1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cranberry Diamondisc - Fotos für 1…

Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Tourist 14.11.09 - 08:12

    Es gibt bereits Technik der ewig hält. Die Discs werden aus temperiertem Glas hergelstellt und die Pits werden mit Plasma direkt ins Glas geätzt. Eine solche Disc wurde bereits mit dem Mars expedition Phoenix auf dem Mars platziert.

    Noch dazu werden Musikliebhaber mit viel besseren Sound glücklich gemacht :-)))

    Hier nachlesen mit Fotos, Meßdaten usw.:
    http://sdg-master.com/

  2. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Bastler 14.11.09 - 12:27

    Die stellen CD-Master her. Das ist die Vorlage zum pressen der Polycarbonat-CDs.

  3. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Tourist 14.11.09 - 12:41

    Die SDG-Masterglass Disc ist das Endprodukt. Schau dir die Informationen an. Es sind CD-s, DVD-s, BD-s aus temperietem Glas. Diese Glas Disc wurde mit dem Raumsonde Phoenix auf dem Mars geschickt. Da siehst Du unten im NASA Foto!

    Schon das erste Bild was Du da siehst, zeigt eine Mikroskopaufnahme als Vergleich zwischen gepresste CD aus Polykarbonat und direkt ins Glasdisc geätzte Pits. Die Jitter- und Doppelbrechungsindex Daten sprechen auch für sich. Das soll für die HiFi- und Musikliebhaber Herzen höher schlagen. :-)))

    http://sdg-master.com/deutsch/neuigkeiten.html

    Aufmerksam lesen, es ist wirklich der Wahnsinn in Perfektion!

  4. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Dauerfeuer 14.11.09 - 13:00

    Tourist schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Noch dazu werden Musikliebhaber mit viel besseren Sound glücklich gemacht
    > :-)))

    Das bezweifel ich. Ein Bit bleibt ein Bit. Ob in Glas oder Plastik.

  5. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Almega 14.11.09 - 13:09

    Es kann doch gar keinen unterschied machen auf welchem Medium die daten "gebrannt" worden sind. Die vom CD Player ausgelesen Daten und damit die Musik ist doch immer die selbe. Also kann es gar keinen Unterschied in der Musikqualität geben.

    Das einzige wird sein das die Musik bevor sie auf die CD gebrannt wird digital überarbeitet wird.

    mfg

  6. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Tourist 14.11.09 - 13:11

    Ein Bit wird durch digital-analog Konvertierung ein Pit, was Du als "Mikrotasse" sehen kannst. Das Licht wird diese abtasten und ins analog Strom umwandeln. Dieses Strom wird dann digitalisiert, damit Du es wieder als Bit begrüßen kannst. Nun, wenn Du dann die beiden Pits (Mikrotassen) vergleichst, kannst Du eine Ahnung davon bekommen, wie unterschiedlich das zurückreflektierte Licht von beiden aussieht.

    Über klangliche unterschiede hast Du gerade nebenan, unter "Meinungen und Reaktionen" habe ich einiges gelesen.

    http://sdg-master.com/deutsch/neuigkeiten.html

  7. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Almega 14.11.09 - 13:26

    @Tourist: Das is ga alles schön und gut, aber die informationen sind digital gespeichert, also intressiert mich die form des Pits nicht und auch nicht das genaue Licht das reflektiert wird. Es reicht zu erkennen ob jetzt ein Pit da is oder nicht. Und das ist bei einer "normalen" CD genauso der Fall. Selbst wenn durch Alterung oder Fehler in der Herstellung einzelne Pits nicht gelsen werden können die Daten noch immer über Checksummen errechnet werden.

    Dir Hörbaren Klangunterschiede kommen nur durch digitale Überarbeitung der Musik und der sehr guten Lautsprecher zu stande.

    mfg

  8. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Dauerfeuer 14.11.09 - 13:32

    Tourist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Bit wird durch digital-analog Konvertierung ein Pit, was Du als
    > "Mikrotasse" sehen kannst.

    Ein Pit ist ein Bit, bzw. ein Teil einer Struktur auf der CD, die ausgelesen eine 1 oder eine 0 ergibt. Alles rein digital.

    > Das Licht wird diese abtasten und ins analog
    > Strom umwandeln. Dieses Strom wird dann digitalisiert, damit Du es wieder
    > als Bit begrüßen kannst.

