1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona: ARD rät zum linearen…

ÖR hat in der Krise versagt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: martin28 24.03.20 - 11:03

    Ich habe ein schulpflichtiges Kind. Die Schule fällt bekanntlich aus. In der Türkei und in anderen Ländern gibt es jetzt Unterricht per Fernseher. Nur in Deutschland nicht!

    Wir habe in Deutschland mit 8 Milliarden ¤ p. a. den teuersten öffentlich rechtlichen Rundfunk der Welt. Dafür schaffen sie es nicht mal einen Lehrer vor die Kamera zu stellen und den offiziellen Lehrplan zu unterrichten.

    Der ÖR hat einen Bildungsauftrag lt. Rundfunkstaatsvertrag. Darau pochen sie auch immer, wenn es um die Gebühren geht. Leider haben sie in der Krise nicht geliefert. Auf Youtube o. ä. gibt es übrigens einiges, insofern scheint mir Youtube eher systemrelevant als der ÖR

  2. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: Korashen 24.03.20 - 11:22

    "[...] den offiziellen Lehrplan [...]"

    Es gibt nicht _den_ offiziellen Lehrplan. Schule ist Ländersache und jedes Bundesland hat einen eigenen Lehrplan.
    ARD/ZDF und co senden aber Bundesweit. Wie soll das funktionieren?

    Da die Lehrpläne auch stark unterschiedlich sind und es deutliche Gefälle im Niveau gibt, kann man auch nicht einfach die "Goldene Mitte" nehmen. Auch da würden einige nicht hinterher kommen und andere sich langweilen.

    Es müsste also pro Bundesland eine eigene Sendung geben. Also 16 Sendungen mit 16 Lehrern für 16 verschiedene Lehrpläne.
    Wie werden diese ausgestrahlt? Sequenziell? Parallel? Auf welchen Kanälen?

    Das der ÖR versagt und dem RSV nicht nachkommt... full ack, seit Jahren.

  3. reisserische Überschriften haben in der Krise versagt

    Autor: mxcd 24.03.20 - 11:25

    Tatsächlich sendet ARD Alpha die ganze Zeit Schulzeugs

  4. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: Emulex 24.03.20 - 11:26

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein schulpflichtiges Kind. Die Schule fällt bekanntlich aus. In
    > der Türkei und in anderen Ländern gibt es jetzt Unterricht per Fernseher.
    > Nur in Deutschland nicht!
    >
    > Wir habe in Deutschland mit 8 Milliarden ¤ p. a. den teuersten öffentlich
    > rechtlichen Rundfunk der Welt. Dafür schaffen sie es nicht mal einen Lehrer
    > vor die Kamera zu stellen und den offiziellen Lehrplan zu unterrichten.
    >
    > Der ÖR hat einen Bildungsauftrag lt. Rundfunkstaatsvertrag. Darau pochen
    > sie auch immer, wenn es um die Gebühren geht. Leider haben sie in der Krise
    > nicht geliefert. Auf Youtube o. ä. gibt es übrigens einiges, insofern
    > scheint mir Youtube eher systemrelevant als der ÖR

    Auf Youtube gibt es auch mehr Wahrheit und differenziertere Meinungen, insofern war es schon vorher deutlich relevanter. Und Katzenvideos! ;)

    Der ÖR hat auch dahingehend versagt, dass er - wie alle andren Medien - die Gefahr heruntergespielt hat.
    Das hat zu einer Spirale geführt: Politiker, Medien und Bevölkerung haben sich gegenseitig immer weiter übertroffen in der Verharmlosung, bis aus Corona ein "besserer Schnupfen" wurde (dabei zählt das nichtmal zu den Primärsymptomen...).

    Als eine gewisse Kontrollinstanz zur Gefahrenabwehr taugt er also auch in keinster Weise.

    Und jetzt können sie nichtmal mehr Sport übertragen.

    Es wird schon wirklich eng für den Nutzen der ÖR, von mir aus kann das weg.

  5. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: Grevier 24.03.20 - 11:55

    Bräuchte nicht, um es richtig zu machen, noch einem Sender pro Jahrgang? Also 16 Bundesländer * 13 Jahrgänge? ;)

  6. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: icepear 24.03.20 - 12:00

    Wir haben auch die dritten Programme. Sogar in diversen lokalen Varianten weil die ca. 1 Stunde am Tag ein regionales Fenster haben. Das ganze Argument für diese Armada an dritten Programmen sind ja gerade die regionalen Inhalte. Dies jetzt nicht zu nutzen zeigt nur, dass es im Grunde nur ein Argument ist um mehr Gebühren zu kassieren. Es entsteht dem Zahler wie sich gerade zeigt kein Vorteil daraus. Also wissen wir schon was wir direkt nach der Krise abschaffen können: Sämtliche dritten Programme.

