Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cowon iAudio 9 - mobiler…

Cowon - kann ich nur empfehlen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: Jomo 06.11.09 - 14:21

    Ich habe den iAudio-7 seit einiger Zeit, die Akku-Laufzeit ist sensationell, die Quasi-Touchpad-Bedienoberfläche nach etwas Übung genial, und er kann halt Ogg abspielen (leider ist das immer noch keine Selbstverständlichkeit).

    Insofern bin ich mal auf den iAudio-9 gespannt!

    Gruss, Jomo.

  2. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: carp offline 06.11.09 - 14:39

    Den iAudio 7 habe ich ebenfalls. Die Bedienoberfläche finde ich auch nach etwas Übung nicht 100%ig gelungen, speziell die Funktion des roten Knopfes gefällt mir nicht so recht. Klanglich ist er IMHO über jeden Zweifel erhaben. Beim Verwendung an einer Stereoanlage (mittels 3,5mm-Klinkenstecker auf Cinch-Adapterkabel) ist das Ausgangssignal allerdings etwas schwach.

    FLAC kann er natürlich ebenso wie etliche andere Audio-Formate abspielen.

  3. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: Perry3D 06.11.09 - 14:59

    Den iAudio7 besitze ich ebenfalls. Sieht zwar auf den ersten Blick etwas klobig aus, aber ansonsten ist das Teil super. Unglaubliche Akkulaufzeit, super Klang, miniUSB und flotte Bedienung, an die man sich allerdings etwas gewöhnen muss.
    Und er wird als normaler Datenträger gehandhabt.
    *ThumbsUp*

  4. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: muhkuh2134 06.11.09 - 15:36

    Und noch ein zufriedener iAudio-7-Kunde hier.

    Nach einem Jahr täglichem Einsatz ist mir der Leiser-Knopf kaputt gegangen. Von der Amazon-Erstattung über die vollen 170 EUR die das Ding damals gekostet hat hab ich mir gleich wieder dasselbe Gerät gekauft. Habe einfach nichts ebenbürtiges auf dem Markt finden können.

    Wenn die 27 Stunden Laufzeit hinkommen ist der iAudio 9 allerdings ein Rückschritt zum 7er. Der hält nämlich grob 50 Stunden durch (was dafür sorgt dass man das Ding in der Praxis gar nicht leer bekommt solange er ab und zu am Rechner hängt zwecks Draufladen neuer Musik). Wahrscheinlich zieht das neue Display so viel Strom.. und ist womöglich auch noch schlechter ablesbar als das Jetzige :-/

    8 GB wäre etwas wenig, aber mehr als 16 GB gleichzeitig braucht's eigentlich nicht. Kriege ich als Napster-Kunde nicht voll.

    Schade auch, dass es scheinbar nur noch weiß und schwarz gibt. Wie langweilig. Der rote Metallrahmen vom 7er ist klasse, und was Besonderes.

  5. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: JojoIaudio 06.11.09 - 15:41

    Endlich ein paar leute die nicht so dumm sind und den ganzen apple ramsch wegen großem Marketing kaufen.

    iAudio ist defakto eines der besten Geräteserien bei mobile playern, klanglich reicht da niemand das wasser

    Meine Freundin hat den iAudio6 mit 60GB Festplatte und passende Ultimate Ears Super.fi 5 Pro stöpsel, gibt kaum was vergleichbares.

  6. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: jedesmaldasgleiche 06.11.09 - 15:47

    JojoIaudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich ein paar leute die nicht so dumm sind und den ganzen apple ramsch
    > wegen großem Marketing kaufen.
    >

    Ist Schweinefleisch jetzt besser als Rindfleisch? Oder andersrum? Dass jedesmal die eigene erhabene Arroganz in Foren derart zum Tragen kommt, zeugt in den meisten Fällen von einer ganz schlechten Erziehung.

    Zum Thema iAudio7 ist wirklich ein sehr schönes Produkt und wird von mir gerne genutzt. Ob ich jetzt schlauer bin, als andere.... NEIN!

  7. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: damit 06.11.09 - 16:10

    Hab mir auch vor über einem Jahr einen D2 gekauft. Gründe waren Akkulaufzeit und vor Allem Klang. Der ist imho einfach eine Ecke besser als bei der viel beworbenen Konkurrenz.

    Und nachdem die äußeren Abmaße vom 9 ganz ordentlich scheinen, ist der definitiv eine Überlegung wert.

  8. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: moepus 06.11.09 - 16:13

    jedesmaldasgleiche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JojoIaudio schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich ein paar leute die nicht so dumm sind und den ganzen apple
    > ramsch
    > > wegen großem Marketing kaufen.
    > >
    >
    > Ist Schweinefleisch jetzt besser als Rindfleisch? Oder andersrum? Dass
    > jedesmal die eigene erhabene Arroganz in Foren derart zum Tragen kommt,
    > zeugt in den meisten Fällen von einer ganz schlechten Erziehung.
    >
    > Zum Thema iAudio7 ist wirklich ein sehr schönes Produkt und wird von mir
    > gerne genutzt. Ob ich jetzt schlauer bin, als andere.... NEIN!

    wiseo denn nicht? wenn man die geraete differenziert betrachtet und ojektiv vergleicht und somit zum ergebnis kommt, dass cowon das bessere produkt herstellt, anstatt einfach blind der herde zu folgen und zum angebissenen apfel zu greifen, spricht das dann nicht fuer die eigene geistige reife und intelligenz?
    natuerlich hoert sich das ganze arrogant an, aber ist es denn nicht trotzdem die wahrheit?

    PS: "niveau sieht von unten aus wie arroganz" oder so aehnlich(weiss nicht mehr von wem aus diesem forum dieses zitat stammt). *scnr*

  9. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: nlqn 06.11.09 - 16:22

    habe mir den iAudio7 vor einem Jahr gekauft und bin immer noch begeistert - alles top! ausschalggebend für mich waren FLAC Unterstützung und Audioqualität. auch wenn Onkel Steve gute Players baut - ich als nicht win/osx Nutzer kann eh nichts mit iTunes anfangen.

  10. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: Elektriker 06.11.09 - 16:28

    Hier ist auch ein D2-Nutzer :)

    Super Gerät, lange Akkulaufzeit und sehr gute Klangqualität

  11. Re: Cowon - kann ich nur empfehlen

    Autor: nidi 06.11.09 - 20:16

    Mein iAudio U3 läuft auch seit 3 1/2 Jahren super!

  12. Ich leider nicht :-(

    Autor: rotuA 07.11.09 - 09:11

    Ich hatte mir vor ein paar Jahren einen iAudio6 geholt und war super zufrieden damit, bis irgendwann, aus welchen unerklärlichen Gründen auch immer, nichts mehr so richtig funktionierte und ich das Gerät dann entsorgen musste.

    Seither habe ich kein Cowon Produkt mehr angefasst. Aber wenn hier alle solche Lob Lieder singen, sollte ich mir vielleicht mal wieder einen ansehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring
  2. Hays AG, München
  3. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel
  4. GEOMAGIC GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00