    Da wird nichts gewandelt, es bleibt bis zum analogen Kopfhörer/Lautsprecherausgang ein Datenstrom, der nur zwei Zustände kennt.


    Nun, wenn Du dann die beiden Pits (Mikrotassen)
    > vergleichst, kannst Du eine Ahnung davon bekommen, wie unterschiedlich das
    > zurückreflektierte Licht von beiden aussieht.

    Dann ist die Signalqualität besser, besser klingen tut die CD deswegen aber nicht - denn es ist ja keine Schallplatte, wo sich unterschiedliche Strukturen direkt in unterschiedliche Töne übertragen.



    > Über klangliche unterschiede hast Du gerade nebenan, unter "Meinungen und
    > Reaktionen" habe ich einiges gelesen.
    >
    > sdg-master.com

    Vermutlich ein eingeblideter Effekt oder durch das bessere Mastering verursacht. Ob ein Bit von einem Plastik-, Glas- oder Metallmedium kommt, macht keinen Unterschied.

  9. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Tourist 14.11.09 - 13:39

    Es fehlen euch offensichtlich die Basiskenntnisse von optische Datenträgertechnik und digital Audio. Das ganze jetzt vorzutragen würde hier die Rahmen sprengen. Ich schlage vor bei der Newsgroup: de.rec.musik.hifi eine einfache Frage zu stellen, dort gibt es zeit und platz euch darüber zu informieren. :-)))

  10. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Dauerfeuer 14.11.09 - 13:53

    Tourist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es fehlen euch offensichtlich die Basiskenntnisse von optische
    > Datenträgertechnik und digital Audio. Das ganze jetzt vorzutragen würde
    > hier die Rahmen sprengen.

    Einfache Frage: Da es ja zweifellos auch zwischen jeder einzelnen Glas-CD mit gleicher Aufnahme leichte Toleranzen gibt, klingt denn jede Glas-CD anders?

  11. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Tourist 14.11.09 - 14:05

    Einfache Antwort: Ja!

    Bei allen optische Datenräger spielt die Schlüsselrolle, wie die Umschaltung von 0 auf 1 und zurück aussieht. Ob es schnell genug und rechtzeitig passiert, bestimmt den Digitalisierbarkeit, also das wird am meisten gemessen. Bei normalen CD-s ist es 28-30 ns (Nanosekunden), bei gebrannte CD-Rs 45ns unddiese Glas CD bringt 13-15ns. Der Klang wird die digitaltypische Verzerrungen, die so gehasst werden, nicht mehr haben.

    Aber da stehen jede menge Meßdaten und Bilder, ich glaube direkt fü euch!

    http://sdg-master.com/deutsch/technologie.html

    Bei "Audio" nachklicken! :-)))

  12. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Dauerfeuer 14.11.09 - 14:34

    Tourist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfache Antwort: Ja!

    Also ist der Unterschied zwischen 0 und 1 nicht immer 1 sondern auch manchmal 0,999?

    > Bei allen optische Datenräger spielt die Schlüsselrolle, wie die
    > Umschaltung von 0 auf 1 und zurück aussieht. Ob es schnell genug und
    > rechtzeitig passiert, bestimmt den Digitalisierbarkeit, also das wird am
    > meisten gemessen.

    Digital heißt, daß nicht nur der Klang in einem festen Raster festgelegt ist (es gibt nur eine begrenzte Anzahl unterschiedlicher Töne), sondern auch die Zeit, wann etwas zu passieren hat. Deswegen gibt es bei CDs auch keine Gleichlaufstörungen, wie sie von leiernden Kassetten oder Platten noch bekannt sind.


    > Bei normalen CD-s ist es 28-30 ns (Nanosekunden), bei
    > gebrannte CD-Rs 45ns unddiese Glas CD bringt 13-15ns. Der Klang wird die
    > digitaltypische Verzerrungen, die so gehasst werden, nicht mehr haben.

    Jitter ist auch nur ein Qualitätsmerkmal für das Medium, nicht für Information an sich.
    Warum sollte es stören, daß die Information etwas verzögert gelesen werden kann, wenn der CD-Spieler sowieso puffert, also ein paar Sekunden im Voraus liest, und den Trommelschlag, ob mit 30 oder 13 ns Jitter, zum, im Datenstrom genau festgelegten Zeitpunkt (Samplingrate), an den Kopfhörer sendet?