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "[...] den offiziellen Lehrplan [...]"
    > Es müsste also pro Bundesland eine eigene Sendung geben. Also 16 Sendungen
    > mit 16 Lehrern für 16 verschiedene Lehrpläne.
    > Wie werden diese ausgestrahlt? Sequenziell? Parallel? Auf welchen Kanälen?
    >
    > Das der ÖR versagt und dem RSV nicht nachkommt... full ack, seit Jahren.

  7. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: most 24.03.20 - 12:01

    Ja, geht alles nicht, Probleme hier, Probleme da, also lassen wir das gleich und senden weiter Tierärzte in Not, Bares für Bares, Blumenheim Cops und Küchenquatsch mit Michael, alles gut.

  8. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: unbuntu 24.03.20 - 12:04

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt nicht _den_ offiziellen Lehrplan. Schule ist Ländersache und jedes
    > Bundesland hat einen eigenen Lehrplan.
    > ARD/ZDF und co senden aber Bundesweit. Wie soll das funktionieren?

    Ganz einfach einen der unzähligen Spartensender nehmen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: martin28 24.03.20 - 13:25

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "[...] den offiziellen Lehrplan [...]"
    >
    > Es gibt nicht _den_ offiziellen Lehrplan. Schule ist Ländersache und jedes
    > Bundesland hat einen eigenen Lehrplan.
    > ARD/ZDF und co senden aber Bundesweit. Wie soll das funktionieren?
    >
    > Da die Lehrpläne auch stark unterschiedlich sind und es deutliche Gefälle
    > im Niveau gibt, kann man auch nicht einfach die "Goldene Mitte" nehmen.
    > Auch da würden einige nicht hinterher kommen und andere sich langweilen.
    >
    > Es müsste also pro Bundesland eine eigene Sendung geben. Also 16 Sendungen
    > mit 16 Lehrern für 16 verschiedene Lehrpläne.
    > Wie werden diese ausgestrahlt? Sequenziell? Parallel? Auf welchen Kanälen?
    >
    > Das der ÖR versagt und dem RSV nicht nachkommt... full ack, seit Jahren.

    Allerdings hat der ÖR auch Landesrundfunkanstalten, WDR, Bayern, Bremen, Hessen - diese sind weitestgehend mit den Ländern identisch (OK, einige Landesrundfunkanstalten sind für 2 Bundesländer zuständig). Damit lässt sich das Problem das es unterschiedliche Lehrinhalte pro Land gibt weitestgehend eliminieren. Die ÖR haben nach meiner Zählung mittlerweile 26 Kanäle, wenn die nicht ausreichen gäbe es noch immer die Möglichkeit den Inhalt in den schon bezahlten Mediatheken Online zu stellen.
    Und ja, man bräuchte 16 Lehrer - besser noch mehr. Aber das sollte bei 8 Milliarden ¤ Budget auch einfach mal drin sein :-)

  10. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: Dragon0001 24.03.20 - 14:27

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings hat der ÖR auch Landesrundfunkanstalten, WDR, Bayern, Bremen,
    > Hessen - diese sind weitestgehend mit den Ländern identisch (OK, einige
    > Landesrundfunkanstalten sind für 2 Bundesländer zuständig).

    Genau genommen haben nur Bayern, Hessen und NRW ein eigenes Regionalprogramm. Radio Bremen und der SR übernehmen das Mantelprogramm vom NDR bzw. SWR.

    > Die ÖR haben nach meiner Zählung mittlerweile 26 Kanäle

    So viele Programme sind es nicht, selbst wenn man Radio Bremen und SR als eigenständige Programm zählen würde.

  11. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: Bramme 24.03.20 - 15:10

    Ja und dann bitte auch noch die unterschiedlichen Schulformen berücksichtigen, die Berufsschulen nicht vergessen und für die Oberstufen der (Fach-)Gymnasien alle Wahlfächer abdecken.

  12. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: martin28 24.03.20 - 15:45

    Dragon0001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau genommen haben nur Bayern, Hessen und NRW ein eigenes
    > Regionalprogramm. Radio Bremen und der SR übernehmen das Mantelprogramm vom
    > NDR bzw. SWR.
    >
    > > Die ÖR haben nach meiner Zählung mittlerweile 26 Kanäle
    >
    > So viele Programme sind es nicht, selbst wenn man Radio Bremen und SR als
    > eigenständige Programm zählen würde.

    Es sind 26 lt. offizieller Seite des ÖR:
    https://www.rundfunkbeitrag.de/der_rundfunkbeitrag/senderfamilie/index_ger.html

    Ich bin in Bremen groß geworden und da meine Eltern noch vor dem 2. Weltkrieg geboren sind wurde auch immer ÖR geschaut :-). Ich kann mich schon erinnern, dass es spezifische Programme für Bremen gab, die außerhalb Bremens nicht ausgestrahlt wurden. Du hast mit dem Mantelprogramm natürlich Recht, hauptsächlich lief in Bremen im "Dritten" das gleiche wie in anderen Bundesländern. Aber es wäre auch möglich in Bremen nur das Programm der "Bremer" Schulen zu zeigen.
    Außerdem würde es mir schon reichen, wenn der ÖR die Bildungsinhalte produzieren und in die Mediathek stelle würde. Wenn man dafür 50 Lehrer braucht ist das halt so, ich glaube nicht das die Produktion der üblichen ÖR Telenovelas weniger personalintensiv ist.

