Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › D-Link: Heimkinobild und Surround…

Endlich erschwinglich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich erschwinglich...

    Autor: Lokster2k 16.06.11 - 10:42

    Soweit ichs mitbekommen hab, waren frühere Lösungen elendig teuer, aber das Ding werdich mir tatsächlich überlegen...dann kommt der Rechner inen belüfteten Schrank im Flur und ich hab im Wohnzimmer absolute Ruhe und keine aufgezwungene Heizung...vor allem im Sommer toll...

  2. Re: Endlich erschwinglich...

    Autor: Thread-Anzeige 16.06.11 - 11:06

    Ja. Die ersten Modelle sind halt leider immer teuer.

    Bei so "luxus-Krams" ist das mooresche Gesetz zwar nicht langsamer, aber die Investitionen wollen wieder drin sein, also sinkt der Preis nicht so schnell wie beispielsweise USB-3, welches (im Vergleich zu USB-2) von anfang an nicht gerade Überteuert war. Ebenso BluRays waren schnell bezahlbar aber das hat auch 1-2 Jahre gebraucht. Lightpeak hingegen ist krass teuer. "Danke Intel". Vielleicht sieht das in 12 Monaten anders aus.

    An die Kiddies: Lernt draus. "Überteuertes Zeugs" ist oft nur 2..1,5 Jahre lang zu teuer. Danach sinken die Preise oft schnell. Von PC-Spielen solltet Ihr den Preisverfall doch kennen.

    Schön wäre natürlich HDMI. Auch ohne HDCP gäbe es genug Einsatz-Zwecke. Dummerweise verbietet die Content-Association das, so das irgendwelche Proprietären Standards (AirPlay, IntelWiDi, HDCP,...) überall rumwuseln. Von Haus-Bussen zur Gerätesteuerung kennt man das ja schon als abschreckendes Beispiel.

  3. Re: Endlich erschwinglich...

    Autor: Sharkx2k2 16.06.11 - 11:11

    Devolo hat so ein USB Ding entwickelt

    http://www.devolo.de/consumer/74_vianect-air-tv_produktvorstellung_1.html?l=de

    Kostet ca.50-70 Euro
    Ich muss gleich dazu sagen, dass es bei mir nicht funktioniert, aber es es funktionieren würde, wäre es eine gute und günstige Alternative die nichts ausser einen USB Port voraus setzt.

  4. Re: Endlich erschwinglich...

    Autor: zwangsregistrierter 16.06.11 - 12:34

    was diesem Gerät feht sind eindeutig USB-Anschlüsse, für Maus, Tastatur, Gamepad...

  5. Re: Endlich erschwinglich...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.06.11 - 12:45

    Du vergisst die Stromrechnung. Das Ding wird sicher einiges an Strom schlürfen. Sicherlich schaltet das Ding nicht mal auf Standby, wenn auch die Glotze aus ist.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Endlich erschwinglich...

    Autor: elknipso 16.06.11 - 14:18

    Ich habe das Problem so gelöst, dass ich mittlerweile einen kleinen Media Player im Einsatz habe zusammen mit einem NAS.

    Das ist dann noch eleganter als PC oder Notebook als Zuspieler :).

  7. Re: Endlich erschwinglich...

    Autor: Dadie 16.06.11 - 14:33

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergisst die Stromrechnung. Das Ding wird sicher einiges an Strom
    > schlürfen. Sicherlich schaltet das Ding nicht mal auf Standby, wenn auch
    > die Glotze aus ist.

    Dafür gibt es Steckdosen. Ich selber habe z.B. für meinen Fernseher eine "Master/Slave"-Steckerleiste. Wenn der Fernseher nicht an ist, sind auch die anderen Geräte nicht an. Zwar verbraucht die Steckerleiste auch Strom aber unter 1 Watt. Meine alte Lösung war übrigens eine normale Steckleiste mit einer Funksteckdose. Dieser hat auch unter 1 Watt nur verbraucht.

    Stecker ziehen wäre mit Sicherheit besser. Aber da bin ich dann doch einfach zu bequem. Und wenn mich meine Bequemlichkeit ~10-20¤ im Jahr kostet, dann sei es so.

  8. Re: Endlich erschwinglich...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.06.11 - 15:00

    Bei Aldi gab es doch letztens so Steckdosenleisten wo man ein Fußschalter raus führen konnte. xD Haben meine Eltern im Wohnzimmer.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  4. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55