    > Aber da stehen jede menge Meßdaten und Bilder, ich glaube direkt fü euch!


    > sdg-master.com
    >
    > Bei "Audio" nachklicken! :-)))

    Ich glaube, das ist Werbung für Audiophile, die sich mit der Bedeutung "digital" nicht so genau auskennen. ;)

  13. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Tourist 14.11.09 - 14:43

    Hauptsache, Du brauchst keine Informationen darüber, Du kennst dich aus :-))))))))

    Ist doch offensichtlich!

  14. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: schonwiedersonDepp 14.11.09 - 15:25

    Tourist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Bit wird durch digital-analog Konvertierung ein Pit, was Du als
    > "Mikrotasse" sehen kannst. Das Licht wird diese abtasten und ins analog
    > Strom umwandeln. Dieses Strom wird dann digitalisiert, damit Du es wieder
    > als Bit begrüßen kannst. Nun, wenn Du dann die beiden Pits (Mikrotassen)
    > vergleichst, kannst Du eine Ahnung davon bekommen, wie unterschiedlich das
    > zurückreflektierte Licht von beiden aussieht.
    >
    > Über klangliche unterschiede hast Du gerade nebenan, unter "Meinungen und
    > Reaktionen" habe ich einiges gelesen.
    >
    > sdg-master.com
    Mikrotassen ? ...gibts dann auch Mikrotee und Mikrogebäck zu deinem Mikrokaffekränzchen am Mikrosonntag ?
    was für ein Schwachsinn. Schonmal darüber nachgedacht warum das Pit(=Grube) heisst und nicht Cup ?

  15. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: asfaefawefads 14.11.09 - 15:29

    Tourist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfache Antwort: Ja!
    >
    > Bei allen optische Datenräger spielt die Schlüsselrolle, wie die
    > Umschaltung von 0 auf 1 und zurück aussieht. Ob es schnell genug und
    > rechtzeitig passiert, bestimmt den Digitalisierbarkeit, also das wird am
    > meisten gemessen. Bei normalen CD-s ist es 28-30 ns (Nanosekunden), bei
    > gebrannte CD-Rs 45ns unddiese Glas CD bringt 13-15ns. Der Klang wird die
    > digitaltypische Verzerrungen, die so gehasst werden, nicht mehr haben.
    >
    > Aber da stehen jede menge Meßdaten und Bilder, ich glaube direkt fü euch!
    >
    > sdg-master.com
    >
    > Bei "Audio" nachklicken! :-)))

    Blööööööödsinn ... Bei Samplingraten jenseits der 192kb würdeste sogar Hunde und Wale glücklich machen, da gibbet nix mehr mit Verzerrungen oder sonst was, das is (fürs menschliche Ohr)üerfekter Sound...
    gehört Dir der Laden da oder was ?
    o
    m
    g

  16. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Tourist 14.11.09 - 15:37

    Sowie ich sehe, Du bist auch nicht vom Fach, trotzdem witzig. Macht nix, schau nach hier:

    http://sdg-master.com/deutsch/technologie.html

    Ein Pit kann kurz oder lang sein, z.B. 0111111110, dann hast du einen Graben. Beim 010 hast du eine Tasse, der bestimmte Breite und Tiefe hat.

    Übrigens, ich wollte nur auf die Langzeitarchivierung aufmerksam machen. Über digital Audio sollt ihr nicht von mir aufkgelärt werden. Ich habe schon auf die Hifi Newsgroup hingewiesen.

  17. Digital Audio Basiskenntnisse...

    Autor: F. 14.11.09 - 15:38

    Also ich habe eine Masterdatei auf einem Computer mit einer digitalen Tonaufnahme. Die wird in Pits kodiert und auf eine CD gepresst. Dann lese ich die wieder ein.

    Heraus kommt eine Datei, die Bit für Bit die gleiche ist. Die in nichts, absolut gar nichts, von der Masterdatei unterscheidbar ist, von der die CD gepresst wurde. Diese Daten kann ich z.B. auf der Soundkarte ausgeben.

    Wenn jetzt aber genau derselbe gepufferte Datenstrom anstatt vom D/A-Konverterchip auf einer Soundkarte von genau dem gleichen D/A-Konverterchip auf einem CD-Player umgewandelt wird, dann passiert Zauberei! Und die Daten klingen auf einmal sogar besser als die Masterdatei. Richtig?

    > Es fehlen euch offensichtlich die Basiskenntnisse von optische
    > Datenträgertechnik und digital Audio.
    Gleichfalls...

  18. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: hakito 14.11.09 - 15:43

    Digital bleibt digital. Die Qualität kann nur dann darunter leiden, wenn a) der CD-Player schlecht ist, oder b) der Datenträger so stark beschädigt ist, dass die fehlerkorrigierenden Codes nicht mehr funktionieren.

    Im Gegensatz zu Daten-CDs gibt es jedoch nur diesen "Basis-Schutz" gegen Lesefehler, da man hier gewisse Lesefehler akzeptiert.

    Zum Abschluss noch ein Zitat aus Wikipedia

    "Dabei ist das rekonstruierte analoge Audiosignal bei entsprechender Implementierung des Digital-Analog-Umsetzers prinzipiell vollständig von der Qualität des Datenträgers abgekoppelt, solange die Nutzdaten fehlerfrei zur Verfügung stehen."

    Seite „Compact Disc Digital Audio“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. November 2009, 01:41 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Compact_Disc_Digital_Audio&oldid=66345838 (Abgerufen: 14. November 2009, 14:42 UTC)

  19. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: WaRuM 14.11.09 - 16:42

    Tourist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es fehlen euch offensichtlich die Basiskenntnisse von optische
    > Datenträgertechnik und digital Audio. Das ganze jetzt vorzutragen würde
    > hier die Rahmen sprengen. Ich schlage vor bei der Newsgroup:
    > de.rec.musik.hifi eine einfache Frage zu stellen, dort gibt es zeit und
    > platz euch darüber zu informieren. :-)))

    Hmm. Sage mir, dann hast Du doch sicher auch Erfahrungen hiermit:
    http://www.lessloss.com/lessloss-firewall-power-distributor-p-196.html
    .. lohnt sich das Deiner Meinung nach? Mein empfindliches Ohr wird tatsächlich immer durch diese Schwankungen gestört. Wären das also gut angelegte 3400,-?

  20. Re: Nur Discs aus Glas mit Plasmaätzung halten wirklich ewig

    Autor: Tourist 14.11.09 - 16:47

    Ich sehe schon, daß ich hier fehl am Platz bin. Am besten komme ich jetzt nicht mit EFM Signalkonvertierung und dessen Kombination mit dem ISRC Funktionalität, weil es für euch zu weit führen würde.

    Ich empfehle noch einmal die HiFi Enthusiasten, die dazu genügend Geduld aufbringen können.:-)))

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Villingen-Schwenningen
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  3. KT Abrechnungsdienste e.K., Heidelberg
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. WLAN: Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
    WLAN
    Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem

    Wi-Fi 6 ist für Huawei ein großes Thema. Das Unternehmen wird etwa zwei neue Router anbieten: Der Wifi AX3 ist ein traditionelles Heimgerät mit großen Antennen, während 5G CPE Pro 2 auch in 5G funken kann. Beide Geräte kommen mit eigens entwickelter CPU.

  2. Raumfahrt: Satelliten docken im Orbit zum Tanken an
    Raumfahrt
    Satelliten docken im Orbit zum Tanken an

    Das US-Rüstungs- und Raumfahrtunternehmen Northrop Grumman hat einen Versorgungssatelliten ins All geschossen und an einen Kommunikationssatelliten angedockt, dem der Treibstoff ausgeht. Er soll Treibstoff für fünf weitere Jahre im Einsatz bekommen.

  3. Geeks der Sterne: Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten
    Geeks der Sterne
    Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten

    Die jüngste Star-Wars-Trilogie ist mit Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen, auch die Serie The Mandalorian ist durch. Höchste Zeit für die zwei Star-Wars-Beauftragten von Golem.de, sich beim Mittagessen über Baby Yoda, langweilige Prequels und "das wahre Star Wars" zu streiten.


  1. 13:03

  2. 12:28

  3. 12:01

  4. 11:52

  5. 11:46

  6. 11:39

  7. 11:24

  8. 11:10