1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cranberry Diamondisc - Fotos für 1…

DLT ist das beste verfügbare Speichermedium

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DLT ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Bastler 14.11.09 - 00:36

    für eine Langzeitspeicherung (30 Jahre). Alles andere ist Marketinggewäsch. DAT ist technisch nicht in der Lage Daten sicher zu speichern (Heliscanverfahren). Floppy, HD und Flash sind nicht für Langzeitspeicherung ausgelegt. Ebenso DVD und CD. DVD-R für Video zerfällt schon beim brennen. Das macht nicht, es sind ja nur Filme, da machen ein paar Drops nichts aus.

    LTO ist noch zu neu, hat aber das Potential DLT langfristig abzulösen.

    Kommt mir jetzt nicht mit der Speicherkapazität. Man muss sich entscheiden, Datensicherheit oder Datenvolumen.
    Wer Datenvolumen haben will soll ruhig auf HD sichern. Viel Glück.

    Wer wirklich wichtige Daten archiveren muss das hat das Geld für mehrere Tapes.

    DLT schreiben übrigens längs des Bandes (wie bei der Compact-Cassette). Lesen kann man das noch nach Jahrzehnten. Das Bandmaterial ist entsprechend für eine Langzeitarchivierung ausgelegt. Übersprechen nach 30 Jahren ca. 5 %. So jedenfalls die Test von den Bandherstellern.

  2. Re: DLT ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: allesschongemacht 14.11.09 - 02:19

    Anfang der 80er hatte ich 8" Disketten von Scotch/3M mit garantierten 10 Jahren Lebensdauer. Irgendwie hatten wir ein Zeitloch, die Dinger haben keine 10 Monate gehalten.

  3. BUCH ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Carl Weathers 14.11.09 - 03:47

    Die grandiose Erfindung BUCH vermag es, Informationen Jahrhunderte zu konservieren.

  4. Re: BUCH ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Bitte Autor angeben 14.11.09 - 04:12

    Carl Weathers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die grandiose Erfindung BUCH vermag es, Informationen Jahrhunderte zu
    > konservieren.


    Prima, wenn du mir erklärst wie ich meine Filme in einem Buch "konserviere", bist du mein Gott!

  5. Re: BUCH ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Gutenbergs Enkel 14.11.09 - 09:15

    > Die grandiose Erfindung BUCH vermag es, Informationen Jahrhunderte zu
    > konservieren.

    Ähm, ja, abgesehen von der Kleinigkeit, daß Papier nach hundert Jahren anfängt zu zerfallen ... daß man die Bücher irgendwo lagern muß, wo es trocken ist, wo sie nicht verbrennen (Weimar ...), nicht unter einem zusammenstürzenden Gebäude begraben werden (Köln ...) ... ja, von diesen unbedeutenden Kleinigkeiten mal abgesehen, sind Bücher wirklich ein tolles Speichermedium. :augenroll:

  6. Re: BUCH ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Tingelchen 14.11.09 - 09:48

    Das beste und langlebigste Speichermedium ist... jetzt kommts... STEIN ;)


    Viele, in Steingemeiselte "Werke" sind noch nach über 5.000 Jahren erkennbar. Selbst die Höhlenmalereien halten weit über 10.000 Jahre.

    Tja.. sieht so aus als wenn die primitivste Speicherform von Wissen doch noch immer die beste ist ;)

  7. DLT ist auch nicht das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Tourist 14.11.09 - 11:19

    Die magnetische Daterträger verlieren it der Zeit ihren Inhalt. Zueerst die magnetische Eigenschaften lassennach, dannperlt die Beschichtung ab. Ein Feuchtraumtest kann keinerlei Magnetband oder Festplatte überleben.

    Ewig halten nur die mit Plasma direkt ins Glas geätzte pits von SDG-Masterglass Discs. Deshalb wurden von Lockheed Martin / NASA auf dem Marsexpedition Phoenix diese verwendet.

    Nachschauen: http://sdg-master.com/

  8. Re: BUCH ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: LH 14.11.09 - 11:29

    Bitte Autor angeben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prima, wenn du mir erklärst wie ich meine Filme in einem Buch
    > "konserviere", bist du mein Gott!

    Dir ist bewusst das ein Film nur aus vielen Einzelbildern besteht, die man leicht getrennt auf Buchseiten drucken kann? Ist kein perfekter Weg, aber es geht ;)

  9. Re: BUCH ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: 232332 14.11.09 - 11:31

    Du hast einfach keine Ahnung. Heutige Bücher verrotten recht schnell.