  13. Re: reisserische Überschriften haben in der Krise versagt

    Autor: martin28 24.03.20 - 15:54

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich sendet ARD Alpha die ganze Zeit Schulzeugs

    Also wenn ich mir anschaue was morgen zur Schulzeit auf ARD Alpha kommt:

    07:55 Shaun das Schaf
    08:15 Panoramabilder
    08:30 Die Sendung mit der Maus


    Sicherlich kommen dann noch einige Dokumentationen. Allerdings dachte ich eher an ein wirkliches Lernprogramm wie in anderen Ländern, wo der Schulstoff durchgenommen wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.20 15:56 durch martin28.

  14. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: Micha_T 24.03.20 - 16:19

    Es könnte halt echt interessant werden wenn dann auf einmal X% der Zuschauer nicht mehr da sind.

    Wobei ich davonnweniger ausgehe. Aber es könnte trotzdem ein Umbruch geben. Viele wollen dennquatsch nicht mehr eben weilnes keinen echten Mehrwert mehr hat.


    Das die öffentlichen quasi die deutsche Filmbranche beschäftigen muss auch nicht sein. Dafür verhauen sie jetzt auf ganzer Linie. Das es gesonderte schulpläne für die Länder gibt ist also grund nichts zu senden oder eben nur spartanisch.

  15. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: Dragon0001 24.03.20 - 16:55

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es sind 26 lt. offizieller Seite des ÖR:
    > www.rundfunkbeitrag.de

    Seit wann sind der Deutschlandfunk und seine Ableger Fernsehprogramme?

  16. Re: reisserische Überschriften haben in der Krise versagt

    Autor: idiotikum 25.03.20 - 07:15

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mxcd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tatsächlich sendet ARD Alpha die ganze Zeit Schulzeugs
    >
    > Also wenn ich mir anschaue was morgen zur Schulzeit auf ARD Alpha kommt:
    >
    > 07:55 Shaun das Schaf
    > 08:15 Panoramabilder
    > 08:30 Die Sendung mit der Maus
    > …
    >
    > Sicherlich kommen dann noch einige Dokumentationen. Allerdings dachte ich
    > eher an ein wirkliches Lernprogramm wie in anderen Ländern, wo der
    > Schulstoff durchgenommen wird.


    Nein

    Bruchzahlen Rechnen
    Periodensystem
    Blutkreislauf

    Also da kommen heute ganz interessante Beiträge.

    Halt nicht nur das Rauspicken was NICHT gesendet wird ...

    https://www.br.de/mediathek/programmkalender/ard-alpha/av:584f4be43b467900117bdad5

  17. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: Spaghetticode 25.03.20 - 08:39

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt nicht _den_ offiziellen Lehrplan. Schule ist Ländersache und jedes
    > Bundesland hat einen eigenen Lehrplan.
    > ARD/ZDF und co senden aber Bundesweit. Wie soll das funktionieren?

    Die Dritten könnten für jedes Bundesland ein eigenes Programm senden. Das funktioniert auch bei den Mehrländeranstalten MDR, NDR, rbb, SWR, da sie am Abend bereits ihr Programm auf die Bundesländer aufteilen.

    Ein gravierenderes Problem ist, dass wir mehrere Jahrgänge in verschiedenen Schulen haben: In Sachsen wären das 4 Grundschuljahrgänge, 6 Oberschuljahrgänge, 8 Gymnasialjahrgänge. Das wären 18 Jahrgänge, und da haben wir noch nicht mal Kindergarten, Berufsschule und Hochschule dabei. Zusätzlich kann es im Jahrgang noch Unterschiede zwischen den Lernständen einzelner Schulklassen geben, und Schulen und Lehrer kochen noch ihr eigenes Süppchen, was z. B. Unterrichtsmethoden und -materialien (wie Schulbücher) betrifft.

    Ein weiteres Problem ist, dass das Fernsehen nicht bidirektional ist, d. h. der Lehrer bekäme kein Feedback von den Schülern.

    Dann lieber Unterricht mit den gewohnten Lehrern per Videochat nach Vorbild aus der Berufswelt. Das bedeutet, dass wir darüber nachdenken sollten, jedem Schüler ein Laptop zu spendieren.

  18. Re: ÖR hat in der Krise versagt!

    Autor: Dwalinn 26.03.20 - 09:41

    Ich bitte dich der ÖR hat 21 Haupt-Sender. Wobei der WDR sogar gleich 11 Verschiedene untersender hat die alle regionale Nachrichten übertragen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 18,99€
  2. 59,99€ (USK 18)
  3. 9,99€
  4. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND