene Videofilme kopiert und archiviert. Irgendwann wusste ich nicht mehr wozu. Die wenigsten Filme habe ich tstsächlich mehrfach geschaut.
    Ist ja dein Problem, aber warum um alles in der Welt kauft man 500 Filme und die bleiben auf einem Server liegen, solange es den Anbieter gibt?
    Dass die Software für meine Belange nix taugt, hätte ich nach dem 10. Film bemerkt und es gelassen.

  4. Re: Leider ist die Amazon Software Müll

    Autor: FunnyGuy 09.11.20 - 08:49

    Ich hatte mit meinem FireTV 4k auch nur Probleme. Drückte ich Pause, pausierte zwar das Bild der Ton (und im Hintergrund der Film) lief aber weiter... Dann wurde auch bei mir eine ganz andere Serie wiedergegeben als ich ausgewählt habe...

    Bin dann genervt auf Google TV umgestiegen und diese Probleme sind nun weg.

    Im Wohnzimmer nutze ich übrigens ein Nvidia Shield, imho das beste Multimedia-Abspielgerät.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.20 08:50 durch FunnyGuy.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERP-System- und Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    AIRTEC Pneumatic GmbH, Kronberg, Reutlingen
  2. Entwicklungsingenieur Software-in-the-Loop Testing (m|w|d)
    Bertrandt Technologie GmbH, Mönsheim
  3. Teamleiter (m/w/d) IT-Service Desk / Benutzer- und Problemmanagement
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
  4. Fachinformatikerin / Fachinformatiker - Datenverarbeitung
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Was macht einen guten Netzspeicher aus?
Energiewende
Was macht einen guten Netzspeicher aus?

Um erneuerbare Energien zu nutzen, muss Strom für Zeiten ohne Wind und Sonne gespeichert werden. Aber die Speicher zu bauen, muss sich auch lohnen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Hyme baut Wärmespeicherkraftwerk auf Bornholm
  2. Erneuerbare Energien DLR testet Energiespeicher mit geschmolzenem Salz
  3. Energiewende Das Stromnetz braucht einen Neustart

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

80 Plus: Netzteile richtig auswählen
80 Plus
Netzteile richtig auswählen

Bei jedem Rechnerkauf stellt sich die Frage nach dem Netzteil: Reichen eigentlich 500 Watt oder sollte man lieber der Empfehlung mit 850 Watt folgen?
Ein Test von Martin Böckmann

  1. Brandgefahr Der 12VHPWR-Stecker hat ein Problem
  2. MEG Ai1300P PCIE5 MSI hat das erste ATX-3.0-Netzteil
  3. Galliumnitrid Anker präsentiert kompakte GaN-Ladegeräte