  10. Re: DLT ist auch nicht das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Bastler 14.11.09 - 11:42

    Lieber Tourist,

    genau das passiert mit den DLT-Bänder eben nicht, bzw. nur in einem sehr geringen Maße. Der Hersteller Grantiert eine Lebensdauer von 30 Jahren für das Band.

    Von DLT-Bändern habe ich nochnie gehört, das ma sie nicht mehr lesen kann. Im Gegensatz von DAT, CD, DVD, ZIP & Co.

  11. Re: DLT ist auch nicht das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Tourist 14.11.09 - 11:57

    Diese 30 Jahre, die Du erwähnt hast sind die Obergrenzen für Magnetbänder. Schau dich mal bei Fernsehsendern um, welche riesige Archive müssen immer wieder neu kopiert werden und das immer mit Qualitätsverlust.

    Eine Hitze- und Feuchtigkeistwiderstand bei DLT-s ist auch nicht nennenswert. Bei den ersten Hausbrand ist die gesamte Archiv im Eimer!

    Die von mir erwähnte direkt ins Glas geätzte Informationen halten wirklich ewig, es genügt nur auf die Glas Gegenstände von Babylon hinzuweisen.

    Auf der SDG-master Website findest Du auch genauere Vergleichsdaten

    http://sdg-master.com/

  12. Re: DLT ist auch nicht das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Siga24290742 14.11.09 - 12:25

    Bastler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau das passiert mit den DLT-Bänder eben nicht, bzw. nur in einem sehr
    > geringen Maße. Der Hersteller Grantiert eine Lebensdauer von 30 Jahren für
    > das Band.
    War das nicht auch für WORMS der Zeitraum ? Halt wohl alles, was man Militär verkaufen will. "übernahme DEC durch Compaq. blablabla Verträge bis 2020 oder 2030." Das war 2000 oder so.

    medizinfirmen wollen Testdaten auch 30 oder mehr Jahre lagern. M$ hat den Schwanz eingezogen. XML und Papier tun den Job (jeder für sich, beide "parallel").
    Nur so ein Tipp wenn man M$ loswerden will: Nach 30 Jahre Haftung und Garantie oder sowas fragen,... .

    > Von DLT-Bändern habe ich nochnie gehört, das ma sie nicht mehr lesen kann.
    > Im Gegensatz von DAT, CD, DVD, ZIP & Co.

    Gab es bei den Diskussionen diesbezüglich nicht immer den Hinweis, das man Probleme hätte, wenn das Laufwerk ausfällt, weil dann das neue Laufwerk den Kopf evtl leicht anders justiert hat ?

    Umkopieren muss man Datenbestände leider wohl immer.

    Und einer zitierte mal seinen Prof aus einem Seminar: Wie viel Prozent der Steintafeln (keilschrift, Steuern, Ägypten,...) oder Gutenbergbibeln oder Höhlenmalereien haben überlebt ?

    In Asien gibts Bambusblätter. Die halten auch nur 30 Jahre und müssen dann "umkopiert" werden.

  13. Re: DLT ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: Dauerfeuer 14.11.09 - 12:57

    Bastler schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Das Bandmaterial ist entsprechend
    > für eine Langzeitarchivierung ausgelegt. Übersprechen nach 30 Jahren ca. 5
    > %. So jedenfalls die Test von den Bandherstellern.

    Meint Übersprechen das wechselseitige Magnetisieren von übereinanderliegenden Bandteilen im aufgerollten Zustand?

    Wenn ja, heißt das, daß nach 30 Jahren das Signal noch 95 % seiner Qualität/Signalstärke hat?

  14. Re: DLT ist das beste verfügbare Speichermedium

    Autor: nope 14.11.09 - 23:11

    Was ist mit diesen Glaskugeln wo ein Leser
    Signale rein brennt ? Die Sollen angeblich auch tausende Jahre
    überdauern (falls sicher gelagert).

    Oder wars Diamant wo reingebrannt wird ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. DB Engineering&Consulting GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 548€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 437,99€ und Mainboard 229,90€)
  2. 479€ + Versand (Vergleichspreis 649€)
  3. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus Portable 4 TB für 88€ und Expansion+ Desktop 4 TB für 77€)
  4. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams